Westliches Mittelmeer und Kanaren

Reisebericht

Westliches Mittelmeer und Kanaren

Reisebericht: Westliches Mittelmeer und Kanaren

Im Februar 2008 waren wir auf der Costa Serena im westlichen Mittelmeer und den Kanaren unterwegs, von Savona/Italien über Barcelona/Spanien, Casablanca/Marokko, Arrecife/Lanzarote, Santa Cruz de Tenerife/Teneriffa, Funchal/Madeira, Malaga/Spanien und schließlich wieder an den Heimathafen Savona/Italien! Es war unsere erste Kreuzfahrt, und es wird sicher nicht die einzige bleiben ...

Seite 2 von 7
22.02.2008

3. Tag: Auf See

In der Schokoladenbar!!!

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Sonnenaufgang: 07.42 Uhr
Sonnenuntergang: 19.05 Uhr
Temperatur: min. 13°C - max. 20°C
Wetter: Regen und Wolken
Meer: wenig bewegt

Den ganzen Tag über navigierten wir auf dem Mittelmeer, auf der rechten Schiffseite war die spanische Küste sichtbar. Gegen 13.00 Uhr passierten wir 'Kap de Gata', von dort steuerten wir in westlicher Richtung die Strasse von Gibraltar an. Gegen 20.30 Uhr befanden wir uns nahe dem 'Punta Europa', wo das Mittelmeer endete, der Atlantische Ozean und die Strasse von Gibraltar begannen, die eine Mindestbreite von 8 Seemeilen hat.
Da wir den ganzen Tag auf See waren, waren alle Einrichtungen, Restaurants usw. gestopft voll und wir versuchten immer den passenden Zeitpunkt zu finden um nicht zeitgleich mit der Masse zu essen, zu trainieren, sich zu sonnen, usw.
Ich spähte immer wieder aufs Meer in der Hoffnung wenigstens eine kleine Flosse vor die Linse zu bekommen, leider vergeblich!
Am Abend fand das große Willkommens-Gala-Abendessen statt! Alle (außer uns und 20-30 Anderen) erschienen superchic gekleidet zum Essen, mit Anzug und Abendkleid!
Danach besuchten wir die Schokoladenbar(!), die schon von weitem einen verführerischen Duft verströmte! Dort namen wir unser zweites Dessert zu uns: das weltbeste Tiramisu!!! Superlecker!!!!



23.02.2008

4. Tag: Casablanca/Marokko

Die Hassan-II.-Moschee .....

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Sonnenaufgang: 07.06 Uhr
Sonnenuntergang: 18.21 Uhr
Temperatur: min. 15°C - max. 21°C
Wetter: wolkig und Regen
Meer: wenig bewegt

In der Nacht durchfuhren wir die Straße von Gibraltar, leider war es durch die Dunkelheit nicht möglich Wale oder Delfine zu entdecken. Gegen 6.00 Uhr waren die Lichter von Casablanca sichtbar. Um 8.00 Uhr liefen wir in den Hafen von Casablanca ein.
Da uns Casablanca nicht reizte und wir deshalb an Bord bleiben wollten, nutzen wir es voll und ganz aus, dass die meisten Passagiere von Bord gingen. Obwohl es stark regnete und es nur zwischen 15°C-21°C warm war.
Am Vormittag besuchten wir das Fitness-Center an Bord, das angenehm leer war. Mit Blick auf den Hafen zu trainieren war mal eine ungewöhnliche Abwechslung zu einem normalen Fitness-Studio! Es ist mit den modernsten Fitnessgeräten der Marke Technogym ausgestattet.
Nach einem gediegenen Mittagessen, entschieden wir uns einen Wellnesstag einzulegen! Wir kauften uns ein Tagesticket für das Samsara Spa und genossen türkisches Dampfbad, Thalasso, Teezeremonie, Solarium usw. mit Blick über Casablanca!
Nach viel Wellness, Ruhe und einer Dusche gingen wir gemütlich zum Abendessen, danach schauten wir uns die Ausfahrt aus dem Hafen an. Die vielen Lichter waren spektakulär!! Der Anblick war einfach einmalig!!
Wir verließen den Hafen in westlicher Richtung mit Kurs auf Arrecife/Lanzarote.



Blick auf Casablanca..


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Westliches Mittelmeer und Kanaren 4.20 5

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps