La Gomera die magische Insel

Reisebericht

La Gomera die magische Insel

Reisebericht: La Gomera die magische Insel

Versuch die außergewöhnlche Schönheit der kanarischen Insel La Gomera zu beschreiben und mit Bildern zu dokumentieren.
Erläuterung des Valle Gran Rey dem Urlaubsort Nr. 1 mit Tipps
Fakten die man wissen sollte bevor man einen La Gomera Urlaub plant..
Touren in den Nationalpark und den Norden der Insel : Erfahrungen ,Erlebnisse
Allgemeine Tipps + Ratschläge







Klima + Vegitation + Geographie

Klima
Tagestemperatur während unseres Aufenthaltes vom 24.Janaur bis 9. Februar 2017
An der Küste täglich zw. 21° und 24°.Nachttemperatur 17°/18°
Bei Ausflügen in die Berge auf 800 bis 1200 m sollte man eine Jäckchen mitnehmen.
Vegitation
Im Norden , Westen sowie in der Inselmitte besitzt La Gomera eine reichhaltige Vegitation und bietet dem Besucher ein immergrünes Landschaftbild an.
Der Südosten ist karg und trocken.
Eine vergleichbare Vegitation gibt es auf den Kanarischen Inseln nur auf der Nachbarinsel La Palma
La Gomera hat den größten Palmenbestand der Kanaren der zur Produktion
von Palmhonig genutzt wird.
Geographie
Es gibt einige ganzjährig wasserführende Bäche
Grund :
In der Inselmitte ist ein bis zu 1487 m hohes Gebirge.
Er fängt die Passatwinde ein , Folge - es gibt ab und zu Niederschläge , aber vorallem bildet sich dichter Nebel.
Das Phänomen Nebelwald auch Lorbeerwald genannt ist so entstanden.
Der El Cedro , so lautet der spanische Name wurde zum Nationalpark Garajonay , Weltkulturerbe.
Wir haben es selbst 2 mal erlebt , starteten bei strahlendem Sonnenschein
und fuhren auf ca. 900 m in den dichten Nebel !
Auf der Rückfahrt ins Tal setzte sich dann wieder die Sonne durch.
Die Straße die ins und aus dem Valle Gran Rey führt verläuft entlang des
Barranco de Arure , das ist der Grand Canyon La Gomeras.
Eine beeindruckende bis zu 580 m tiefe Schlucht.
Der Barranco de Arure und der El Cedro sind die Gründe weshalb auch viele Wanderfreunde Urlaub auf La Gomera machen.



Barranco de Arure



Das Valle Gran Rey - Tal des großen Königs

Das Valle Gran Rey ist der Urlaubsort Nr. 1 auf La Gomera
Mit dem Begriff Valle Gran Rey ist nicht nur das Tal an sich gemeint ,
sondern auch 5 Ortsteile die am Talende entlang der Küste auf rund 2 km Luftlinie liegen.
Infos zum Valle Gran Rey
Es ist lebhaft aber weit vom Massentourismus Gran Canarias oder Teneriffas entfernt.
Gründe : La Gomera hat keinen Flughafen d.h. Anreise über Flughafen Teneriff-Süd dann per und Fähre nach La Gomera (40 Min)
Es gibt in allen 5 Ortsteilen nur 2 Hotels , einige Appartement-Ferienanlagen
und einige Pensionen die alle nur 2 Etagen haben , gem. Bauvorschriften ? Jedenefalls eine optisch erfreuliche Tatsache.
Sehr groß ist das Angebot an Appartments und Ferienhäusern in denen schätzungsweise 80 % aller Urlauber Selbstversorgerurlaub machen.
Die Appartments sind erstaunlich preiswert pro Tag zw. 25 und 45 €

Was man noch wissen sollte
Ca. 80% der Urlauber sind Deutsche – das Valle Gran Rey ist fest in deutscher Hand , Umgangssprache ist Deutsch.
Auf Grund der günstigen App.preise überwintern auch viele Deutsche Rentner auf La Gomera , d.h. sie sind von November bis März da.
Die Anzahl der Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants ist groß.
Es gibt sogar ein deutsches Cafe, eine deutsche Bäckerei , eine deutsche Metzgerei sowie einige von Deutschen geführte Pensionen und Retaurants..
Zum richtigen Verständnis : Die meisten Restaurants , Cafes und Geschäfte werden von Gomerianern geführt..
Man muss also nicht deutsch leben , dass auch die jungen Kellner deutsch sprechen ist ja nicht unbedingt ein Nachteil.




Valle Gran Rey



Die Ortschaften des Valle Gran Rey

La Playa - der größte Ortsteil und der "umtriebigste".
Bei La Playa beginnt/endet der rund 300 m lange schwarze Sandstrand,
mit meist starker Brandung.
Hier liegt die Strandpromenade mit Cafes und Restaurants , der Treffpunkt zum Frühstück und Abendessen sowie für das Nachtleben.

La Puntilla
Hier ist das einzige Hotel an der Küste + einige exlusive Appartmentanlagen mit Pool und hier ist auch der Babybeach.
Der Babybeach ist eine geschütze Meeresbucht, bei Flut ein ruhiger Pool
bei Ebbe ein Poolchen - für Familien mit Kleinkindern ideal.

Barbolan liegt hinter La Puntilla ca 300 m vom Meer entfernt und bietet ein ruhiges
Ambiente.

Vueltas ist der letzte Ortsteil mit Fischer - und Jachthafen.
Vueltas hat auch einen durch die Hafenmauern geschützen kinderfreundlichen
Strand..Es bietet hübsche Gässchen mit kleinen Geschäften und Restaurants.
Hier sind auch die deutsche Pension Candeleira und das Roque de Iguala , ein moderner Appartmentbau direkt am Strand.

La Calera - das von uns ausgewählte Domizil
Es ist ein Kompromiss zwischen dem absolut ruhigen Norden der Insel
Hermigua + Vallehermoso+ Agulo und z.B.dem umtriebigen La Playa.
Es iiegt rund 600 m vom Meer , La Playa Strand und Promenade , entfernt.
Man kann sich von hier "unter die Leute begeben" und wieder in die ruhige Beschaulichkeit La Caleras zurückziehen.
Da es am Hang liegt , bieten die Terrassen und Balkone der Appartments
einen herrlichen Blick auf das Meer und in das Tal des Großen Königs sowie auf die die rechts und links des Talendes von 20 m bis auf 640 fast senkrecht ansteigenden Berge.
Beachten : La Calera ist autofrei ,der kürzeste Weg zu den Appartments im oberen Teil La Caleras führt über 163 Treppenstufen.Ca. 200 m weiter talaufwärts kann man die Appartments aber über nur noch 35 Stufen erreichen.
La Claera hat das hübscheste Gässchen , es erinnerte uns stark an die Dörfchen in der Provence. Reichlich Blumenschmuck und mit Gemälden verzierte Hauswände.
In der etwa 200 m lang Gasse gibt es 3 Restaurants und den 10m x 5m großen "Supermarkt" in dem es aber alles gab , vorallem frische Brötchen und Brot
für das Frühstück.
Hat man keine Lust zum Frühstück machen , lässt man sich auf der große Terrasse des Restaurants La Orquidea mit Traumausblick befrühstücken.
Hier kann man Abends auch das "Sundowner im Meer Dinner" genießen.
La Calera 3 Bilder



La Calera



Aktivitäten

Spazieränge durch die anderen Ortsteile
Schiffahrt vom Hafen in Vueltas : Walewatching oder Sightseeing.
Die Nr. 1 war für uns
Wandern im unteren Teil des Barranco de Arure zum Wasserfall El Guru
Start in El Guro einem sehenswertes Künstlerdorf das von La Calera 1,4 km talaufwärts an der Straße liegt.liegt.
Es ist nicht weit bis zum Wasserfall ca. 2 km , da die Strecke aber im „Dschungel“,
am Bachlauf und im Bachlauf verläuft , über kleine und große Steine gestiegen werden muss ,gefolgt von 2 kleinen Kletterpassgen (ca. 3 Meter hoch mit Leiter und Seil zum festhalten)
sind gutes Schuhwerk und ein paar Stöcke sehr hilfreich.Siehe Bilder



Barranco de Arure



Ausflüge mit dem Mietwagen

Halbtagesausflug
Fahrt zur Ortschaft Arure – sie liegt am oberen Ende des Barranco de Arure
Von hier Spaziergang zu Aussichtspunkten mit Blick in die Schlucht und auf den Ort
Taguluche. .

Tagesausflüge
Zum Weiler El Cedro
Lage : Im Nationalpark Garajonay
Weiler = 5 Häuser eines davon mit Gasthaus
Die Fahrt zum Weiler , ab der Abzweigung von der CV 14 : Spektakulär !
weshalb möchte ich nicht verraten. Machen – genießen und lachen !
Kurz vor dem Weiler führen Spazierwege in den gespenstischen Lorbeerwald.
Im schön gelegenen Gasthaus mit bezauberndem Garten , kann man das Erlebte ausklingen lassen.



El Cedro



Fahrt in den ursprünglichen Norden der Insel

Über das Gebirge durch den El Cedro - in das Hermiguatal zum Playa Caleta ,
Das Hermiguatal :
Saftiges Grün , noch grüner als das Valle Gran Rey.
Weiterfahrt zur Playa Caleta - ein kleines Sträßchen über einen Küstenberg - dann hinunter zum Playa Caleta , eine Fahrt mit tollen Ausblicken.
Die Caleta Bucht ! ein herrliches Plätzchen am Meer. Es lädt , wenn die Brandung passt , zum schwimmen ein. An einem Kiosk gibt es Getränke und Snacks.
Wir haben leckere Sardinen gegessen.
Bei gutem Wetter hält man es hier gerne ein paar Stunden aus !



Roque Cano



Weitere empfehlenswerte Ausflüge

Vallehermoso und die gleichnamige Ortschaft.
Das Tal ist ähnlich schön wie das Hermigua Tal.
Die Ortschaft hat einen schönen Marktplatz , auch wenn gerade kein Markt ist.
Am Strand hat man Meerwasserpools angelegt.
Ca. 200 m links vom Strand liegt das Castilllo del Mar , ehemals eine Bananenverladestation , heute ein Restaurant mit Museum.
Vom Vallehermoso - bei gutem Wetter - noch zum Mirador de Abrante oberhalb von Agulo fahren Moderne Aussichtsplattform mit Tiefenblick.
Kenne nur die Fotos - wir haben ihn " links liegen lassen" da er in den Wolken
lag , fuhren nach Agulo hinunter in den Sonnenschein.
Agulo - das schönste Städtchen La Gomeras.

Alojera - nur rund 8 km nördl. des Valle Gran Rey
Aber fahrtechnisch wie immer – hoch – Kurven + Kurven + Kurven – runter.
In der Bucht von Alojera am Strand ca. 10 Häusern , eines ist ein Fischrestaurant.
Wenn geöffnet soll es sehr gut sein , bei uns war es zu , es gab aber immerhin etwas zum trinken.
Nur 1 km Luftlinie davon entfernt : Playa del Trigo , ein Geheimtipp .
Zu 99 % wäre man an diesem kleinen schwarzen Sandstrand alleine sagte man uns.Hauptgrund sei dass man das Auto 2 km davor parken muss , mit Ab-und Aufstieg zum/vom Strand.
Wir waren nicht da , haben uns mit dem Alojera Beach begnügt da wir hier
auch die einzigen Besucher waren.






Abschließende Infos + Tipps

Essen und Trinken
Gomerianische Spezialitäten
Cabrito = Zicklein z.B als Gulasch in einer leckeren Soße zubereitet – eine butterzarte Köstlichkeit. Dazu gomerianische Runzelkartoffeln= kleine , runzlige Kartoffeln die man ungeschält isst.
Weitere Spezialiäten :
Kaninchen + Gomerianischer Eintopf mit Fleisch und Gemüse
+ gebackener Ziegenkäse mit Palmhonig – haben wir alle geliebt !
+ die Gomerabananen
Die Bananen sind auch als ab 20 Uhr Nachtisch sehr beliebt den auch wir uns fast täglich gönnten.Sie schwammen in Scheiben geschnitten unglücklicherweise in einer mehr oder weniger große Karaffe Sangria – sogar in der manchesmal nachbestellten Karaffe !
Wie wir danach feststellen mussten , trübt der Genuss von zuviel Gomerabananen den Blick , und veranlassen die Beine zu überflüssigen seitlichen Ausreißern.

Unser Lieblingsrestaurant : La Orquidea in La Calera s.o.
Nr. 2 El Paraiso
Lage : La Playa Richtung La Puntilla nur ein paar Meter vom Meer entfernt .





Wirklich letzter Absatz !

Um meine Schilderungen besser nachvollziehen zu können
schaut euch diese Doku an :
http://www.youtube.com/watch?v=2m_5VHfIZbs
Nur mit Musik - kein überflüssiges Gerede.
Von den in der 2013 Doku gezeigten Hippies in La Playa haben wir 2017 nur noch wenige gesehen , da der Hippitreffpunkt Casa Maria inzwischen geschlossen ist.
Das Sonnenuntergangs Lichter- und Trommelspektakel vor dem Casa Maria wurde aber noch vollzogen, das konnten wir sogar von La Calera aus hören und sehen !
Empfehle die Google Earth Erkundung La Gomeras.
Im dreidimensionalen Blick ist die Lage der Ortsteile und sogar der Appartemnts und Hotels sehr gut zu erkennen..
Auch einen ersten Blick in den Barranco de Arure könnt ihr schonmal werfen.
Oder fahrt schon mal mit Google Earth Streetview durch die Ortsteile des Valle Gran Rey ! oder durch die Kurven der Gebirgstraßen !
Google Earth ist für mich die fazinierenste Erfindung der letzten 50 Jahre.

"Gangolf" (der Uli heißt)


Teilen auf

Kommentare

  • Elaira

    Sehr informativer Reisebericht mit vielen Tipps und Empfehlungen - finde ich toll! LG Tamara

  • therese

    Der Bericht hat Erinnerungen geweckt an einen wundervollen Urlaub auf dieser schönen Insel. Für uns ist und bleibt Gomera die "Schönste" der Kanaren.
    Danke therese

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. La Gomera die magische Insel 4.33 3

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps