Ostsee im Frühjahr - Damp

Reisebericht

Ostsee im Frühjahr - Damp

Reisebericht: Ostsee im Frühjahr - Damp

Eigentlich ist es von München ganz schön weit und häufig spielt ja das Wetter im Norden Deutschlands auch nicht so ganz mit aber wir versuchen es wieder einmal. Wir fahren in den Osterferien an die Ostsee. In ein Ferienhaus von guten Freunden und mit Zwischenstation bei der Oma.

Strandidylle

Keine Bildinformationen verfügbar


Karfreitag

Osterüberraschung

Keine Bildinformationen verfügbar

18/04/14
Wir sind bei der Oma in Burg. Nach dem Frühstück findet Kristof sein Osternest mit einem Füller, Stiften, "Klamotten" und Süßigkeiten. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Magdeburg in Cinemaxx. Wir haben reserviert für "LEGO - movie". Kristof ist nun Emmet der Besondere oder nicht? Die Rutsche im Kino ist auch cool. Langsam merkt Micha auch dass er sich wohl bei uns angesteckt hat mit den Streptokokken, blöd. Zu Hause legt er sich hin. Kristof darf noch Wickie schauen und bei "logo" zeigen sie Haithabu.



Krank zum Ferienhaus

"Lille Hus" in Damp

Keine Bildinformationen verfügbar

19/04/14
Leider fühlt sich Micha echt schlecht. Also fährt er ins Krankenhaus um Medizin zu bekommen. Nicht so erfolgreich. Die Bereitschaftsaerztin verschreibt dann aber doch noch Antibiotika. Mittags fahren wir dann trotzdem los. Sind dann gegen 17.10 Uhr in Damp und übernehmen die Hütte bzw. das "Lille Hus" - http://www.lille-hus-damp.de. Es ist dreieckig und schoen gemütlich. Mit Kristof erkunde ich dann schon mal den Spielplatz am Strand und den Strand natürlich. Wir laufen bis zum Hafen. Als wir nach einer Stunde zurück kommen hat Micha etwas geschlafen und wir essen Abendbrot.



Lille Hus in Damp

Keine Bildinformationen verfügbar


Ostersonntag - Osterfeuer

Osterfeuer in Damp

Keine Bildinformationen verfügbar

20/04/14
Nach dem Frühstück gehen Kristof und Michael zum Spielplatz um die Ecke. Inzwischen versteckt der Osterhase die Geschenke im Garten. Als die Beiden zurück kommen geht die Suche los. Alles wird gefunden, wenn das letzte Buch sich auch etwas länger versteckt hält. Danach zeigen wir dem Papa den Spielplatz und das Meer. Wir laufen nach Damp und essen Fischbroetchen und trinken Flensburger Bier. Dann geht es weiter über den Kunstmarkt. Wir laufen bis zur "Albatros" und melden Kristof zum Bernstein schleifen an. Von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr ist er jetzt fleißig und schleift sich einen Gluecksstein und lernt dabei auch etwas. Zum Schluss suchen alle noch ein paar kleine Edelsteine.
Dann gehen wir wieder zurück zum Aktionsstrand mit Musik und Huepfburg. Ich hole Jacken aus der Hütte und komme zurueck zum Tanz mit dem Osterhasen. Dann so gegen 17.00 Uhr wird das Osterfeuer angezuendet. Wir schluerfen Cocktails und schauen zu. Ein Kaninchen entflieht den Flammen noch rechtzeitig. Zum Anschluss des Tages grillen wir auf der Terrasse Huehnchen und Wuerstelspiesse.



Blick auf Damp

Keine Bildinformationen verfügbar


Ostermontag bei den Wikingern

Brot bei den Wickingern

Keine Bildinformationen verfügbar

Heute waren wir bei den Wikingern in Haithabu. Als wir im Museum ankommen ist es etwas regnerisch. Doch beim Boot angekommen bricht die Sonne durch die Wolken. Vorbei an Galway-Rindern und Schaafen gehen wir zu den Häusern und den Frühlingsmarkt. Es ist ganz schön Andrang hier. Kristof schießt auf ein Wildschwein und wir essen Fladenbrot. Dann schauen wir in di bewirtschafteten Häuser. Wir erfahren so einiges ueber die Wikinger. Dann kauft sich Kristof ein Schwert und ein Schild, gluecklich. Wir laufen zurück, die Sonne strahlt und der Himmel ist blau. Wir kaufen bei Edeka in Damp noch etwas für den Grill und ab ins Haus. Die Steaks und Klopse sind echt lecker.



Bei den Wickingern

Keine Bildinformationen verfügbar


Relaxen

Notbremse

Keine Bildinformationen verfügbar

22/04/14
Kristof besucht einen Inliner-Kurs im Fun-Sport-Center von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Die Sonne scheint und ich lese auf der Terasse. Dann essen wir Macceroni auf der Terrasse. Kristof zeigt uns was er gelernt hat. Wir fahren nach Eckernförde ins Meerwasserwellenbad. Dort verbringen wir knapp zwei Stunden mit Schwimmen, Wellenbaden und Rutschen. Anschließend essen wir Fisch im "Oblomow". Es dauert ein wenig ist dafuer aber um so leckerer. Die Fischstaebchen fuer Kristof sind kleine Filetstuecke. Die Scholle ist auch frisch und schmeckt mit den Bratkartoffeln. Auf dem Heimweg regnet es.



Auf geht´s!

Keine Bildinformationen verfügbar


Flensburg

Im "Phenomenta"

Keine Bildinformationen verfügbar

23/04/14
Heute moechte Kristof festigen was er gestern gelernt hat. Er geht noch einmal in Fun-Sport-Center. 5 Euro den Tag. Dort faehrt er etwas Inliner und klettert. Nach ca. 2 Std. Kommt er mit zurueck. Wir essen heute erst mal kein mittag. Es geht nach Flensburg. Auf dem Weg dorthin fahren wir zu einem Leuchtturm Falsthoeft. Wir halten an einem Campingplatz. Es ist windig und kühl. Der Leuchtturm sieht genau so aus wie man sich einen vorstellt. Er befindet sich am anderen Ende des Platzes hinter einem Zaun. Hier kann man lesen dass er auch für Trauungen geöffnet wird. Haben wir heute nicht vor. Wir laufen am Strand zurück.
Dann geht es weiter an Mühlen und Rapsfeldern vorbei nach Flensburg. Wir parken beim Hafen und gehen zur Einkaufsstraße. Hier hängen überall Schuhe von Fenster zu Fenster. Was das wohl zu bedeuten hat? Kristof hat sich fuer das grosse gelbe M entschieden. Wir gehen also zu Mc Donalds für den nächsten Lego movie Becher. Dann in ein Spielzeugladen, leider gibt es hier nicht mehr die richtigen Mixels. Wir schauen noch in ein Sportgeschäft und bewegen uns dann in die Richtung unseres heutigen Zieles. Alles geheim für Kristof. Das Ziel befindet sich genau am Nordertor. Kurz vor 16.00 Uhr treffen wir im Phaenomenta ein. Cool ein Museum zum Experimente machen, sagt da unser Sohn. Wir haben jetzt 2 Std. um die Austellung zum halben Preis zu besuchen. Voller begeisterung geht es los mit Kurbeln, Knöpfe drücken, vor Spiegeln albern und viel mehr. Wir schaffen nicht ganz alles aber es macht viel Spaß und Hunger. Nach ein paar Empfehlungen von Hauke gehen wir in die Brauerei Hansen. Es gibt Kartoffelsuppe, Würstchen, Matjes und gutes Bier. Kristof bewundert die Kupferkessel. Dann gehts es zurück zum Auto und in die Hütte.



Schuhtick in Flensburg?

Keine Bildinformationen verfügbar


Kappeln

Kappeln Mühle "Amanda"

Keine Bildinformationen verfügbar

24/04/14
Unsere Zeit hier geht schon dem Ende zu. Heute machen wir einen Spaziergang durch die Dünen und am Strand entlang zum Schuby-Strand. Wir sind dick eingepackt, da es sehr frisch ist und richtig windig. Halt Frühjahr an der Ostsee. Kristof findet noch einen Glücksstein und Muscheln. Dann fahren wir nach Kappeln ein wenig auf Landarzt-Spuren. Wir fahren vorbei an den Heringszaun und über die Klappbruecke. Essen gibt es in der alten Raeucherei. Geräucherten Fisch natürlich. Dann schauen wir in Ole's Outdoorshop. Kristof mag aber unbedingt in einen Laden mit Spielzeug. Ihn haben wohl die Mixels schon gerufen. Ich finde Klamotten. Dann schauen wir uns noch die Mühle Amanda an, hier haben sich Tanja und Markus trauen lassen. Es ist hier auch eine Tourist-Info untergebracht.
Dann ist auch dieser nachmittag zu Ende. Wir fahren zurück.



Gesehen in Kappeln - lila

Keine Bildinformationen verfügbar


Miniaturwunderland in Hamburg

Vor dem Miniaturwunderland

Keine Bildinformationen verfügbar

25/04/14
Am nächsten Morgen heißt es nach dem Frühstück packen und wieder zurück gen Süden. Aber erst einmal fahren wir bis Hamburg. Es gibt noch eine Überraschung für Kristof. Vof zwei Tagen haben wir die Karten für das Miniaturwunderland reseviert. Vorher bekommt Kristof noch ein Happy Meal und dann geht es in die Speicherstadt. Ca. 12.30 Uhr sind wir also da und bekommen unsere Karten. Wartezeit sind heute aber auch nur 10 min.. Wir entern nun also die Ausstellung in der es auch ein paar Modelleisenbahnen gibt. Wir kommen nicht heraus aus dem Staunen. Hamburg, Amerika, die Schweiz, Knuffingen. Die Schweiz geht ueber zwei Etagen, Italien ist jetzt im Bau. Der Flughafen ist fantastisch. Laufend starten und landen die Maschinen. Es ist einfach bestaunenswert. Wir gönnen uns eine Pause zum Essen wie im Flugzeug. Dann schauen wir uns weiter um. Nach 3 Stunden ist dann aber bei uns langsam die Luft raus. Wir verlassen die tolle Ausstellung. Während Micha das Auto holt bummeln wir beide noch etwas am Sandtorkai herum und der Eiswagen kommt gerade zurecht. Dann geht es weiter.



Miniaturwunderland

Keine Bildinformationen verfügbar


Die nächsten beiden Tage besuchen wir noch Freunde in Bokensdorf und Wolfsburg. Wir haben herrliches Wetter und dürfen ein tolles Hauskonzert mit Lili Sommerfeld aus Berlin erleben.

Gut es war weit, aber wir haben auf dem Weg unsere Freunde besucht. Und es war vielleicht etwas kühler als zu Hause aber trotzdem hat an fast allen Tagen die Sonne geschienen. Es hat sich also gelohnt. Und das "Lille Hus" in Damp hat uns bestimmt nicht das letzte Mal gesehen.



Rapsfeld bei Damp

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Ostsee im Frühjahr - Damp 4.50 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps