KALIFORNISCHE HIGHLIGHTS - LOS ANGELES - NICHT NUR GLAMOUR

Reisebericht

KALIFORNISCHE HIGHLIGHTS - LOS ANGELES - NICHT NUR GLAMOUR

SO LEER...



Wer Los Angeles hört, denkt wahrscheinlich erstmal an Hollywood und Berverly Hills. Doch der Moloch mit seinen 18 Millonen Einwohnern hat viele Facetten. Und Glamour gibt es nur für wenige in dieser Stadt.
Es gibt viele Menschen, die auf der Schattenseite leben. Es gab schwere Rassenunruhen in den Jahren 1965 und 1992. Die meisten Menschen führen sicherlich ein ganz normales Leben wie in anderen amerikanischen Städten.
Los Angeles ist flächenmässig eine der grössten Städte der Welt, das Ausmass sieht man besonders gut, wenn der Flughafen in Inglewwod bei Dunkelheit angeflogen wird. Zu Los Angeles gehören mehr als 80 selbständige Städte. Diese Orte haben jeweils ihr eigenes Zentrum, und man lebt dort teilweise wie in einer Kleinstadt.



Als wir 1989 das erste Mal nach Los Angeles flogen, haben wir einen typischen Anfängerfehler gemacht. Wir landeten gegen 21 Uhr und in der Hoffnung, dass es noch hell sein würde, übernahmen wir nach all den Formalitäten bei der Einreise unser Mietauto.
Wir hatten ein Hotel in Hollywood gebucht, und bei der Autovermietung markierte man uns auf einem Stadplan noch, wie man dorthin kommt.
Damals war ein GPS noch kein Thema, also fuhren wir erstmal los "make a left, make a right" usw. Natürlich war auch niemand auf den Strassen, den man fragen konnte. Also hielten wir wenn möglich bei Tankstellen (wo der Tankwart mit einer Pistole am Halfter rumlief) und fragten: wie weiter?
Und tatsächlich schafften wir es dann, unser Hotel gegen Mitternacht zu erreichen.
Eine Freundin von uns wohnte bereits seit vielen Jahren in Los Angeles, genauer gesagt in Downey. Sie weigerte sich, mit dem Auto nach Hollywood zu kommen. Also machten wir uns auf den Weg nach Downey, und wir fanden dann auch noch bei Dunkelheit unser Hotel wieder. Und das wie gesagt, alles ohne Navi oder GPS - das waren noch Zeiten...



BLICK VON CITY HALL



...you can always go downtown..."

DOWNTOWN

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

heisst der Song aus den 1950er Jahren, und das sollte man auch in Los Angeles. Denn es gibt auch hier Sehenswürdigkeiten, und vor allem Architekturbegeisterte können einige interessante Bauwerke bewundern.
Wer genügend Zeit hat, kann z.b. auch den bei seinem Bau 1917 umstrittenen Grand Central Market aufsuchen. Hier kaufen die Einheimischen Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Gewürze oder umlagern einen der verschiedenen Imbiss-Stände.



WALT DISNEY CONCERT HALL DOWNTOWN



WALT DISNEY CONCERT HALL

Das Los Angeles Music Center bestand ursprünglich aus drei Gebäuden und wurde 2003 erweitert mit der spektakulären Walt Disney Concert Hall. Hier befindet sich der Sitz des Los Angeles Philharmonic Orchestra.



MUSEUM OF CONTEMPORARY ART DOWNTOWN



MUSEUM OF CONTEMPORARY ART

DOWNTOWN

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Das Museum of Contemporary Art wurde 1979 gegründet, wurde aber erst 1986 bezugsfertig. Die Gründung erfolgte auch, damit Los Angeles ein Museum für zeitgenössiche Kunst erhalten sollte. Durch einige Schenkungen verfügt das Museum nunmehr über einen grossen Bestand an Gemälden, Skulpturen, Drucken, Handzeichnungen usw.



CITY HALL



CITY HALL

BLICK VON CITY HALL

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die inmitten des Civic Center gelegene City Hall ist bemerkenswert, da sie als erstes Gebäude die für Los Angeles geltende Höchstgrenze von 13 Stockwerken überschritt. Es gab eine Volksabstimmung, damit man 27 Stockwerke bauen konnte. Der Bau hat ägyptische, griechische und römische Stilelemente.
Von hier hat man bei smog- bzw. nebelfreiem Wetter eine schöne Sicht auf die Stadt.



BLICK VON CITY HALL



PERSHING SQUARE

DOWNTOWN PERSHING SQUARE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Pershing Square ist so etwas wie ein "historisches" Stadtzentrum mit seinen Gebäuden im art-déco-Stil aus den Jahren 1920/1930, wie die Zentralbibliothek (1926), das Bilmore Hotel und der Subway Terminal. Der Park mit Bäumen, einem kreisförmigen Brunnen und Bänken ist recht populär bei den Einheimischen.



DOWNTOWN PERSHING SQUARE



ANGELS FLIGHT RAILWAY

Die nur 91 m lange Angels Flight Railway wurde 1901 eröffnet. Bis 1965 verband sie die Villen und Bungalows am Bunker Hill mit den Handelsgeschäften am Broadway. Dann wurde sie demontiert und eingelagert. Aufgrund vieler Initiativen - vor allem von einer Stiftung - wurde sie 1996 reaktiviert. Nch mehrjährigen Restaurationen ist sie seit 2010 wieder in Betrieb.



ANGELS FLIGHT TO BUNKER HILL



EL PUEBLO

BRUNSWIG BUILDING - EL PUEBLO

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wo heute der Los Angeles State Historic Park ist, wurde Los Angeles auf Geheiss des spanischen Königs von einigen Siedlern gegründet. Es dauerte bis 1953, bevor man anfing, die historischen Gebäude zu restaurieren.
Die Olivera Street in diesem ältesten Teil der Stadt mit mexikanischer Keramik, riesengrossen Sombreros, bunten "pinatas"(hängenden Puppen) usw. ist wie ein grosser mexikanischer Markt. Die Gegend ist auch bekannt für Veranstaltungen an mexikanischen Festtagen.
Das bekannteste Gebäude ist das Avila Adobe, Haus des damaligen Bürgermeisters, 1818 im Adobe-Stil gebaut. Die Kirche Our Lady Queen of Angels entstand zwischen 1818 und 1822, sie gehört heute zur Erzdiözese Los Angeles.
Die Masonic Hall von 1858 ist eine der ältesten Freimaurertempel der Stadt. Das Old Plaza Firehouse ist ein Ziegelbau von 1884, heute ist dort ein Museum.
Das Pico House wurde 1869 vom letzten mexikanischen Gouverneur erbaut und sieht ein wenig aus wie ein italienischer Palazzo.
Das Brunswig Building wurde 1888 erbaut, 1991 durch ein Feuer zerstört und anschliessend restauriert.



PICO HOUSE - EL PUEBLO



HOLLYWOOD

ZUM HOLLYWOOD BOULEVARD

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nach Hollywood zieht es sicherlich alle Besucher von Los Angeles - wenigstens einmal. Die Glanzzeit des Hollywood Boulevards war aber in den 1920er, 1930er und 1940er Jahren. Danach ging es leider rapide bergab, die Gegend war heruntergekommen und kriminalisiert.



DER HOLLYWOOD BOULEVARD



Mit dem Bau des Hollywood Highland Centers, das 2001 eröffnet wurde, wollte man den berühmten Boulevard wieder beleben. Aber der Glanz der vergangenen Jahre wurde trotzdem nicht mehr erreicht.
Das Center ist ein Einkaufs- und Unterhaltungskomplex mit über 70 Geschäften, Kinos, Nachtclubs und guten Restaurants.
Der Mittelpunkt ist ein offener Platz, der an die babylonische Kulisse eines 1916 gedrehten Stummfilms errinnert. Im Osten steht ein gewaltiges Tor, durch dessen Öffnung man einen guten Blick auf das Hollywood Sign und die Hollywood Hills hat.



EINGANGSTOR ZUM HIGHLAND CENTER



Das 16 m hohe Hollywood Sign sieht man schon von weitem. Diesen Namensschriftzug in Riesenlettern montierte man im Jahre 1923 als Werbemassnahme von Grundstücksmaklern. Bei festlichen Anlässen wird das Sign hell erleuchtet.



DEN HOLLYWOOD-SCHRIFTZUG



GRAUMAN'S CHINESE THEATRE

Das Grauman's Chinese Theatre ist das gefragteste Theater für Studiopremieren. Anlässlich der feierlichen Eröffnung am 18. Mai 1927 kamen tausende Menschen zum Hollywood Boulevard, um die Prominenten auf dem berühmten roten Teppich zu bewundern.
Jetzt kommen jedes Jahr mehr als 4 Mio. Besucher aus aller Welt.



GRAUMAN'S CHINESE THEATRE



WALK OF FAME

"MARILYN MONROE LEBT"

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der "Walk of Fame" ist der bekannteste "Gehweg" der Welt, er befindet sich auf beiden Seiten des Hollywood Boulevards und erstreckt sich über 18 Blocks.



OB ER WOHL WEISS...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Walk of Fame besteht seit 1958 und ist ein Kulturdenkmal.



DER WALK OF FAME

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Es gibt mehr als 2300 eingelassene Steine mit den Namen von Menschen, die in der Unterhaltungsindustrie eine grosse Rolle spielen bzw. gespielt haben.



DISNEY SODA FOUNTAIN AND STUDIO...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Statt Soda Fountain heisst es jetzt Ghirardelli Chocolate Open. Aber die Grundidee von Disney blieb erhalten, und es gibt den Disney Studio Store.



EL CAPITAN THEATRE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Das El Capitan Theatre besteht seit 1926. Es wurde vollkommen renoviert, behielt aber seine ursprüngliche Eleganz. Seit 1941 ist es ein Kino, als die Premiere von Orson Welles' Film "Citizen Kane" hier stattfand.
Wenn man genügend Zeit mitbringt, lohnt auf jeden Fall ein Besuch in den Universal Studios mit jährlich über 5 Mio. Besuchern.



DER HOLLYWOOD BOULEVARD



BEVERLY HILLS

CIVIC CENTER

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Beverly Hills - obwohl ringsum von Los Angeles umgeben - ist eine eigenständige Stadt mit eigener Verwaltung. Der Ort wurde 1906 gegründet. Als das erste Filmstudio 1911 hierher zog, baute man das bekannte Beverly Hills Hotel.
Die prächtigen palastähnlichen Villen der "Stars" befinden sich ausserhalb des Geschäfts- und Einkaufsbereichs. Der durchschnittliche Preis für ein Haus beträgt 2 Mio. Dollar. Ausser Prominenten vom Film- und Musikgeschäft wohnen hier auch reiche Geschäftsleute und Ärzte. Es soll besonders viel Psychiater und Psychologen in Beverly Hills geben...
Es werden sogar Touren angeboten, wo man evtl. erfährt, wer wo wohnt. Aber ausser hohen Hecken und Gärten sieht man dann evtl. noch den Chauffeur...
Man macht sich schon verdächtig, wenn man hier langsam mit dem Auto fährt, einen Spaziergang zu machen ist nicht ratsam, nicht nur weil Bürgersteige fehlen.
Das habe ich aber alles nicht ausprobiert!



CITY HALL



Das Civic Center besteht aus der City Hall, einer Bücherei und dem Polizei- und Feuerwehrdepartment und ist ein Wahrzeichen von Beverly Hills. Dabei dominiert die 1932 erbaute City Hall mit dem 8stöckigen Turm.
Das Gebäude wurde 1982 renoviert, nicht nur wegen der wachsenden Bevölkerung sondern auch um den Sicherheitsanforderungen bei Erdbeben nachzukommen.



"WINDOW-SHOPPING"



RODEO DRIVE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der weltberühmte Rodeo Drive ist die exklusivste Einkaufsstrasse der Welt. Eine Boutique mit Juwelen, Antiquitäten und Modellkleidern reiht sich an die andere. Hier sind alle namhaften Modedesigner vertreten.
Auch wenn man sich noch so schick macht mit "high heels" und riesengrosser dunkler Sonnenbrille, bleibt einem als "Normalo" doch nur das Window-Shopping, denn wer hat schon eine Platin-Kreditkarte?
Etwas preiswerter ist das Beverly Center mit 160 Geschäften, 22 Restaurants und 14 Kinos.



MIT "HIGH HEELS" und XXL SONNENBRILLE



Die Strände

AN DER STRANDPROMANDE

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nördlich und südlich von Los Angeles befinden sich wunderschöne Strände, und man hat die Qual der Wahl.
Im Süden z.b. liegt das schöne Laguna Beach mit wundervollen Stränden ebenso wie das 1906 gegründete Newport Beach mit einem 9 km langen Sandstrand. Dies ist ein beliebter Wohnort für Promis, u.a. lebte auch John Wayne hier eine Zeitlang.



NEWPORT BEACH



REDONDO BEACH

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Richtung Norden - aber noch südlich vom Flughafen kommt man zunächst zum Redondo Beach mit einem breiten flachen Sandstrand. Es gibt hier Einkaufsmöglichkeiten, Snacks, Fast Food und Restaurants.



REDONDO BEACH



HERMOSA BEACH

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auch der Hermosa Beach hat einen flachen Sandstrand, und man findet in der Nähe Geschäfte und Cafes. Das Parken ist gebührenpflichtig.



DER OCEAN FRONT WALK



VENICE BEACH

AM OCEAN FRONT WALK

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Venice Beach ist ein Vorort von Los Angeles und wird als "verrückteste Meile" der Stadt bezeichnet.
Als wir einmal bei einem Stopover in einem der Hotels nahe des Flughafens übernachteten, konnten wir mit dem Bus dorthin fahren.
Der Ocean Front Walk wird auch Korso der Eitelkeiten und Selbstdarstellung genannt. Man flaniert hier, um seinen Körper zu zeigen - "sehen und gesehen werden".
Hier findet man zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars, Geschäfte - auch mit "Ramsch" - und Boutiquen sowie Tattoos- und Piercingläden. In den Strassenlokalen ist "people watching" angesagt.



"MUSCLE BEACH"

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Hier sieht man besonders viele Fitness-Studios, wo auch berühmte Filmstars trainieren. "Muscle Beach" ist ein Fitness-Studio im Freien, wo angeblich auch Arnold Schwarzenegger sich in Form hielt.



SURFER UND BODYSURFER



"SEHEN UND GESEHEN...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

In Venice Beach wird Sport in allen Varianten betreiben: Volleyball und Basketball, Skaten, Fahrradfahren, dann natürlich Surfen und Kite-Surfen sowie Kraftsport, Breakdancer zeigen ihre Künste.



VENICE BEACH

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Venice Beach ist eine der meistbesuchen Strände von Kalifornien. Die vielen Sonnenanbeter haben genügend Platz am 4,5 km langen Strand.
Nach Einbruch der Dunkelheit allerdings sieht man Obdachlose, die sich am Strand ein Quartier aufbauen. Ob das stillschweigend geduldet wird, weiss ich nicht...



WIEDER GEHT EIN SCHÖNER TAG ZU ENDE...



SANTA MONICA

Santa Monica ist eine selbständige Stadt mit einer eigenen Verwaltung. Die schöne Küstenstadt hat natürlich auch einen sehr schönen langen Sandstrand. Sehr viel Rummel herrscht auf dem Pier mit Achterbahn, Riesenrad, Souvenirläden und Fischrestaurants.



GETTY MUSEUM



GETTY MUSEUM

BLICK AUF LOS ANGELES

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Das weltbekannte Getty Museum nahe Santa Monica liegt im Los Angeles Stadtteil Brentwood. Es ist der reichste und grösste Museumskomplex der Welt. Die Eröffnung des Neubaus auf den Steilhängen der Santa Monica Mountains erfolgte 1997.



GETTY MUSEUM



GETTY MUSEUM

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Das Museum verfügt über eine spektakuläre Sammlung mit Ausstellungsstücken von unschätzbarem Wert: Gemälde von europäischen Malern vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart, dekorative Kunst aus Frankreich des 18. Jahrhunderts, eine ausgezeichnete Fotografie-Kollektion und viel mehr.



GETTY MUSEUM



VON DEN GÄRTEN DES GETTY MUSEUM

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Die Gebäude aus hellem Stein mit klaren geometrischen Formen werden aufgelockert durch Gärten.
Auf dem 287 ha grossen Getty-Areal befinden sich auch ein Forschungszentrum für Kunstgeschichte und Geisteswissenschaften, eine Bibliothek und das Verwaltungszentrum des Ghetty-Trusts.
Ferner gibt es Freiluftbühnen sowie Spielplätze und Picknickanlagen für die Besucher.



GETTY MUSEUM



MALIBU

STRAND BEI MALIBU

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Malibu ist die exklusivste Wohngegend in Kalifornien. Viele Häuser stehen direkt am Strand - meistens auf Stelzen. Der Ort verfügt über 34 km Traumstrand in einzelne Abschnitte gegliedert mit eigenen Strandnamen.
Malibu ist bekannt als "Mekka für Surfer" und natürlich als Domizil von bekannten Film- und Fernsehstars.



DER TRAUMSTRAND VON MALIBU



Man wird sich wohl nie ganz einig werden mit der Meinung über Los Angeles - man liebt es, oder man hasst es...
Das gilt für die Bewohner ebenso wie für die Besucher. Aber trotzdem ist diese Riesenstadt einen Besuch wert. Ihre Schönheit liegt nicht unbedingt "downtown", dafür entschädigt aber sicherlich die wunderschöne Umgebung. Und man benötigt viele Besuche, um nur einen Teil davon zu entdecken.
Inge Waehlisch Soltau


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • agezur

    Danke für die Auffrischung meiner Erinnerungen! Los Angeles 2001! Hotel Western Bonaventura!
    Wir machten eine Tagesrundfahrt mit einem Taxi und ließen uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. Ich muss heute noch lachen wie ehrfürchtig er uns auf die Villen der Stars hinwies, von denen meist nicht mehr als Gebüsch und hohe Mauern zu sehen waren. Auch die Missionsstation, der Farmer Market und der meilenlange Walk of Fame ist mir noch gut in Erinnerung. Einen zweiten Tag verbrachten wir in den Universal Studios und machten dort eine Führung mit . Dann war leider unser Aufenthalt schon zu Ende und wir mussten zum Flughafen.
    LG Christina

  • Blula

    Liebe Inge,
    mir geht es wie meiner Christina, auch bei mir kamen beim Lesen dieses schönen Reiseberichtes eine ganze Menge Erinnerungen hoch. L.A. habe ich zweimal gesehen, jeweils zu Beginn einer Tour durch den amerikanischen Westen. Vieles ist noch so wie ich es erlebt habe, manches hat sich jedoch inzwischen logischerweise verändert bzw. ist neu hinzugekommen.... z.B. das Getty Museum nahe Santa Monica. Vielleicht komme ich ja noch einmal hin nach L.A., da weiß nun schon Bescheid, was ich nachzuholen habe ;-)
    Danke, prima, habe ich gerne gelesen !
    LG Ursula

  • weltreisen

    Danke, liebe Christina, liebe Ursula für eure kommentare. es freut mich, dass ich eure erinnerungen auffrischen durfte - ich hoffe, es sind nur gute..:-))
    ich schaue mir auch immer gerne berichte an von orten oder gegenden, wo ich schon mal war. ist doch immer interessant, was sich dort mittlerweile geändert hat oder auch nicht.
    inge

  • ursuvo

    jetzt haben wir Los Angeles schon ein paarmal als Startort unsrer Reisen gewählt - aber sooo ausgiebig wie Du es hier so schön beschrieben hast, haben wir es nicht gesehen. Nur einmal ein bisschen "Altstadt" kurz vorm Abflug - und auf der Suche nach einer Bank bei der wir uns noch Geld beschaffen wollten - ein unvergessliches Erlebnis:-((( Lieber hätte ich mir die Stadt so angesehen wie Du sie erlebt hast!!
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. KALIFORNISCHE HIGHLIGHTS - LOS ANGELES - NICHT NUR GLAMOUR 4.91 11

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps