Flusskreuzfahrt von St. Petersburg nach Moskau - August 2011

Reisebericht

Flusskreuzfahrt von St. Petersburg nach Moskau - August 2011

Reisebericht: Flusskreuzfahrt von St. Petersburg nach Moskau - August 2011

Russland für Einsteiger - als solche kam uns eine Flusskreuzfahrt von St. Petersburg nach Moskau ganz gelegen. Kurz entschlossen meldeten wir uns an und sammelten viele Eindrücke aus dem größten Land der Erde. Inklusive der Erkenntnis: In großen Gruppen zu festen Terminen etwas zu besichtigen, ist nicht so unser Ding, und zum Altersdurchschnitt der Mitfahrer fehlen uns noch Jahrzehnte...

Seite 1 von 10
09.08.2011

9. August 2011: Anreise per Flugzeug nach St. Petersburg

Brot und Salz...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

An Bord des Air Berlin-Airbus 321 von Berlin nach St. Petersburg ist nun endgültig der letzte Zweifel verflogen, dass etwas schief gehen könnte mit unserem auf zehn Tage angesetzten Trip nach Russland. Noch als wir gestern Abend ins Bett gegangen waren, war das alles andere als sicher. In den Nachrichten war von einem drohenden Fluglotsenstreik die Rede, die endgültige Entscheidung darüber sollte sehr kurzfristig nach Mitternacht fallen. So lange wachzubleiben, war aber sinnlos, zumal wir am Morgen sehr früh aufstehen mussten, wollten wir rechtzeitig am Münchner Flughafen sein. Also blieb nur die Hoffnung, dass sich das Blatt mittlerweile zu unseren Gunsten gewendet hatte - und tatsächlich, für den heutigen 9. August war der Streik abgeblasen, unserer Anreise nach St. Petersburg stand also nichts mehr im Wege.
Russland ist immer noch kein ganz unkompliziertes Reiseland - man benötigt Visa, die schon lange vorher beantragt werden müssen, individuelles Reisen bedarf zumindest einer gründlichen Vorbereitung und guten Landeskenntnis. Nachdem ich als "Wessi" Russland bis dato gar nicht kannte und Janas einschlägige Reiseerfahrungen noch auf ihre Studentenreisen zu DDR-Zeiten zurückgingen, dachten wir, es sei keine schlechte Option, in das größte Land der Erde per Pauschalreise hineinzuschnuppern und meldeten uns deswegen für eine Flusskreuzfahrt an, die vom Allgäuer Unternehmen "Holderied Reisen" in Zusammenarbeit mit dem Kreuzfahrtspezialisten "Phönix" angeboten wurde.
So trafen wir also in München auf unsere Mitreisenden und den Reiseleiter, stellten schnell fest, dass fast alle der Altersgruppe 70+ angehörten, wir also deutlich aus dem Rahmen fielen, flogen mit einer Boeing 737 nach Berlin, mussten dort den Transitbereich verlassen, um zu einem anderen Terminal zu hetzen und damit noch einmal durch die Sicherheitskontrolle - aber jetzt fliegen wir auf Kurs Nordost, der nördlichsten Millionenstadt der Welt entgegen, und landen schon eineinhalb Stunden nach dem Start in der deutschen Hauptstadt auf russischem Boden. Die Uhr wird zwei Stunden vorgestellt, es ist also spätnachmittags, als wir nach dem Passieren von Pass- und Zollkontrolle das Gebäude des Flughafens Pulkowo verlassen und mit einem Bus in etwa 20-minütiger Fahrt an die Newa bringen. Dort liegt die MS Michail Scholochow, nach einem russischen Schriftsteller und Nobelpreisträger benannt, bereits vor Anker. Mit Brot und Salz werden wir Neuankömmlinge an Bord empfangen - eine uralte slawische Tradition, die Gastfreundschaft symbolisiert. Endlich angekommen nach der doch langen Anreise! Große Streifzüge unternehmen wir heute nicht mehr, wir erkunden erst einmal die Einrichtungen unseres schwimmenden Heims für die nächsten zehn Tage und genießen ein erstes gutes Abendessen im Bordrestaurant.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • therese

    Gerne erinnere ich mich an diese Reise, die ich im Juni 2012 in umgekehrter Richtung gemacht habe. Der Bericht hat viele schöne Erinnerungen geweckt. Dafür danke.
    Trotzdem habe ich mich über die Bemerkungen über Reisende jenseits der siebzig geärgert. Auch ich gehöre dieser Altersgruppe an und meine Freude am Reisen ist noch sehr lebendig Meiner Erfahrung nach gibt es unangenehme Mitreisende in jeder Altersklasse.
    Weiterhin viel Freude am Reisen wünscht Therese

  • Blula

    Lieber Wolfgang!
    Ich bin ganz begeistert von diesem wunderbaren Bericht und würde am liebsten sofort eine solche Flußkreuzfahrt buchen. Wie Du ja inzwischen weißt, habe ich vor vielen Jahren auch einmal Moskau und St. Petersburg ( damals noch Leningrad ) besucht und ich denke noch heute gerne an diese beiden Städte zurück, die für mich einen so unterschiedlichen Charakter haben, jedoch gleichermaßen faszinierend sind. Sicher hat die Zeit vieles verändert und gerade deshalb wäre es interessant für mich, noch einmal dahin zu reisen. Ich würde diesmal allerdings nicht mehr mit dem Nachtzug von der einen zur anderen Stadt reisen, sondern auf jeden Fall auch mit dem Schiff, denn mir ist da doch allerhand an Sehenswertem entgangen. Ganz abgesehen davon, dass so eine Flußfreuzfahrt doch auch sehr angenehm sein kann.
    Danke für diesen tollen Bericht und die großartigen Fotografien dazu.
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Flusskreuzfahrt von St. Petersburg nach Moskau - August 2011 4.78 9

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps