Azoren 4 von 9 Inseln

Reisebericht

Azoren 4 von 9 Inseln

Reisebericht: Azoren 4 von 9 Inseln

Pico, Sao Jorge, Faial und Sao Miguel. Wir beschliessen mal mit 4 Insel zu beginnen, dafür nehmen wir uns 3 Wochen Zeit.

Seite 1 von 4

Insel Pico

Um keine verschwundenen Koffer zu riskieren, flogen wir von Frankfurt aus mit dem Direktflug nach Ponta Delgada. Also in Basel rein in den ICE und weiter mit der SATA zur östlichsten Insel Gruppe der Azoren. Nach einer Übernachtung, wäre eigentlich nicht nötig gewesen, Weiterflug mit einer kleinen Propellermaschine auf die Insel Pico. 5 Tage lassen wir uns Zeit die Insel zu erkunden. Wir werden auf jeder Insel ein neues Auto übernehmen, ob das wohl klappt? Wir sind skeptisch, werden aber schon überrascht, man erwartet uns sehr freundlich lächelnd mit dem Mietauto und nach wenig Aufwand fahren wir los.

Besuch des Walfänger Museums in Sâo Roque. Es ist in der ehemaligen Fabrik untergebracht.

Wunderschönes Hochland, kerzengerade Strassen führen uns an Kühen, Steinmauern und Hortensien vorbei. In der Vulkan Höhle wurde uns eindrücklich vorgeführt, wie es ist, 4 Stunden bei vollkommener Dunkelheit auf Rettung zu warten. Ist Jugendlichen tatsächlich passiert.



Blumenmeer



Wanderung auf den Pico

Die Haupt Attraktion der Insel ist der Berg Pico. Minutenschnell ändert sich die Sicht auf ihn. Eins war sicher, wir wollen da hoch. Nach der Anmeldung in der Casa da Montanha, einem Filmvortrag und Angabe der Handy Nummer wandern wir los. Es ist anstrengend aber wir schaffen es auch dank dem sehr schönen Wetter. Nach 7 Stunden melden wir uns wieder zurück, ein Muss sonst wird man gesucht.



Kurze Pause auf dem Weg nach oben.


Teilen auf

Kommentare

  • Elaira

    Liebe Iris, danke für den Tipp zu deinem tollen Bericht. Großartig! Ihr habt wieder andere Orte bereist, was mir zeigt, dass es noch so vieles auf den Inseln zu sehen gibt. Aus deinen Worten entnehme ich, dass dich auch das Azorenfieber gepackt hat. Du hast mir nun richtig Lust gemacht, Pico nochmals viel länger zu bereisen und den Pico zu besteigen. Diese Tour muss ja unvergesslich gewesen sein! Herzliche Grüße Tamara

  • Blula

    Mich packt hier auch allmählich das Azorenfieber, muss ich sagen. Inzwischen gibt es ja, wie ich eben gesehen habe, bereits den Fortsetzungsbericht, den ich auch alsbald lesen werde.
    Sehr schön, nicht nur der Bericht, sondern auch die Bilder dazu, die ich ja bereits größtenteils betrachtet habe.
    Ich fühlte mich hier gerade richtig mitgenommen.
    LG Ursula

  • Unterwegs2014

    @Tamara, São Miguel ist für uns sicher noch einmal eine Reise wert. Auf dieser Insel haben wir noch lang nicht alles gesehen, auch möchten wir die schönen Wanderungen machen die es auf dieser Insel gibt.

    @Ursula, Schön, dass wir Dich mit dem Azorenfieber angesteckt haben. Vielleicht schon im kommenden Sommer?
    Liebe Grüsse Iris

  • Sister (RP)

    Liebe Iris,
    mir geht´s wie Ursula, ich hab den Azorenfolgebericht zuerst gelesen :)
    Danke für deine Mühe, die Azoren so spannend zu beschreiben und zu be-bildern.
    Ich lebe ja seit einigen Jahren in der Schweiz und weiß deshalb, was eine *Garage* ist.
    :-)
    In Deutschland nennt man es Werkstatt. Und ich möchte dich gerne etwas fragen. Du schriebst:

    >>Die Reparatur von ca. 25 Minuten kostete € 3.21 und hat uns fast umgehauen. >>

    Hast du dich vertippt ? Oder hat die halbe Stunde Reparatur tatsächlich nur 3,21 € gekostet ?!
    Da es euch fasst umgehauen hat, könnten auch 321 € gemeint sein ?
    :-))

    Die Kratertour hat mich sehr überzeugt (!!) .... tolle Fotos.

    LG Simone

  • Unterwegs2014

    Hallo Simone,
    Ja es ist halt schon so, an unserem Schreibstiel werden wir schnell als Schweizer entlarvt, wir können nun einfach nicht so wie ihr, wenn man's nicht studiert hat.
    Ich kann es nur noch einmal bestätigen die Kosten für die Reparatur in der Werkstatt war wirklich so billig.
    Bevor er mit der Reparatur anfangen durfte, nötigten wir ihn den Autovermieter anzurufen damit sie wussten das wir einen Schaden beheben lassen mussten. Natürlich rechneten wir mit mindestens Fr. 100.- (darf ich bei Dir ja schreiben ;-))) ) Ich glaube mit dem Trinkgeld das wir ihnen übergaben, dürften sie nachher eine Champagner Party geschmissen haben.
    Auch hier nochmals vielen Dank für Deine guten Bewertungen und lustigen Kommentare.
    Einen schönen Nachmittag noch
    Liebe Grüsse
    Iris

  • Sister (RP)

    Liebe Iris,
    ich musste gerade lachen, als ich die Bemerkung zur Champagner-Party (Trinkgeld) gelesen habe :-)))))
    So kann man fleissige / hilfsbereite Garagenbesitzerauf aufr den Azoren glücklich machen :-)))
    Ihr habt euch quasi gegenseitig froh gemacht ^^. Unglaublich der Stundenlohn dort.

    Übrigens finde ich es sehr sympathisch, dass in der Schweiz nicht alles gleich heisst, wie in Deutschland.
    Das ist doch schön ^^ ..... ich freue mich seit Jahren, immer wieder neue Dinge zu lernen, hier in der Schweiz. Ich hatte die Sache mit der *Werkstatt* nur angemerkt, weil ich ahne, dass nicht alle deutschen Leser sofort verstehen was du meinst. Das ging absolut nicht gegen dich. Im Gegenteil. War lediglich eine kleine Hilfestellung. Zur Unterstützung :-))))

    Dazu eine kleine Geschichte:
    In meinem ersten Jahr hier in der Schweiz (ich fuhr mit meinem Mann am Untersee Motorrad) .... habe ich in der ersten kurzen *Rast* zu ihm gesagt:
    * Donnerwetter, hier in der CH kann man sogar in den kleine Ortschaften jede Menge Garagen anmieten. Das ist ja ein Service*.
    .... ich höre ihn heute noch lachen Iris (!!)

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Azoren 4 von 9 Inseln 4.78 18

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps