Wanderung zum Zwölferkreuz bei Latsch im Vinschgau

Reisebericht

Wanderung zum Zwölferkreuz bei Latsch im Vinschgau

Reisebericht: Wanderung zum Zwölferkreuz bei Latsch im Vinschgau

Die Wanderung auf dem auf 2.512 Meter gelegenen Zwölferkreuz gehört mit Sicherheit zu den schönsten Wanderungen im Vinschgau. Von der Latscher Alm zum Zwölferkreuz geht es über das Alpl zu der Morterer Alm, dann weiter über den Fischersteig nach Töbrunn und wieder zurück zur Latscher Alm. Es gilt einen Aufstieg von 1.006 Metern und eine Strecke von 12,8 km zu bewältigen. Für die Wanderung zum Zwölferkreuz sollten etwa 5 Stunden eingeplant werden.

Tourenbeschreibung Zwölferkreuz

Wanderung zum Zwölferkreuz bei...

Keine Bildinformationen verfügbar

Von Naturns geht es mit dem Auto in ca. 15 Fahrminuten zum Ausgangspunkt Talstation Tarscher Alm oberhalb von Latsch. Von dort geht es mit dem Auto weiter über einen asphaltierten und teils steilen Bergweg bis hoch auf 1.700 Metern bis direkt vor die Latscher Alm, wo das Auto geparkt werden kann. Dies ist der Ausgangspunkt der Wanderung zum Zwölferkreuz, ein kurzes Stück geht es nun über den Forstweg zurück, von wo dann dem Hinweisschild Nr. 10 Richtung Zwölferkreuz gefolgt werden muss. Zuerst geht es bergauf durch den Latscher Wald, der stellenweise einen freien Blick auf das gegenüberliegende idyllische Bergdorf St. Martin am Kofel gewährt. Im Osten liegt das ehemalige Skigebiet und die im Sommer bewirtschaftete Tarscher Alm. So bald die Waldgrenze überschritten ist, geht es steil bergauf zum Gipfel. Nach ungefähr 2,5 Stunden ist der Grad erreicht, von wo aus es nur mehr weitere 20 Minuten bis zum Gipfelkreuz aus Holz sind. Endlich am Zwölferkreuz angekommen, belohnt das traumhafte Panorama mit einem unvergesslichen Blick auf die Vinschger Bergwelt und ihren 3000er Gipfeln, wie Hasenöhrl und Laaserspitze, für den mühsamen Aufstieg. Des Weiteren liegen die Ötztaler Alpen, der Similaun und im Meraner Raum Hirzer und Ifinger im Blickfeld. Der Abstieg erfolgt über eine weniger steile Route über die Rückseite am Südhang. Auf der auf 1.900 Meter gelegenen Morterer Alm kann eine Pause eingeplant und eingekehrt werden. Gut gestärkt geht es das letzte Stück über die Alm Böden hinunter bis kurz vor dem Weidezaun und die Bachüberquerung. Im Auf und Ab geht es dann Richtung Töbrunn über den alten Fischersteig, bevor ein breiter Bergweg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung Zwölferkreuz führt.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps