Spanien und Portugal mit dem Motorroller

Reisebericht

Spanien und Portugal mit dem Motorroller

Seite 1 von 2

Tourkarte Spanien u Portugal



Die Vorbereitung und das Kennenlernen

Sepp und Jogi

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Reisebericht Spanien Portugal
Von Jogi und Sepp 9.5.2010 bis 30.5.2010


Mitte Februar startete ich im MP3 –Roller Forum im Internet einen Aufruf wer Interesse an einer Rollerfahrt nach Spanien und Portugal hat. Die Reise sollte ca. 3 Wochen dauern, daraufhin meldete sich Jogi aus der Nähe Kaiserslautern. Wir telefonierten ein paar Mal und waren uns einig, wir machen die Tour. Jogi mit dem Piaggio Fuoco und Sepp mit dem Piaggio MP3 250 LT.


Sonntag 9.5.2010
Jetzt wurde es ernst. Jogi kündigte sich für ca. 15 Uhr bei mir an. Er hatte ca. 450 km Anfahrt zu mir nach Hallbergmoos und war dann pünktlich bei mir. Wir lernten uns dann persönlich kennen und verbrachen den Abend mit Tourplanen. Jogi übernachtete bei mir, und wir wollten am Montag um 8 Uhr starten.



Die Abfahrt in Richtung Genua

Abfahrt in Richtung Genua

Keine Bildinformationen verfügbar

Montag 10.5.2010
Aufstehen um 6 Uhr und ab zur Bäckerei in Hallbergmoos zum frühstücken. Um 8 Uhr machten wir uns auf den Weg über München und Autobahn nach Garmisch und weiter über Mittenwald, Zirlerberg nach Innsbruck. Bis zur Österreichischen Grenze hatten wir viel Regen, dann wurde es besser. Von Innsbruck ging es weiter über die Brennerlandstraße nach Sterzing und Brixen, Bozen, Trento nach Riva del Garda. In Riva fuhren wir die Westseite am Gardasee bis Salo. Von Salo fuhren wir über Piacenza bis ca. 100 Km vor Genua wo wir in der Poebene übernachteten. Es war das schlechteste Zimmer auf unserer Reise.
Wetter anfangs sehr schlecht später besser 10 –17 Grad teilweise Regen . Zimmer 20 € p.P 625 km .



In Genua auf die Fähre nach Barcelona

Fährhafen Genua

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Dienstag 11.5.2010
Aufstehen um 7 Uhr . Abfahrt nach Genua um ca. 8 Uhr. Um 11 Uhr kamen wir im Fährhafen Genua an, dann Ticket kaufen nach Barcelona (112 Euro). Am Schiff dann ein ( kleiner ) Schock, hier standen 90% Marokkaner mit ihren völlig überladenen Kleinbussen die teilweise mit Zugmaschinen auf die Fähre gezogen wurden. Die Fähre legte um 15Uhr30 ab in Richtung Barcelona. Wir machten noch Brotzeit auf dem Schiff, und abends lagen die Marokkaner in sämtlichen Gängen u Nischen und schliefen überall am Schiff wo Platz war, ich möchte das nicht näher erklären. Die Fähre fuhr über Barcelona nach Tanger.
Wetter: Sonne u Schauer durchwachsen 15 - 18 Grad Übernachtung auf Fähre. 110 KM .



Tourkarte



Überfahrt nach Barcelona und weiter nach Sagunto

Fähre Genua nach Barcelona

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Mittwoch 12.5.2010
Nach einer eher stressigen Nacht frühstückten wir um 8 Uhr auf dem Schiff und kamen um 10 Uhr in Barcelona an. Von Barcelona fuhren wir in Richtung Tarragona auf der N-340 nach Sagunto wo wir übernachteten.
Wetter: Anfangs durchwachsen ,später 2 Std. Gewitterregen Zimmer 20 € p.P ca. 14 – 19 Grad 350 Km.



Tourkarte



Von Sagunto zu Jogis Bruder nach Torrevieja

Santa Pola Costa Blanca

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Donnerstag 13.5.2010
Abfahrt von Sagunto um 8 Uhr Richtung Valencia , Alicante nach Santa Pola wo wir ein paar Stunden Pause machten am Strand. Anschließend fuhren wir in die Nähe von Torrevieja wo Jogis Bruder lebt und uns zum Übernachten eingeladen hat .Bei Jogis Bruder angekommen wurden wir herzlich empfangen und grillten abends noch Doraden ( Fische ) lecker lecker .
Wir sind abends noch lange zusammen gesessen und hatten Spaß. Sie machten sich viel Mühe mit uns. Danke noch mal Bernd u Karin.
Wetter: Sonne 15 - 20 Grad Übernachtung bei Bernd u Karin (Jogis Bruder ) 270 km



Santa Pola Costa Blanca



Besuch der Westernstadt Fort Bravo in Tabernas

Westernstadt Tabernas Andalusien

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Freitag 14.5.2010
Abfahrt von Bernd u Karin um 8 Uhr 30 nach Tabernas ( einzige Wüste in Europa ) auf der N-340 wo wir die Westenstadt Fort Bravo besichtigten. In Tabernas wurden früher sämtliche Europäische Western gedreht unter anderem Schuh des Manitu, Django usw. Diese Landschaft hier war einfach super toll (unbeschreiblich ). Von Fort Bravo fuhren wir weiter nach Alcolea in der Sierra Nevada wo wir eine weitere Nacht verbrachten.
Wetter: Sonne 15 - 20 Grad Zimmer 25 € p.P 320 KM



Tourkarte



Über die Sierra Nevada nach Granada u weiter nahe Malaga

Über die Sierra Nevada Andalusien

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Samstag 15.5.2010
Abfahrt von Alcolea um 8Uhr30. Jetzt fuhren wir über den einzigen noch befahrbaren Pass, den Puerto de la Ragua (2000m) auf dem man die Sierra Nevada noch überqueren kann rüber zur Hochebene Sierra Nevada. Auf dem Pass fuhren wir durch die Wolken ( Nebel ) und es hatte auf der Passhöhe 0 Grad, und das in Südspanien. In der Hochebene angekommen ging es weiter auf der A-92 in Richtung Granada, immer auf ca. 1100 -1200m Höhe. In Granada angekommen besichtigten wir die Kathedrale aus der Renaissance .Dann hatten wir Glück, denn an diesem Samstag war ein großes Bauernfest in Granada. Die ganze Stadt war voll mit Kutschen, Pferden, Menschen in der Spanischen Landestracht und Zigeunerwagen. Das muss man gesehen haben, nicht zu beschreiben diese Stimmung, super toll. Von Granada aus fuhren wir in Richtung Küste nach Motril. Von Motril ging es an der Costa del Sol weiter nach Malaga. In Malaga suchten wir uns ca. 15km von der Küste weg ein Hostal in Alhaurin de la Torre. Hier besuchten wir abends noch ein „ Völkerverständigungsfest „ auf dem es viele Leckerein zum essen gab.
Wetter 0 Grad ( Pass ) bis 28 Grad (Malaga) meist Sonne pur Zimmer 22€ p.P 310 KM



Tourkarte



Marbella, Gibraltar, Tarifa und weiter nach Sevilla

Marbella Spanien Costa de Sol

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Sonntag 16.5.2010
Abfahrt von Alhaurin de la Torre um 8Uhr30. Heute ging es über Torremolinos, Marbella, Estepona auf der A-7 nach Gibraltar. Die A-7 ist eine Landstraße wie alle Straßen die wir befuhren. Es war schon ein Erlebnis auf der A-7 auf einmal den Felsen (The Rock oder Affenfelsen ) von Gibraltar zu sehen .In Gibraltar angekommen mussten wir durch die (scharfe) Grenzkontrolle . (Gibraltar ist Britisch). Dann kam wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Um nach Gibraltar zu fahren muss man die Landebahn vom Flughafen Gibraltar überqueren, (funktioniert wie bei uns eine Bahnschranke) Toll und einmalig. Wir fuhren dann weiter zum Europa Point und machten Fotos und hielten uns noch einige Zeit in der „Britischen Kolonie“ auf. Dann ging es weiter nach Tarifa dem südlichsten Punkt Europa Festland, wo wir über die Straße von Gibraltar nach Afrika schauten. Wetter war gut ( unbeschreiblich gigantisch ). Dann fuhren wir weiter über die ( Wüste oder Steppe ) in Richtung Sevilla. Ca. 50km vor Sevilla in Villafranca übernachteten wir wieder.

Wetter : 20 -28 Grad sonnig Zimmer 27 € p.P inc Frühstück. 380km



Tourkarte

Keine Bildinformationen verfügbar


Sevilla und über die Grenze an die Algarve

Sevilla Andalusien Spanien

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Montag 17.5.2010
Abfahrt von Villafranca um 8Uhr30. Vormittags besichtigten wir Sevilla (Kathedrale Altstadt usw ) alles sehr interessant. Dann fuhren wir weiter auf der A-49 Richtung Portugal.
An der Grenze zu Portugal fuhren wir über eine große Hängebrücke (super stark).Dann kam ein kleiner Schock, ich hatte auf meinem Navi keine Portugalkarte. Na ja dann mussten wir halt per Landkarte durch Portugal fahren (war nicht so schlimm). Von der Grenze ging es über Faro an der Algarve entlang nach Lagoa wo wir wieder übernachteten.
Wetter: Sonne 30 Grad Zimmer 15 € p.P 290 Km



Tourkarte

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Spanien und Portugal mit dem Motorroller 4.50 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps