10 Tage Trekking in Norwegen und Besuch in Bergen

Reisebericht

10 Tage Trekking in Norwegen und Besuch in Bergen

Reisebericht: 10 Tage Trekking in Norwegen und Besuch in Bergen

Anfang 2016 entschloss ich mich im Sommer auf eine Trekkingtour durch die Hardangervidda in Südnorwegen aufzubrechen. Touren dieser Art hatte ich, auch in Norwegen, schon unternommen. Das besondere war in diesem Fall, dass es meine erste Solotour war.

Viel Spaß beim Lesen!

Seite 1 von 8

Allgemeines

Ich möchte hier von meiner Solo-Trekkingtour durch die Hardangervidda Ende Juni Anfang Juli 2016 berichten.

Stand 18.12.16: Es fehlen noch einige Bilder, die ich in den nächsten Tagen hochladen werde. Es lohnt sich also in den nächsten Tagen noch einmal reinzuschauen.

Ziemlich kurzfristig (wie das eben so ist) kam bei der Arbeit das Thema „Urlaubsplanung“ auf den Tisch und ich musste mir zum einen überlegen wann ich in Urlaub gehen möchte und damit natürlich direkt verbunden die Frage wohin soll es dieses Jahr gehen? Das einzige was ich wusste war: kein Städtetrip! Irgendwo raus in die Natur. Keine besonders einschränkende Definition um das Ziel etwas einzuschränken. Sollte es mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß losgehen? Ein Transalp spukt schon einige Jahre in meinem Kopf herum, doch alleine war es mir zu gefährlich und eine geführte Tour wollte ich nicht machen. Mit dem Kanu war ich 2015 schon mit Freunden in Schweden unterwegs, das musste auch nicht „schon wieder“ sein. Also sollte es die Trekkingtour werden. Da ich nicht erst im Herbst Urlaub haben wollte entschied ich mich für 2,5 Wochen Ende Juni, Anfang Juli. Gut, Art und Zeit der Reise waren fix.
Irgendwann kam mir in den Sinn, dass mein Cousin vor ein paar Jahren mit Freunden in Südnorwegen auf der Hardangervidda Zelten war. Informationen und Tipps also aus erster Hand; optimal. Sie waren Anfang Juni, von Odda aus startend, zehn Tage über die Vidda unterwegs nach Øvre Eidfjord. Einige Reiseberichte später war ich der Überzeugung für diese Strecke nicht länger als eine Woche zu brauchen. Ich habe lange überlegt ob ich überhaupt alleine auf eine Trekkingtour gehen soll oder ob ich das nach 2 Tagen Einsamkeit bereue und die restliche Reise nicht genießen kann… Irgendwann konnte ich mich schließlich dazu durchringen und eine Woche ist ja erstens keine Ewigkeit und zweitens sollte ich nicht der einzige Wanderer im beliebten norwegischen Wandergebiet sein.
Dieses Hochplateau hatte ich noch nie als potentielles Reiseziel auf dem Schirm und je mehr ich mich darüber informiert habe, umso mehr hat es mich begeistert. Das endete darin, dass ich mich entschloss nicht direkt von Odda nach Øvre Eidfjord zu wandern, sondern in 4-5 zusätzlichen Tagen nach Finse, um den Gletscher Hardangerjøkkulen herum und dann nach Øvre Eidfjord. Eine weitere gut zu überlegende Entscheidung ist: zelten oder Hüttentour? Das war einfach: ich wollte mobil und unabhängig sein, Sonnenauf- und -untergänge alleine genießen können. Also ein sturm- und regenfestes Zelt kaufen. Gute Zelte sind teuer und ein Einmannzelt für viel Geld wollte ich nicht kaufen, da ich meistens nicht alleine unterwegs bin. Nach langem Ringen habe ich mich für ein Hilleberg Nallo 3 gekauft, das auch zu zweit noch komfortabel ist, dafür aber natürlich einiges schwerer als ein kleineres Modell ist (ca. 2,5 kg). Beim Kocher habe ich mich für einen Optimus Vega entschieden, der ist klein und kann auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt verwendet werden kann (Kartusche kann „kopfüber“ betrieben werden). Die restliche Ausrüstung hatte ich bereits von anderen Touren zur Verfügung.



Ausrüstung




Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • widix

    Du hast ja sehr viel Durchhaltevermögen bewiesen! Ich hätte wohl kaum das tagelange, kalte und nasse Wetter mitgemacht. Dein Reisebericht ist spannend geschrieben und ich habe richtig mitgelitten. Die schönen Bilder zeigen die herrliche Landschaft von Norwegen. Vielen Dank und LG Sabine

  • Frank_E

    Welch ein Abenteuer! Manches kannte ich schon, einiges noch nicht. Trolltunga steht noch auf de Liste. Toll, wie Du das Wetter gemeistert hast. Ich wäre sicher hysterisch geworden!
    LG Frank

  • Unterwegs2014

    Hut ab vor soviel Mut alleine los zu ziehen. Ein schöner Einblick hast Du uns gegeben, war spannend zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Iris

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. 10 Tage Trekking in Norwegen und Besuch in Bergen 5.00 6

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps