Ecuador - Entlang der Straße der Vulkane

Reisebericht

Ecuador - Entlang der Straße der Vulkane

Reisebericht: Ecuador - Entlang der Straße der Vulkane

Mit „Straße der Vulkane“ bezeichnete der deutsche Forscher Alexander von Humboldt im Jahre 1802 die Andenkette zwischen Quito und Cuenca. Wir folgen seinen Spuren im September 2012.

Seite 1 von 7

Quito

Anflug auf Quito, Ecuador (1)

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Der Anflug auf Quito ist atemberaubend. Waghalsig schlängelt sich der Flieger zwischen den Anden hindurch. Der Cotopaxi, der Cayambe und der Pichincha, der Hausberg Quitos, sind zum Greifen nah. Und schließlich Quito, die Hauptstadt Ecuadors selbst, die dramatisch knapp an einer Abbruchkante klebt. Zu meiner Freude habe ich beim Einchecken einen Fensterplatz erwischt und so fotografiere ich nun wie wild. Einige Passagiere, zumindest jene mit Gangsitz, scheinen meine Begeisterung nicht zu teilen, denn mit weiß-grünlichen Gesichtern hoffen sie bloß auf ein Ende der Turbolenzen durch die starken Auf- und Abwinde zwischen den Bergen.



Anflug auf Quito, Ecuador (3)



Kathedrale und...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wir haben Glück, dass der neue Flughafen noch nicht fertig ist und wir daher noch auf dem alten landen, der quasi mitten in der Innenstadt Quitos liegt. Dank dieser zentralen Lage stehen wir eine halbe Stunde später auch schon auf der Plaza de la Independencia, dem Unabhängigkeitsplatz. Hier geht es beschaulich zu. Rentner sitzen unter blühenden Bäumen und dösen vor sich hin, Schuhputzer verrichten in den schattigen Arkaden ihre Arbeit, Jugendliche stehen plaudernd in Gruppen herum. Lediglich die Wachablöse vor dem Regierungspalast, die alle 90 Minuten stattfindet, bringt kurzfristig etwas mehr Schwung in die Szenerie. Naja, zumindest in unsere Gruppe, da wir gerade etwas ungünstig platziert sind und deshalb vor den schwingenden Lanzen in Deckung gehen. Nach wenigen Minuten ist das Spektakel auch schon wieder vorbei. Wir haben nur die Kurzversion der Wachablöse erlebt. Die längere Variante findet jeden Montag um 11 Uhr statt, dann auch mit mehr Trara.



Plaza de la Independencia, Quito (Ecuador)



Koka-Verkäufer in Quito (Ecuador)

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Während wir wieder von der Beschaulichkeit ergriffen werden und genussvoll die Kathedrale, das erzbischöfliche Palais sowie weitere wunderschön restaurierte koloniale Bauten rund um den Platz bewundern, bekommen wir von Straßenverkäufern ständig Koka-Produkte angeboten. Das Kauen von Kokablättern dient angeblich der Vermeidung der Höhenkrankheit. Da Quito auf 2.800m Seehöhe liegt, soll man etwaige Hilfsmittel zur besseren Verträglichkeit der Höhe nicht gänzlich außer Acht lassen. Obwohl wir den Rat unserer Reiseleiterin, viel zu trinken, beherzigen und daher ständig an der Flasche hängen (Wasserflasche wohlgemerkt!), beäugen wir auch die Koka-Produkte neugierig. Ich probiere letztendlich ein Koka-Bonbon, das wie ein Kräuterhustenzuckerl schmeckt. Ein Mitreisender wagt sich an die Kokablätter, schluckt ein solches aber, anstatt es bloß zu kauen. Er ist nun garantiert gegen die Höhenkrankheit immun!



Tor zur Kirche La Compania de...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wenige Schritte vom Unabhängigkeitsplatz entfernt, stoßen wir auf die im 17. Jahrhundert erbaute Jesuitenkirche La Compañia de Jesus. Neben dem obligaten maurischen Stil der Spanier findet man in dieser Kirche auch Elemente des Volkes der Quitu-Cara, die in dieser Region vor den Inkas herrschten. Die große Sonne im Deckengemälde über dem Hochaltar zeugt davon. Am meisten imponieren mir jedoch die Unmengen an Blattgold, mit der der Hauptaltar überzogen ist. Alles funkelt und glitzert, man hat das Gefühl, in einer riesigen Schatzkammer zu stehen. Leider herrscht hier Fotografierverbot, so bleibt mir nur, mich mit genügend Postkarten im angrenzenden Souvenirshop einzudecken, um möglichst lange an diese Pracht erinnert zu werden.



Kloster San Francisco, Quito...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Eine Straße weiter liegt die Plaza de San Francisco mit dem gleichnamigen Kloster, das auf den Grundmauern eines Inkapalastes erbaut worden ist und heute das älteste und größte religiöse Bauwerk Quitos darstellt. Schon vor den Franziskanern und Inkas war die Plaza de San Francisco für die Quitu-Cara ein wichtiger Handelsplatz. Auch heutzutage ist der Platz beliebter Treffpunkt der Einheimischen – stets unter dem Schutz der großen Marienstatue, die vom nahen Stadthügel Panecillo herunterschaut.



Plaza de San Francisco mit Panecillo, Quito (Ec...


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Schalimara

    Schöner und informativer Reisebericht mit tollen Fotos zum gedanklichen Mitreisen.
    LG. Schalimara

  • agezur

    Ein ganz typischer "Susi - Bericht" mit herrlichen Bildern, viel Information und persönlichen Eindrücken. Ich war gerne mit dir unterwegs! und ich freue mich auf eine Fortsetzung!
    LG Christina

  • INTERTOURIST

    Eine interessante Reise durch ein der schönsten südamerikanischen Länder.
    Scheinbar habt ihr mehr Kirchen und historische Gebäude besucht, als sich an der Landschaft zu berauschen.
    Eine ähnliche Tour habe ich 1996 mit der Guayaquil & Quito Railway gemacht. Diese Tour, teilweise auf dem Dach der Wagen, gezogen von einer Dampflokomotive ist unvergesslich.

    Viele Grüße Jörg

  • matulr

    Ein genialer Bericht aus einem traumhaften Land! Ich bin nun sehr gespannt auf Deine Erlebnisse auf den Galapagos-Inseln!
    LG ULI

  • trollbaby

    Schalimara, Christina, Jörg und Uli! Vielen Dank für Euer Interesse an meinem Bericht!
    Und Danke an die Redaktion für die heutige Empfehlung!
    LG Susi

  • Zeitreisende

    Da warst Du ja in einer hochinteressanten Gegend unterwegs. Der Bericht war wieder eine gelungene Susi-Kombination aus Fakten und eigenen Eindrücken !!! Sehr interessant ! Und ich lese, dass Du auch noch auf den Galapagos Inseln warst ? Da freue ich mich auf die Fortsetzung ! LG Dani

  • Wilfried_S.

    Hallo Susi,
    ich kann mir gut vorstellen, dass, Du hier eine besonders interessante und beeindruckenden Reise absolviert hast. Gut, dass Du uns mit Deinem spannendem Bericht und den vielen guten, meist großartigen, aber auf alle Fälle immer passenden Bildern daran teilhaben lässt.
    lg Wilfried

  • nach oben nach oben scrollen
  • Blula

    Liebe Susi! Was bleibt mir hier noch zu sagen... Ich bin einfach hin in weg von Deinem Bericht. Du zeigst hier auf, dass Ecuador unbedingt eine Reise wert ist. Ja, Du hast mir richtig Lust auf dieses Land gemacht... anhand Deiner so anschaulichen Erzählweise und Deiner fabelhaften Fotos, die ich mir noch im Einzelnen und sehr eingehend betrachten werde. In Deinem Bericht ist alles drin, was einen guten Reisebericht ausmacht und da gehören einfach auch kleine Episoden und persönliche Erlebnisse dazu. Übrigens, so ganz nebenbei, auf Cuy hätte ich sicherlich keinen Appetit gehabt, ebenso hätte ich auch auf die Gondelfahrt über den imposanten Brautschleierwasserfall verzichtet. Viel zuviel Schiss.
    Danke, dass ich wieder mitreisen durfte. Und nun bin ich auch schon sehr gespannt auf Galapagos.
    LG Ursula

  • trollbaby

    Dani, Romy, Rainer, Wilfried und Ursula - ein dickes Dankeschön auch an Euch für Eure guten Bewertungen und lieben Kommentare!
    LG Susi

  • u18y9s26

    Dein Bericht war gerade eine kleine Belohnung zwischen zwei Arbeitsphasen. Er lässt träumen von einem neuen Ziel, ist wunderbar informativ und kurzweilig geschrieben und lässt mich jetzt wieder mit Schwung weiterarbeiten.
    LG Ursula

  • toronto

    ...wie immer ein sehr schöner Bericht liebe Susi. Ich habe ja fast den selben Streckenverlauf damals gemacht, allerdings durchgehend bei schlechtem Wetter (Cotopaxi nie gesehen, Chimbo nur ganz kurz) und Nebel und durch meine Blödheit wurde mir auch noch die Kamera gestohlen. Trotzdem hat mich das Land fasziniert und begeistert. lg Gerhard

  • bezi

    Hallo Susi, auch ich bin sehr angetan von diesem tollen Erlebnisbericht und Bildern. Ja, hier in Ecuador bist Du auch was das Fotografieren angeht sichtlich voll auf Deine Kosten gekommen. Gut, dass der Wettergott Dir hold war.
    LG Claudia

  • trollbaby

    Ursula, Gerhard, Claudia und Tina, es freut mich, dass ich Eure Pausen verschönern, Erinnerungen auffrischen bzw. Gusto auf das Land machen konnte!
    @Tina: Nein, ich hab mir keinen Panamahut gegönnt. Ich hatte zwar einen im Auge, aber der wäre auf 100 Dollar gekommen. Da ich absolut keine Hut- oder Kappenträgerin bin, war ich mir jedoch sicher, dass das Ding dann bloß herumliegen würde. Und das ist für 100 Dollar dann doch zu schade.
    LG Susi

  • nach oben nach oben scrollen
  • moppeliwan

    Hi Susi !
    Ein toller Reisebericht mit vielen schönen Fotos. Sie haben Erinnerungen an unsere Reise geweckt. Bin mal auf den Bericht von Galapagos gespannt. War für uns das Hightlight der Reise.
    Gruß Anne

  • Steffania

    Hallo Susi,
    es wurde bereits alles gesagt... Ich finde Deinen Bericht auch sehr informativ. Ich habe schon länger Lust auf Ecuador und nun möchte ich da erst recht hin!
    LG Steffi

  • Chrissi

    Liebe Susi! Ich kann nur sagen, dass ich wieder sehr gern mit Dir unterwegs war. Du verstehst es in Deinen Berichten, Neugier auf ferne Länder zu wecken, so auch hier wieder. Ich werde wohl nie nach Ecuador kommen, aber durch Dich habe ich viel über dieses Land erfahren können.
    LG Christel

  • trollbaby

    Anne, Steffi und Christel, vielen Dank für Euer Interesse und Eure lieben Worte!
    LG Susi

  • widix

    Liebe Susi,
    Ecuador muss jetzt unbedingt auf meine Reiseplanung! Vielen Dank für deinen schönen Bericht, der - wie immer - sehr lebendig, informativ und humorvoll geschrieben ist. Deine Bilder sind gigantisch!! Einige von denen sind absolut profimäßig - einfach genial. Vielen Dank fürs Mitreisen lassen.
    Liebe Grüße
    Sabine

  • doubleegg

    Da wollte ich schon immer mal hin - und heute hat es endlich mit dem Nachlesen geklappt. Danke für diesen bunten, lebendigen und flotten Reisebericht und die stimmungsvollen Bilder. Es war ein Vergnügen dir zu folgen und ich bin sicher, du wirst diese schöne Reise im Leben nicht vergessen. Hasta la proxima! LG Elke

  • nach oben nach oben scrollen
  • kassa

    Muchas gracias, der Bericht hat mich an meine eigene Reise 2013 erinnert. Sehr schön und ausführlich geschrieben, ich konnte deine Begeisterung spüren. LG Kerstin

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Ecuador - Entlang der Straße der Vulkane 5.00 28

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps