Winterliche Fahrt mit der Gondola2000 auf den Berg LEVI in Finnisch Lappland

Reisebericht

Winterliche Fahrt mit der Gondola2000 auf den Berg LEVI in Finnisch Lappland

Reisebericht: Winterliche Fahrt mit der Gondola2000 auf den Berg LEVI in Finnisch Lappland

Es lohnt sich, auch als Nichtskifahrer mit der Gondola2000 auf den Berg Levi zu fahren. Dick verschneite Bäume und oberhalb der Baumgrenze eine wunderbare Aussicht auf das Fjell, glasklare Luft und viel Schnee erwarten uns im Winter. Es war kalt, aber wunderbar.

Fahrt mit der Gondelbahn auf den Berg Levi

Sonne in Levi

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der erste Gang nach dem Aufstehen führt, wie jeden Tag, zum Thermometer. Minus 20 Grad. Für uns knackig kalt; die Finnen sind diese Temperaturen gewähnt. Aber endlich klarer Himmel, keine Wolken. Es ist Februar und nach der Polarnacht, die am 16.Januar endete, dauert es, bis die Sonne hervorkommt. Gegen 10 Uhr erreicht die Sonne den Horizont.



Die Gondola 2000

Eingang Talstation Gondola 2000

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wir fahren mit dem halbstündlich fahrenden Skibus zur Talstation Levi 2000 Gondola. Die Fahrt mit dieser Seil-Umlaufbahn kostet 3,50 €. Die Kabinenbahn für bis zu 6 Personen fährt in gemächlicher Geschwindigkeit ca. 20 Meter über Boden 302 Meter auf den Berg Levi. Sie kann bis zu 2000 Personen pro Stunden transportieren. Der Berg Levi ist 531 Meter hoch und bietet insgesamt 27 Liftanlagen mit gut präparierten und teilweise beleuchteten Abfahrten.



Talstation Gondola 2000 Levi



Bergstation Gondola 2000

auf der Fahrt mit der Gondola...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Während der Gondelfahrt sehen wir wunderbar dick verschneite Bäume, so wie es in den Ferien-Prospekten versprochen wird.
Die Aussicht von oben ist atemberaubend schön und das bei herrlichem Sonnenschein. Wir befinden uns oberhalb der Baumgrenze. Soweit das Auge reicht, alles eben, nur ein paar kleine Hügel am Horizont. Das lappische Fjell wie Pallas, Aakenus, Olos und Yllas liegt uns zu Füssen.

Das Restaurant Palovartija an der Oberstation der Gondelbahn , eine urchige Skihütte mit Terasse, ist nur im Sommer offen. Jetzt ist die Hütte tief verschneit und vereist.
Die Sonne steht tief und taucht alles in ein goldenes Licht. Der Wind weht so heftig, dass das Stativ für die Kamera nur hinter der Hütte aufgestellt werden kann. Die Temperatur beträgt „nur“ noch – 8 grad C.

Nachdem wir die Aussicht von allen Seiten genossen haben, steigen Nebelschwaden aus dem Tal hoch und wir beginnen zu frieren. Da wir zu Fuss hochgefahren und keine Skifahrer sind, steigen wir wieder in eine Gondel und fahren talwärts. Kaffee und süsses Hefegebäck wärmen uns wieder auf. Der Skibus der Linie2 fährt uns wieder bis zum Zero Point, wo wir als Linie 1 weiterfahren können, bis zu unserem Cottage. Eine finnische Saune, die es in fast jeder Hütte gibt, bringt uns wieder auf angenehme Temperaturen zurück.



unterwegs mit der Gondola 2000 auf den Berg Levi


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps