Küstenwanderung um Anglesey / Wales

Reisebericht

Küstenwanderung um Anglesey / Wales

Seite 7 von 7

Llandudno

Ich schau Dir in die Augen

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ich habe Anglesey verlassen und bin jetzt schon wieder auf dem Weg nach Manchester. Auf der Strecke liegt Llandudno. Llandudno sollte eigentlich durch einen großen Hafen für den Fährverkehr nach Irland ausgebaut werden. Der Royal Charter Sturm 1859 zerstörte jedoch die Kaianlagen, der Fährhafen wurde in Holyhead gebaut. Llandudno entwickelte sich stattdessen zu einem beliebten Seebad. Etliche Hotels und Pensionen aus dem 20 Jh. geben dem Ort sein Gepräge. Typisch für viele britische Seebäder ist auch der Pier.



Pier von Llandudno



Great Orme

Die Straße zum Hausberg, dem 207 m hohen Great Orme, ist extrem steil. Zum Glück wurde im Sommer 1902 die Standseilbahn eröffnet. Heute ist das Gefährt eine Touristenattraktion, die auch ich gern nutze.



Stille Beobachterin

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Auf dem Great Orme wurde eine Herde Kashmirziegen ausgesetzt, die frei umherstreift. Die Damen knabbern friedlich bis gelangweilt an Grashalmen.



Kampf

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Doch zwei Böcke sind auf Streit aus. Sie umkreisen sich mit gesenkten Köpfen und dann geht es zur Sache. Die Hörner werden mit lautem Knall aneinander geschlagen. Jetzt bin ich froh und glücklich, dass ich das 400 mm Teleobjektiv mit seinen gut 1,5 kg seit zwei Wochen im Rucksack durch die Landschaft trage. Die zwei verkeilen sich zum Teil so ineinander, dass ich das Genick des einen schon in Gedanken knacken höre. Mir läuft es kalt den Rücken runter - doch dann lösen sie sich wieder, umkreisen sich und das Spiel beginnt von vorn.



Kampf



Schöne Aussicht

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Neben der Ziegenherde bietet der Great Orme herrliche Aussichten: Zur einen Seite geht der Blick weit hinaus auf's Meer zu einem riesigen Windpark.



Blick vom Great Orme auf Conwy

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Zur anderen Seite erkennt man den nächsten Ort - Conwy. Hatte ich schon erwähnt, dass es in Wales die größte Burgendichte Europas gibt? Was liegt da näher als mit einer ordentlichen Ritterburg den Bericht zu beenden? Conwy Castle wurde ebenfalls von Edward I gebaut und gehört wie Caernarfon und Beaumaris zum UNESCO-Weltkulturerbe.



Conwy Castle



17 Tage war ich insgesamt unterwegs doch Anglesey eignet sich auch für Tageswanderungen. Man sucht sich einen Ort zum Übernachten aus (z.B. Holyhead, Trearddur, Beaumaris, Cemaes oder Moelfre) und fährt dann einzelne Etappen mit dem Bus an und wieder zurück. Manche Orte werden allerdings nur drei Mal täglich bedient. Einen vollständigen Busfahrplan gibt es gratis bei der Post oder im Internet unter: www.arrivabus.co.uk und für die Eisenbahn: www.arrivatrainswales.co.uk
Öffentlichen Internetzugang bieten die Bibliotheken und in Beaumaris auch die Post.
Als Literatur empfehle ich:
Gater, Dilys: Historic Shipwrecks of Wales, Llanrwst, 2008
Rogers, Carl: The Isle of Anglesey Coastal Path, Helsby Cheshire 2005
Steele, Philip / Williams, Robert: Môn Mam Cymru. The Guide to Anglesey, Llansadwrn 2006




Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Gerd-Krauskopf (RP)

    Hi meine liebe Astrid,

    ein großes Lob zu Deinem ausführlichen Bericht. man bekommt sofort Lust, diese wunderbare Wanderung - unterstützt von vielen schönen, passenden Bildern - nach zu gehen :-)

    Das macht so richtig Spaß!

    Liebe Grüße von Gerd

  • Mercedes

    Hola Astrid,
    Dein Reisebericht ist wiederum eine Klasse für sich; ausführlich mit Hintergrundinformationen und aktuellem Vor-Ort-Geschehen. Es macht Spaß, mit Dir diesen Weg zu gehen. Und es sind wunderschöne Fotos, macheines auch zum Schmunzeln und Lächeln. Danke für diesen Bericht.
    Gruß Mercedes

  • mamatembo

    Hallo Astrid,
    Danke für diesen kenntnisreichen und dabei kurzweiligen Bericht mit den tollen Fotos. War schön mit Dir diese lange Wanderung zu unternehmen, denn ich kenne Wales eher vom Auto aus - daneben aber auch von langen, tollen Strandspaziergängen mit unserem Hund. Da werden Erinnerungen wach ...
    LG Beate

  • debby83

    Nun bin auch ich endlich dazu gekommen deinen Bericht zu lesen. Klasse geschrieben, sehr informativ und kurzweilig zugleich und mit wunderschönen Fotos unterlegt. Hat bei mir auf jeden Fall die Lust auf einen Wanderurlaub in Wales geweckt. Danke!

  • Carolin

    Hallo Astrid, Dein neuer Reisebericht ist unglaublich informativ, lässt sich flüssig lesen, durch die persönlichen Erfahrungen bleibt er spannend. Die Fotos passen sowohl inhaltlich als auch durch die Stimmung, die sie vermitteln, perfekt zum Text und fügen sich ein. Die viele Mühe hat sich gelohnt! LG, Carolin

  • u18y9s26

    Heute dort loszuwandern wäre allerdings, glaube ich, etwas anderes, nachdem William und Kate Anglesey als ihren derzeitigen Wohnsitz bekannt gegeben haben.
    Oder Astrid, bleibt alles beim Alten? Ich bewundere dich, diese Tour so allein anzutreten.
    LG Ursula

  • astrid

    @Ursula: Ich denke es bleibt weitgehend beim Alten nachdem sich der Hochzeitsrummel gelegt hat - William war schon in Rhosneigr stationiert als ich den Bericht geschrieben habe; hätte ich wohl erwähnen sollen (shame on me) aber für mich war es unwichtig.
    LG, Astrid

  • nach oben nach oben scrollen
  • Blula

    Liebe Astrid! Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Es war ein Genuß, mit Dir über diesen herrlichen Küstenpfad von Anglesey zu wandern. Du schreibst sehr anschaulich und nicht zuletzt tragen auch Deine herrlichen Fotografien dazu bei, einen umfassenden Eindruck von dieser Insel zu bekommen.
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Küstenwanderung um Anglesey / Wales 4.94 17

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps