2016.11 Seychellen - Mahe

Reisebericht

2016.11 Seychellen - Mahe

Reisebericht: 2016.11 Seychellen - Mahe

Strandparadies im Indischen Ozean

Anse Intendance

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nachdem wir in den vergangenen Jahren einige Inseln in der Karibik besucht haben, hat es uns dieses mal in den Indischen Ozean gezogen.
Die Seychellen bestehen aus ca. 115 Inseln, wovon 42 Granitinseln und der Rest Koralleninseln sind.



Vor über 200 Mio. Jahren, zur Zeit da Indien sich durch die Kontinentaldrift von Afrika getrennt hat, ist diese Inselgruppe praktisch auf dem Weg liegen geblieben.
Die riesigen Granitblöcke stammen vom Urgestein und man findet sie sowohl in Afrika, wie auch in Goa in Indien.



Anse Takamaka



Take-Away, Mahe, Seychellen

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die Bevölkerung besteht aus einem Mix der Siedler der Kolonialherren und afrikanischer Sklaven. Dazu kommen auch noch Inder und Chinesen.
Die Sprache ist eine Mischung aus Englisch, Französisch und Afrikanisch.
Das ganze nennt sich dann Kreol.

Beim Essen spiegeln sich die Einflüsse aus den Herkunftsländern wieder. Die Seychellois holen sich ihr Essen am Take - Away.
Es besteht in der Basis aus Reis und dazu etwas Salat (Kraut, Karotten, usw.) und einem Curry aus Fleisch oder Fisch.

Da Fleisch und Fisch grob mit dem Messer zerteilt wird, ist beim Essen immer Vorsicht mit den Knochen und Gräten geboten!



Beau Vallon, Seychellen, Mahe



Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die Regierung versucht viele Menschen an dem Ertrag aus dem Geschäft mit den Touristen zu beteiligen.
So werden viele Strände gereinigt und auch bewacht, manchmal patroulliert auch die Polizei.
Es war nicht aufdringlich und hat doch jegliche Unsicherheiten im Keim erstickt.



Vista do Mar



Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man hier wegen der vielen unglaublich schönen Strände und zum Baden kommt.
Es gibt eine Ringstrasse um die Insel, die allerdings sehr schmal ist und beim entgegenkommen der Busse einigen Angstschweiß verursachen kann.
Ohne Leihwagen kann der Aufenthalt und das Besichtigen der Strände mühsam werden.
Die Seychellen liegen etwas unterhalb des Äquators. Manch ungeschützter Sonnenanbeter hat nach 1 Stunde schon sein Quantum für die nächste Woche erfüllt. Einheimische gehen natürlich erst am späten Nachmittag an den Strand. Dann aber mit der ganzen Familie zum Grillen und mit sehr viel Spass.



Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Scheint die Sonne einmal nicht, sind die Lichtverhälnisse für schöne Bilder ungeeignet.
Warm ist es immer und deshalb sind wir ja auch hier.

Leider haben die Seychellen große Probleme mit dem Korallensterben. Es ist immer noch nicht ganz klar, was die eigentliche Ursache ist, aber man spricht von bis zu 75% Verlusten. Noch funktioniert der Fischfang und man kann auch metergroße Gelbflossenthunfische bestaunen.

Die Strände sind bis jetzt noch nicht so stark von angeschwemmtem Plastikmüll betroffen, hoffentlich bleibt es noch lange so!



Markt in Viktoria



Viktoria

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Bis vor Jahren war ein Besuch der Seychellen etwas für den gut gefüllten Geldbeutel. Im 4Season Hotel oder im Maia Hotel kann man gerne auch über 1600 € die Nacht inkl. Frühstück ausgeben.
Wem es nicht zu anstrengend ist auch mal selbst zu kochen, findet mittlerweile auch in Preisklassen unter Hundert Euro eine Unterkunft.

Man sollte sich auch nicht täuschen, im Landesinneren gibt es Berge bis fast 1000 m Höhe.
Leider gibt es wenig Haltemöglichkeiten, womit die Zahl der Schnappschüsse stark reduziert ist.



Anse a la Mouche



Anse Louis

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Für uns ist diese Insel ein absoluter Traum.
Mobil durch einen Leihwagen konnten wir zu jeder Zeit den für diesen Tag geplanten Strand erreichen.

Mit Selbstcatering kommen wir gut zurecht, das Angebot an Gemüse und die Infrastruktur an Geschäften und Take-Away`s ist ausreichend.

Die anderen Inseln werden wir vielleicht das nächste Mal besuchen....



Anse Louis, Mahe Seychellen


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Hier bekommt man so richtig Lust auf die Seychellen. Ich freue mich schon auf den Fortsetzungsbericht.
    LG Ursula

  • biggipomm

    Hallo Ursula,
    Danke für Deine Bewertung.

    Habe mit großem Interesse Deinen Bericht von Phuket gelesen.
    Warst Du später noch einmal dort?

    Am 11.01.2017 gehts wieder mal nach Bangkok und dann weiter nach Myanmar.

    LG Birgit

  • Blula

    Liebe Birgit, ich danke auch für Dein Interesse. Nein, ich war nicht noch einmal dort, bislang nicht.
    Ich wünsche Dir schon jetzt, lang ist's ja nicht mehr hin, eine erlebnisreiche Reise nach Bangkok, das ich gut kenne, und dann noch nach Myanmar.
    LG Ursula

  • VollWatt

    Hier bei mir rauscht der Wind und es regnet. Bei den tollen Bildern kommt bei mir direkt Urlaubsfeeling auf.

  • u18y9s26

    Ich bin gerne nochmal auf altbekannten Traumspuren mit dir gereist. LG Ursula

  • matulr

    Für mich eine schöne Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Ich war 1984, 1986 und 2002 auf den Seychellen - und würde am liebsten SOFORT wieder dorthin. Ihr solltet es das nächste Mal mit ausgiebigem Bergwandern versuchen. Die Ausblicke von den Wanderwegen sind phänomenal!
    LG ULI

  • globetrotter

    schöner Bericht mit tollen Bildern:)
    An die Seychellen, besonders an Victoria ,denke ich allerdings mit gemischten Gefühlen zurück, da wir bei unserem Aufenthalt am Nachmittag am Rande der Innenstadt überfallen wurden. Praslin und La Digue habe ich in wesentlich besserer Erinnerung:)
    LG Ute

  • nach oben nach oben scrollen
  • biggipomm

    Vielen Dank für Eure Kommentare und Bewertungen. Es hat mich sehr gefreut :-)

    @ globetrotter

    Das tut mir leid mit dem Überfall.

    Wir versuchen uns immer mental darauf vorzubereiten, dass etwas passieren kann. Aber wenn es dann soweit ist - ist sowieso alles anders.
    Im Iran hat man uns einmal wichtige Motorrad-Regenausrüstung (in der Wüste!) gestohlen. Aber möglicherweise mit einer Waffe bedroht zu werden, ist noch einmal eine ganz andere Qualität.

    Ich denke vieles hängt mit dem rasanten Bevölkerungswachstum und der einseitigen Verteilung der Verdienste zusammen. Deshalb mein Eindruck, dass auf den Seychellen versucht wird, die Gewinne aus dem Tourismus durch kleine Jobs unter der Bevölkerung zu verteilen.

    Als Reisende, die noch etwas Geld im Land lassen und dabei möglichst unauffällig zu sein, haben wir auch kein schlechtes Gewissen.

    Der stark boomende Kreuzfahrttourismus bringt den Einheimischen wesentlich weniger Verdienst.

  • Chinomso (RP)

    Danke für deine Eindrücke. Ich haben die Seychellen auch noch auf meiner Liste stehen. Die Fotos machen Lust drauf und ich könnte gleich meinen Koffer packen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. 2016.11 Seychellen - Mahe 4.87 15

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps