2012.10 Jamaika

Reisebericht

2012.10 Jamaika

Seite 2 von 3

Bob Marley Museum

Keine Bildinformationen verfügbar


Bob Marley Museum

Keine Bildinformationen verfügbar

In Kingston besuchen wir nur das Bob Marley Museum. Hier hat er mit seinen Musikern gearbeitet und das Haus wurde mit vielen persoenlichen Dingen und auch goldenen Schallplatten ausgestattet.
Viele Besucher hier haben schon graue Haare und sind wohl beim Geldverdienen angekommen. So scheint der Eintrittspreis von ca. 18 USD angemessen.

Seine Frau und seine 12 Kinder sind heute alle gut im Geschäft. Übrigens soll sein Drummer immerhin über 40 Kinder hinterlassen haben.



Mount Edge



Mount Edge

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Quer durch die Blue Mountains geht es jetzt an die Nord-Ostküste. Vorbei an "Strawberry Hill" auf denen auch schon die "Beatles" Inspiration gesucht haben, kommen wir zu Mount Edge. Das kleine Hostel liegt mitten in den Bergen. Hier hat der Hurrikan schon erhebliche Verwüstungen angerichtet. Palmen sind einfach in der Mitte abgebrochen, ganze Bananenplantagen vernichtet.
Der Besitzer ist schon weit herumgekommen und ein passionierter Koch. Hier in "the middle of nowhere" kann man chinesische Kochzeitungen finden.
Übrigens wurde hier in den Blue Moutains Anfang des 19.Jh. der Chinarindenbaum entdeckt was zur Produktion von Chinin und damit dem ersten Malariamittel geführt hat.



Muskatnüsse in den Blue Mountains



Keine Bildinformationen verfügbar

Die Straße von Kingston zur Ostküste ist einspurig und durch den Hurrikan schwer beschädigt. Vor fast jeder Kurve muss man hupen es gibt kaum Ausweichmöglichkeiten.

An der Straßen rösten die Farmer Kaffee und verkaufen ihre Früchte.

Nach einem Abzweig geht es zu unserem absoluten Highlight, den "Silver Bridge Falls".
Das Wasserbecken ist schön zum schwimmen, man kann auch hinter den Wasserfall gehen und dann durchtauchen. Vor allem gibt es hier wenige geführte Gruppen, die dann den Platz überbevölkern.



Keine Bildinformationen verfügbar


Keine Bildinformationen verfügbar

An der Nord- Ostküste besuchen wir in der Nähe von Port Antonio die "Blue Lagoon".

Für uns ist das Original ja immer noch Ölüdeniz, aber hier ist es auch sehr schön. Leider lassen die Regenfälle, die dem Hurrikan "Sandy" nachfolgen, kaum weitere Besichtigungen zu und wir machen uns langsam wieder Richtung Westen und zu etwas trockeneren Regionen auf.



Blue Lagon

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. 2012.10 Jamaika 4.71 7

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps