WIEDERSEHEN MIT DER BRETAGNE - 2. TEIL - IM SÜDEN

Reisebericht

WIEDERSEHEN MIT DER BRETAGNE - 2. TEIL - IM SÜDEN

Seite 2 von 2

Carnac

IM INNENRAUM

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Von Concarneau aus ging es weiter Richtung Osten auf die Halbinsel Quiberon. Wir fuhren aber zunächst noch nach Carnac.
Hier soll eine der sonnenreichsten Regionen der Bretagne sein - mit angeblich 2000 Sonnenstunden.
Leider war das Wetter an diesem Tag nicht so gut - vielleicht war es die 2001. Stunde... - so dass wir zunächst einmal ins Zentrum fuhren.
Nach einem späten Frühstück schauten wir uns dann wenigstens noch die Kirche "Saint Cornély" an. Anschliessend fuhren wir noch an den Strand und die Promenade, aber dann fing es an zu nieseln, und wir setzten unsere Fahrt nach Quiberon fort.



KIRCHE "SAINT-CORNÉLY"



Quiberon

PLAGE DU GOVIRO

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Quiberon - das heisst spektakuläre wilde Küsten im Westen und schöne Sandstrände im Osten. Bis ins 11. Jahrhundert war Quiberon noch eine Insel.
Die Insel wurde durch einen einzigen Damm mit dem Festland verbunden und ist an der schmalsten Stelle nur 22 m breit. Das reicht gerade für eine Strasse und eine Eisenbahntrasse.



PLAGE DU CONGUEL



DA MÖCHTE MAN WOHNEN...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Ort Quiberon war im 19. Jahrhundert der grösste Sardinenhafen von Frankreich.
Heute ist es ein beliebtes Seebad mit einer Promenade mit einigen Restaurants.



HOTEL DE VILLE



BLUMENPRACHT IN GELB

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Rund um den Ort Quiberon befinden sich insgesamt 11 Strände - also für jeden etwas...



BLICK VON DER PROMENADE AUF "GRANDE PLAGE&...



AM "GRANDE PLAGE"

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Ort Quiberon hat eine einzigartige geografische Lage mit dem Blick aufs Meer und den vorgelagerten Inseln. Es gibt genügend Unterkünfte aller Art - Hotels aller Kategorien, Ferienwohnungen und Campingplätze.



LEUCHTTURM UND "CHÂTEAU TURPAULT"



GRANDE PLAGE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Direkt im Ort befindet sich der "Grande Plage" - 900 m feinsandiger Strand.



AM GRANDE PLAGE



FÄHRE IM HAFEN

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Vom Port Maria fährt eine Fähre zu der grössten der vorgelagerten Insel "Belle Ile".



PORT MARIA



STEINE "VERZIERT" MIT...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

An Wochenenden ist der Grande Plage - weil direkt im Ort gelegen - natürlich sehr begehrt. Aber an anderen Tagen kann man den grossen Strand auch fast für sich alleine haben.



AM ENDE VOM "GRANDE PLAGE"



MOSAIK AUS MUSCHELN

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Interessant waren an einem Ende des Strands die vollkommen mit kleinen Muscheln bedeckten Felsen. Mit etwas Phantasie kann man sich ausdenken, was sie darstellen könnten.



WIE FESTGEKLEBT...



Alignements du Ménec

Im Norden von Carnac befinden sich die bekannten Megalithfelder - mystische Stätten der Jungsteinzeit. Entlang der Route des Alignements erstrecken sich über mehrere Kilometer die drei bedeutendsten Steinreihenfelder der Welt - es sind besondere Anordnungen in gleichmässig angelegten Reihen. Insgesamt gibt es hier - bis jetzt - ca. 2800 Steine in mehreren Gruppierungen auf einer Fläche von 40 ha.
Zum Schutz der Kultstätten sind die Steinreihenfelder eingezäunt.
Wir parkten das Auto zunächst bei der Informationsstelle "Maison de Megalithes".



ALIGNEMENTS DU MÉNEC

Keine Bildinformationen verfügbar

Gegenüber - nur ein paar Schritte - und man sieht schon die "Alignements du Ménec". Hier befinden sich am meisten Steine - 1099 Steine in 11 Reihen - 100 m Breite und 1165 m Länge.



ALIGNEMENTS DU MÉNEC

Keine Bildinformationen verfügbar


...



ALIGNEMENTS DE KERMARIO



Alingements de Kermario

ALIGNEMENTS DE KERMARIO

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auf einer schmalen Strasse fuhren wir dann zu den "Alignements de Kermario".



ALIGNEMENTS DE KERMARIO



ALIGNEMENTS DE KERMARIO

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Hier wurden über 1000 Menhire aufgestellt, die grössten sind 6 m hoch. Menhire sind grosse aufrecht stehende Steine.



ALIGNEMENTS DE KERMARIO



...



ALIGNEMENTS DE KERMARIO



Alignements de Kerlescan

ALIGNEMENTS DE KERLESCAN

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Den Abschluss bilden die "Alignements der Kerlescan" im Osten mit ca. 540 Steinen. Am Rande der Alignements ist ein kleiner Aussichtsturm aus napoleonischer Zeit, von wo aus man einen schönen Blick auf die Menhire hat.



ALIGNEMENTS DE KERLESCAN



Côte Sauvage

BLICK AUF PLAGE "ST.JOSEPH...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auf der Rückfahrt von Carnac nach Quiberon nahmen wir die Küstenstrasse im Westen der Halbinsel. Diese 8 km lange meist enge Strasse führt von der Landspitze Percho beim Ort Portivy bis zum Château Turpault und dem Port Maria in Quiberon.



AN DER CÔTE SAUVAGE



AN DER CÔTE SAUVAGE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die Küste wird geprägt von Felsen, zerklüfteten Klippen, Grotten, Riffen und von Fluten gegrabenen Bögen. Bei der starken Brandung ist Baden verboten, aber man sieht einige Windsurfer und andere Wassersportler.



AN DER CÔTE SAUVAGE



AN DER CÔTE SAUVAGE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

In regelmässigen Abständen gibt es Parkmöglichkeiten. Um die Vegetation zu schonen, wurden Wege angelegt zu kleinen Buchten und an die steilen Klippen.



AN DER CÔTE SAUVAGE



Auxerre

DIE ALTSTADT

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auf der Rückfahrt wollten wir wiederum einen Stopp einlegen, und wir wählten dafür die Stadt Auxerre.
Die Fahrt dauerte insgesamt 6,5 Stunden und ging von Quiberon über Nantes, Angers, Tours und Orléans (von Orléans bis Auxerre waren es "lange" 1,5 Stunden....)
Also wir dort am Nachmittag ankamen, mussten wir noch eine Unterkunft suchen. Wir fanden ein schönes stilvolles Hotel direkt an Yonne.



AN DER YONNE



FACHWERKHÄUSER

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auxerre hat ca. 45.000 Einwohner und ist der Hauptort des Departements Yonne in der Burgund-Region. Die Stadt ist sehr alt, schon zur Römerzeit gab es hier eine Befestigung. Wir hatten noch Zeit, die historische Altstadt - halbrund zum Fluss hin ausgelegt - zu besichtigen mit prachtvollen Fachwerkhäusern.



BRÜCKE ÜBER DIE YONNE



INNENRAUM DER KATHEDRALE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Bau der sehenwerten Kathedrale "St. Etienne" begann bereits im Jahre 1215 und zog sich über mehrere Jahrhunderte hin. Der Nordturm wurde erst im 16. Jahrhundert vollendet. Auxerre ist bereits seit dem 3. Jahrhundert ein Bischofssitz.



KATHEDRALE "ST.ETIENNE"



TURM DER KATHEDRALE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auxerre profitierte bereits seit dem 1. Jahrhundert vom Flusshandel. Der Kanal du Nivermais mündet hier in der Yonne. Am Fluss sieht man einen grossen Freizeithafen.



KLEINER HAFEN AN DER YONNE


Teilen auf

Kommentare

  • oldi

    Ein etwas anderes Frankreich hast du mir da gezeigt, sehr schöne Landschaft mit guten Fotos dukumentiert. LG Oldi-Monika

  • matahari

    Danke Monika. das "etwas andere frankreich" gefällt mir auf jeden fall besser...
    Inge

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. WIEDERSEHEN MIT DER BRETAGNE - 2. TEIL - IM SÜDEN 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps