Azoren - eine atlantische Fotoreise

Reisebericht

Azoren - eine atlantische Fotoreise

Reisebericht: Azoren - eine atlantische Fotoreise

Ganz weit draußen, ca. e i n t a u s e n d f ü n f h u n d e r t Kilometer vom europäischen Festland und doppelt so weit von Amerika entfernt, liegen die 9 kleinen Inseln im Blau des Atlantik. Vielleicht ist es einfach diese Entfernung, die dafür sorgt, dass dort kein Stress ankommt, man noch von Landwirtschaft oder Fischerei leben kann und dass die wenigen Touristen als Gäste willkommen sind.

Seite 5 von 6

Staubfänger - von wegen!



Zurück auf Sao Miguel

Der Inselwesten bescherte uns einen interessanten Einblick in das Leben des portugiesischen Militärs, welches für die Wartung und Instandhaltung der Leuchttürme zuständig ist. Der junge Mann in Ginetes schien sich wirklich über die Abwechslung unseres Besuches zu freuen und nahm all seine Englischkenntnisse zusammen um uns ordentlich und stolz über seinen Job aufzuklären.

Später verfielen wir komplett dem Charme von Mosteiros, wo sich das Meer und die vorgelagerten Vogelinseln im warmen Abendlicht präsentierten. Wir wollten unbedingt im Ort bleiben, da es allerdings kein einziges Hotel gibt, mussten wir uns von einer Bar zur anderen durchfragen. Am Ende bekamen wir zwar erfolgreich ein Zimmer, doch es war schon zu spät, um noch ein Restaurant mit offener Küche zu finden.



Verloren im Meer



Abendliches Meer bei Mosteiros



Die Wanderung um die Kraterseen Lagoa Azul und Lagoa Verde bei Sete Cidades wird als ein Highlight eines Azorenaufenthaltes beschrieben. Man wandert am Rand einer riesigen Caldera und kann immer wieder herrliche Ausblicke auf das Meer oder die Seen genießen. Dann wird die Szenerie plötzlich wieder von dichtem Nebel geschluckt - irgendwie gespenstisch. Beängstigend hingegen war für uns die Begegnung mit einem freilaufenden Bullen, der uns frontal entgegenkam. Kein Baum und kein Versteck hätte uns gerettet wenn er sich nicht für die brünstige Kuh interessiert hätte, die ein paar Meter neben uns brüllte - tat er aber.



Wolkenkrater


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mamaildi

    Ein interessanter Bericht mit wunderschönen Fotos - ich freue mich auf die Fortsetzung!
    Liebe Grüße - Ildiko

  • Ulich

    Wunderschön geschrieben mit großartigen Bildern!
    Gruß Beate (Nord)

  • Bille

    Unglaublich schöne Landschaften in klarer. blankgeputzter Luft, Farben wie man sie selten sieht. Danke für den lebendig geschriebenen Bericht.
    LG Bille

  • doubleegg

    Ähm, sorry mamatembo für den 2. Teil. Ich dachte man kann die Berichte auch in Etappen veröffentlichen. Nächstes Mal weiß ich es besser.
    Herzliche Grüße
    Elke

  • RdF54

    Sehr schöner Bericht - informativ und gut be- und geschrieben - mit tollen Fotos.
    Die Azoren scheinen wirklich eine Reise wert zu sein :-)

    LG Robert

  • Blula

    Das ist ein sehr gut formulierter und informativer Reisebericht, den ich wirklich mit großem Interesse gelesen habe. Auch die sehenswerten Fotos haben mich auf den Geschmack gebracht, auch einmal Kurs auf die Azoren zu nehmen.
    LG Ursula

  • trollbaby

    Schöner Bericht mit tollen Fotos, der Erinnerungen an meine heurige Azoren-Reise aufkommen lässt. Leider war ich "nur" auf Sao Miguel, aber die anderen Inseln kommen auch noch irgendwann an die Reihe.
    LG Susi

  • nach oben nach oben scrollen
  • RainerB (RP)

    sehr schöner und informativer Bericht mit schönen Fotos ! Gruß, Rainer

  • Elaira

    Sehr interessanter und kurzweilig geschriebener Reisebericht mit tollen Fotos, die Sehnsucht wecken! LG Tamara

  • Frank_E

    Klasse geschrieben! Die Azoren stehen auf unserer "bald mal hin"-Liste, Du hast uns noch darin bestärkt.
    LG Frank

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Azoren - eine atlantische Fotoreise 4.62 21

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps