Java - Borobudur, Bromo und ein bisschen mehr

Reisebericht

Java - Borobudur, Bromo und ein bisschen mehr

Reisebericht: Java - Borobudur, Bromo und ein bisschen mehr

Die Metropole Jakarta, das Sultanat Yogyakarta, die Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan sowie eine von Vulkanen geprägte Landschaft – das ist Java, das wir zu Beginn unserer 17tägigen Reise erkunden, bevor es weiter nach Bali geht.

Seite 3 von 7

Dieng Plateau

Auf dem Weg zum Dieng Plateau,...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Wonosobo ist unser Ausgangsort für unsere Tour auf das 2.100m hoch gelegene Dieng Plateau am nächsten Vormittag. Die mit brodelnden Schwefelquellen, blubbernden Schlammlöchern und tiefen Kraterseen versehene vulkanische Hochfläche gilt bei Hinduisten als Sitz von Shiva, dem Gott der Zerstörung. Ihm zu Ehren wurde auf dem Plateau eine Tempelstadt errichtet, wovon heutzutage jedoch nur mehr 8 Candis, wie die Tempel auf Java und Bali auch genannt werden, erhalten sind. Wir statten dem Hauptkomplex der erhaltenen Tempel, der Arjuna-Gruppe, einen Besuch ab. Die Öffnungen dieser fünf Candis zeigen nach Westen, wodurch ihr Zweck als Totenanlage erkennbar ist. Der einsetzende Regen sowie der langsam aufsteigende Nebel verleihen der Stätte einen Hauch von Mystik.



Arjuna-Tempelgruppe am Dieng Plateau, Java



Krater Kawah Sikidang am Dieng...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Nicht weit von den Arjuna-Tempeln entfernt liegt der Telaga Warna, der Farbsee. Eingerahmt von Berghängen soll der See sich bei schönem Wetter in allen möglichen Blautönen zeigen, doch aufgrund des Regens bekommen wir nur ein intensives Türkis zu sehen. Wie schön muss hier ein Spaziergang sein, der auch zum Zwillingsee Telaga Pengilon führt. Doch der größtenteils sehr matschige Pfad hält uns davon ab. Stattdessen bringt uns der Bus zum Kawah Sikidang, einem Areal voll brodelnder Schwefelquellen und Fumarolen. Von Dampf und Geruch benebelt wandeln wir eine Zeitlang herum, bevor wir nach Wonosobo zurückkehren.



Farbsee Telaga Warna am Dieng Plateau (Indonesien)



Borobudur

Buddhas Leben in Reliefs...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Von Wonosobo geht es sodann weiter in Richtung Yogyakarta. Kurz vor Erreichen der Stadt biegen wir ab zum Borobudur-Tempel, dem größten buddhistischen Baudenkmal der Welt. Der um das Jahr 780 n.Chr. während der Shailendra-Dynastie erbaute Tempel geriet nach nur rund 100 Jahren wieder in Vergessenheit, nachdem die Region vermutlich aufgrund eines Vulkanausbruchs verlassen und die Anlage vom Dschungel überwuchert wurde. Erst im Jahre 1814 von den Briten wiederentdeckt, wurde der Sakralbau speziell in den letzten 40 Jahren generalsaniert. Heute erstrahlt der größte Stupa der Welt, der eigentlich eine Stufenpyramide darstellt, in neuem Glanz und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Auch wir klettern die einzelnen Ebenen hoch, die die drei kosmischen Sphären des Mahayana-Buddhismus widerspiegeln: die Sphäre der Wünsche, die Sphäre der Form sowie die Sphäre der Formlosigkeit. Vereinfacht gesagt, wird auf den sechs immer kleiner werdenden quadratischen Terrassen auf 160 Reliefs Buddhas Leben dargestellt, von seiner Geburt bis zu seinem Eintritt ins Nirwana. Auf den drei darüber liegenden Rundterrassen befinden sich 72 Mini-Stupas, in denen sich wiederum Buddha-Statuen vor den Blicken der Besucher verstecken, um so die vollkommene Leere im Nirwana zu erlangen. Der Hauptstupa am höchsten Punkt des Tempels symbolisiert schließlich die Erleuchtung. Während wir die verschiedenen Ebenen umrunden, werden wir von Einheimischen immer wieder angesprochen und um Fotos gebeten. Für diese Leute sind wir die Attraktion und nicht Buddhas Sein und Wirken.



Borobudur Tempel, Yogyakarta (Indonesien)



Candi Mendut, Yogyakarta...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Unweit des Borobudur-Tempels befinden sich noch zwei weitere, zur Anlage gehörende Tempel: Der Candi Mendut sowie der Candi Pawon. Wir stoppen kurz beim Candi Mendut, den wir bloß von außen in der Abenddämmerung ablichten, bevor es nach Yogyakarta geht.



Prambanan

Shiva-Tempel im Prambanan,...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ein weiteres imposantes Bauwerk in der Umgebung Yogyakartas ist der Prambanan-Tempel, den wir am nächsten Morgen ansteuern. Dieser Tempel wurde von der auf die Shailendra-Dynastie folgenden Mataram-Dynastie als hinduistisches Gegenstück zum buddhistischen Borobudur erbaut. Doch auch den Prambanan ereilte dasselbe Schicksal wie den Borobudur. Durch die Verlegung des Herrschersitzes nach Ostjava verwaist, gab ihm ein schweres Erdbeben im 16.Jahrhundert den Rest und verwüstete die Anlage fast vollständig. Erst Anfang des 20.Jahrhunderts begann der Wiederaufbau, der nach wie vor andauert und durch Erdbeben, wie jenem im Jahr 2006, immer wieder Rückschläge erleidet. Dennoch gibt es einiges zu besichtigen. Wir konzentrieren uns auf den zentralen Hof, der insgesamt acht Candis umfasst. Darunter den Brahma- und den Vishnu-Tempel sowie der dem Gott Shiva geweihte Haupttempel, an dem nach wie vor gearbeitet wird und der derzeit nicht öffentlich zugänglich ist. Alle drei Sakralbauten sind mit Reliefs geschmückt, die das Ramayana-Epos darstellen. Aufgrund eines Urnenfundes bei Restaurierungsarbeiten schließt man, dass mit dem Prambanan-Tempel die Vergöttlichung eines Mataram-Herrschers als Shiva zum Ausdruck gebracht wurde.



Arbeiten am Prambanan Tempel, Yogyakarta (Indon...



Prambanan Tempel in Yogyakarta,...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Außerhalb des zentralen Hofes liegt ein Trümmerfeld – Reste von 224 in vormals vier Reihen aufgestellten und 14m hohen Votivtempel. Sie sind bereits Teil des Archäologischen Parks, der rund um den Tempelkomplex des zentralen Hofs angelegt wurde und der weitere kleinere Tempel beherbergt, die teilweise bis zu 2km entfernt liegen, sowie ein Museum. Wir sind Banausen und widmen uns zum Abschluss eher den Souvenirständen als dem Museum.



Prambanan Tempel, Yogyakarta (Indonesien)


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • views-of-life

    Ein sehr informativer und interessanter Reisebericht!!
    Man bekommt geradezu Lust in den nächsten Flieger zu steigen..
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Bericht!
    LG Steffi

  • agezur

    Und wieder ein Grund für mich. dir zum gelungenen Bericht zu gratulieren. Hier war der Verlauf meiner Reiseroute ein bisschen anders, aber schlussendlich hatten auch wir die selben wunderschönen Ziele. Ich nehme an, dass auf diesen Bericht in logischer Folge ein Bericht über Bali folgt. Bis zur Fähre hast du uns ja schon geleitet!
    Ich freu mich darauf!
    LG Christina

  • trollbaby

    Liebe Steffi! Liebe Christina! Wow, seid Ihr schnell! Vielen Dank für Eure lieben Kommentare und all die Bewertungen, die Ihr für Bericht und Fotos abgegeben habt! Ich freue mich sehr darüber!
    Christina, ja über Bali kommt auch noch ein Bericht, aber das wird noch ein bisserl dauern. Habe noch nicht einmal damit angefangen. :-/
    LG Susi

  • Hortensie7

    Hallo Susi, wie immer läßt du uns an deiner Reise teilhaben. Farbenfroh und auch mal kritisch kannst du wunderbar deine Eindrücke wiedergeben! Bin gespannt! lg, Petra

  • globetrotter

    Liebe Susi,
    auch dieser Bericht ist sehr ! informativ und liebevoll bebildert :) Du nimmst uns Leser mitten hinein nach Indonesien:)))
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung in Bali:)
    LG Ute

  • Zaubernuss

    Also, ich hab ja noch nicht alles so gründlich gelesen, aber schon heute die höchste Punktzahl, denn ich weiss... Übrigens, Deine Reiseberichte mit Bildern und Informationen sind klasse!!!!
    LG: Ursula

  • trollbaby

    Liebe Petra, Ute, Tina und Ursula! Ob nun schon gelesen oder noch nicht ganz, ich bedanke mich jedenfalls ganz herzlich für Euer Interesse! Das spornt an für Teil 2! :-)
    LG Susi

  • nach oben nach oben scrollen
  • Wilfried_S.

    Ich habe bisher nur Zeit gehabt, den Anfang Deines Berichtes zu lesen. Der ist aber bereits so vielversprechend, dass man sich wohl ausgiebig damit beschäftigen sollte -> er muss auf den Merkzettel.
    Inzwischen lg Wilfried

  • Wilfried_S.

    Merkzettel war eine ganz schlechte Idee, ich musste mir den Bericht doch gleich vornehmen. Kein Wunder, dass euch diese Reise so beeindruckt hat, mich hat allein schon Deine Schilderung fasziniert. Schöne, zum großen Teil großartige Bilder!
    lg Wilfried

  • trollbaby

    Lieber Wilfried, ich wollte Dich mit meinem Bericht aber nicht um den Schlaf bringen! Jedenfalls vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren! :-)
    Und der Redaktion danke ich für die heutige Startleiste! Das freut! :-)
    LG Susi

  • Hage

    Ein lebendiger Bericht mit vielen tollen Fotos! Da bekommt man Lust das Ganze selbst zu besuchen! LG Hans-Georg

  • Vinni

    Vielen Dank für deinen schönen Bericht - für mich eine Reise in die Vergangenheit, da ich vor 10 (?) Jahren eine ganz ähnliche Tour unternommen habe. Einige Fotos sehen bei mir ganz genau so aus *g* Und auch wir wurden gebeten, Fotomotiv zu sein und mit Schülern Englisch zu sprechen *g*
    Liebe Grüße
    Vinni

  • Zaubernuss

    Was Hans-Georg bemerkt, kann ich nur unterstreichen! Danke für Deinen vielfältigen Bericht mit den interessanten Schilderungen. Man spürt, Du bist auf der ganzen Welt daheim...
    LG: Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • tumtrah

    Sage und schreibe 47 Jahre ist es her, dass ich - wenigstens bis Yogyakarta - Java auf dem gleichen Weg kennengelernt habe wie du. Durch deine lebhafte Schilderung fühlte ich mich fast all die Jahre zurückversetzt. Die Fahrt mit dem Surabaya-Express von Bandung bis Yogya war eine der schönsten Zugreisen, die ich je erlebt habe. Ganz neidisch wurde ich aber beim Lesen der Bromo-Passage! Sie ist dir auch sprachlich überaus gut gelungen; so gut, dass ich mich unter den Menschen um dich herum auf dem Bromo gewähnt habe. Wie gern hätte auch ich das erlebt! Deine Fotos von dort oben gehören zu den besten, die ich seit langem gesehen habe!
    LG Hartmut

  • pleuro

    Liebe Susi,
    wieder eine beeindruckende Reise und ein ebenso beeindruckender Bericht. Am meisten begeistert war ich vom Bromo-Tengger-Semeru Nationalpark. Ich beneide Dich um diese Erlebnisse. Deine Fotos dazu sind einfach fantastisch.
    LG Anne

  • trollbaby

    Liebe Vinni, Ursula, Anne! Lieber Hans-Georg und Hartmut! Habt vielen Dank für Eure lieben Kommentare und guten Bewertungen! Ja, das Erlebnis im Bromo-Tengger-Semeru Nationalpark war für mich eindeutig das Highlight dieser Reise! Freut mich, dass das auch so rüberkommt im Bericht!
    LG Susi

  • Blula

    Liebe Susi!
    Wie Du ja weißt, habe ich vor vielen Jahren nur mal reingeschmeckt in die Insel Java, bin für einen Tag von Bali aus nach Yogyakarta geflogen, um die Stadt und die unweit davon gelegenen Tempel Borodubur und Prambanan zu besuchen. Ja, was mir da noch so alles fehlt, konnte ich nun in Deinem tollen Bericht nachlesen.... so z.B. natürlich der Bromo-Tengger-Semeru Nationalpark, den Du hier in all seiner Pracht vorstellst. Diese Vulkan-Landschaft zu sehen, ist ja schon alleine die Reise nach Java wert.
    Susi, dieser Bericht über die Reise nach Java ist Dir glänzend gelungen. Er ist lebendig, trotz des toten Mitreisenden (Ogottogott !!), informativ und einfach lesenswert. Nicht zu vergessen.... die wunderschönen Fotografien.
    LG Ursula

  • BuWe

    Wie gut, dass dir kaum Zeit zu ausgiebiger Einkaufstour blieb. Wie sonst hättest du die tollen Bilder machen und diesen interessanten Bericht deiner Eindrücke von Land und Menschen schreiben können. Eine mir gänzlich unbekannte Gegend, aber mit deiner Hilfe habe ich die Reise gerne angetreten. VlG Anne Do.

  • bezi

    Hallo Susi!
    Ich werde da wohl nie hinkommen, umso mehr habe ich es genossen, mit Dir über diese wunderschöne Insel zu reisen. Vielen Dank für's Mitnehmen.
    LG Claudia

  • nach oben nach oben scrollen
  • Steffania

    Hallo Susi,
    auch ich möchte mich für Deinen sehr informativen Bericht bedanken, und die Bilder sind natürlich ebenso klasse.
    Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil der Reise.
    LG, Steffi

  • trollbaby

    Liebe Ursula, Anne, Claudia und Steffi! Herzlichen Dank auch an Euch fürs Lesen, Kommentieren und Bewerten! Ich freue mich sehr, dass Euch der Bericht gefallen hat!
    LG Susi

  • toronto

    .......ich beneide dich um diese Reise - vor allem die "Bromo" Bilder hauen mich um. super. lg G

  • mamatembo

    Hallo Susi,
    "24 Kameras klicken um die Wette" … für die meisten ein Gruppenreisen-Alptraum! Nicht so für Dich! Ich bin immer wieder sehr beeindruckt, wie Du diese Gruppenreisen erlebst und wie viel Du mitbringst: interessante und kurzweilige Informationen und jede Menge großartiger Fotos, auf denen so gut wie nie einer der Mitreisenden zu sehen ist ;-))) … Respekt!
    Danke für diese wunderbare Revival-Tour (ich war vor 28 Jahren auf Java) und vor allem für die fantastischen Fotos von Bromo & Co. … hat sich echt gelohnt, dass Du Dich zwischen Amerikaner und Japaner gedrängt hast!
    LG Beate

  • Schili

    Ich hab letztens wieder einen (Startleisten-)Reisebericht gelesen, da gab die Autorin in ihrem Profil(sinngemäß) an, ein "Profi mit journalistischen Anspruch & Schreibstil" zu sein. Der Bericht war grauenhaft. Eine Aneinanderreihung krampfhaft intellektuell zusammengeschusteter Worthülsen ohne Leben. Stilistisch eine Katastrophe.
    Und DANN gibt es die Berichte, die mit Leben gefüllt sind. Mit Emotionen. Mit Herz.Die einen mit auf die Reise nehmen. Und SO einen Bericht hab ich hier grad wieder lesen dürfen....:-)

  • ingepeter (RP)

    Liebe Susi, ein Bericht ganz im bewährter "Susimanier" spannend und lustig zu lesen, mit
    einem Paukenschlag angefangen (Toter im Flieger, so beginnen manchmal Krimis), doch mag ich ganz besonders den Absatz rund um den Mount Bromo - die Fotos sind einfach umwerfend. Dem Kommentar vor mir möchte ich noch unterstreichen, jede Zeile ist lebendig, voller Freude über die Reiseerlebnisse und wie mamatembo erwähnte, Du schaffst es, dem Gruppenreisestress zu entrinnen und sogar eine postive Seite abzugewinnen. So macht das Reiselesen Spass! ... Gruss Inge

  • nach oben nach oben scrollen
  • freeneck-farmer

    Hallo Susi, dein Bericht gefunden ueber das Bild in der Startleiste.
    Sehr schoene Bilder von eine schoene Insel. Ich war schon oft in Indonesien, in der 90er Jahre, auf ganz viele Inseln. Aber noch nie auf Java. Fand es dar immer zu touristisch, Dein Bericht und die schoene Bilder lassen mich jetzt ueberlegungen machen doch noch mal hin zu fliegen, Vielen Dank. LG Anneken

  • trollbaby

    Dankeschön Gerhard, Beate, Schili, Inge und Anneken!
    LG Susi

  • widix

    Liebe Susi,
    wie immer, ein fantastischer Bericht über Deine Reise durch Java. Ich habe nicht nur interessante Informationen erhalten, sondern konnte durch Deine lebhaft geschilderten Erlebnisse richtig mitreisen. Dies war für mich besonders schön, da ich 1994 selbst mit einer Reisegruppe durch Java gereist bin. Borobodur und Prambanan sind fantastische Sehenswürdigkeiten - dies wird durch Deine hervorragenden Bilder noch unterstrichen. Deine Bilder vom Sonnenaufgang am Bromo sind schlichtweg gigantisch - da kommen alte Erinnerungen auf, allerdings waren wir während des Sonnenaufgangs damals fast allein, ohne wärmende Grillstände. Und da gibt es natürlich den Verkehr auf Java: ich dachte damals immer, die Busfahrer hätten selbstmörderische Absichten, aber irgendwie haben wir das überlebt.
    Vielen Dank nochmals und liebe Grüße
    Sabine

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Java - Borobudur, Bromo und ein bisschen mehr 4.97 32

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps