London und Cumbria

Reisebericht

London und Cumbria

Seite 2 von 5

Über die Themse

Nach einem Aufstieg über zahllose weitere Treppen gelangten wir auf die Steinempore an der Außenseite der Kuppel. Hier wird dem Besucher ein fantastischer Rundumblick über ganz London geboten, der von der noch höher gelegenen Goldenen Empore noch besser sein soll; diese war aufgrund des schlechten Wetters jedoch geschlossen. Die zu sehenden Gebäude sind in der Informationsbroschüre markiert und benannt, sodass eine Orientierung hoch über den Dächern noch gut möglich ist. Auch für nicht ganz schwindelfreie Neugierige ist der Aufstieg zur Kuppel zu empfehlen, da die Emporen innen wie außen sehr gut gesichert sind.

Von der Steinempore aus hatten wir unser nächtes Ziel schon gesichtet, das Globe Theater. Nur unweit von St. Paul’s Cathedral, jedoch am anderen Themseufer gelegen, erreichten wir es über die Millennium Bridge, eine Fußgänger Brücke, die auch eine gute Aussicht auf die Tower Bridge gewährt. Da sich mittlerweile neben unserem Wissensdurst auch der Hunger meldete, wollten wir letzteren zuerst stillen. Gesagt, getan. In einer Seitenstraße fanden wir ein anatolisches Restaurant, das ein Menü für knapp 7£ anbot.



Globe Theater

Globe Theater

Keine Bildinformationen verfügbar

Nachdem wir gesättigt waren, begaben wir uns schließlich zum Globe Theater. Bevor unsere Führung begann, sahen wir uns in der Ausstellung über das Elisabethanische Zeitalter um, wo Kleidung, Handwerkszeug und viele weitere Gegenstände des damaligen alltäglichen Lebens präsentiert werden. Die Führung selbst führte uns dann in das eigentliche Theater. Dieses wurde nach elisabethanischem Vorbild, also wie zu Shakespeares Zeiten, originalgetreu wieder errichtet. Die Sitzbänke sind hart, die Stehplätze bergen das Risiko nass zu werden, da das von außen oktagonal, von innen runde Theater, in der Mitte nicht überdacht ist und bei Vorstellungen ausschließlich shakespearescher Stücke wird auf jeden modernen Schnickschnack wie elektrisches Licht verzichtet. Man fühlt sich unwillkürlich um Jahrhunderte zurückversetzt und gerade deswegen ist das Globe ein Muss für jeden Shakespeare-Fan, da dessen Stücke wohl nirgendwo sonst so authentisch präsentiert werden können. Ich selbst hatte leider nicht die Gelegenheit einer Theateraufführung beizuwohnen, da die Saison noch nicht begonnen hatte und die Schauspieler noch mitten in den Proben waren. Allerdings hatte ich das Glück eine solche für „Romeo and Juliet“ zumindest teilweise zu sehen.



Southwark Cathedral, Tower Bridge, Harrods

Harrods am Abend

Keine Bildinformationen verfügbar

Danach schlenderten wir am Themse-Ufer entlang Richtung Tower Bridge. Unterwegs sahen wir urige Pubs und die Southwark Cathedral. In einem schönen, kleinen Garten gelegen steht sie den großen Kirchen in nichts nach, ganz im Gegenteil. Durch die wenigen Besucher verliert die Kirche nicht ihre Atmosphäre und kostet zudem keinen Eintritt. Schade war allerdings, dass man von der Betreiberin des Souvenirshops, die sich wenige Sekunden zuvor noch mit einer anderen Kundin unterhalten hatte, aus ihrem Laden geworfen wurde, als man die bereits ausgesuchten Postkarten nur noch bezahlten wollte. Immerhin fühlte sie sich „terribly sorry“.

Als wir schließlich an der Tower Bridge ankamen, beschlossen wir aufgrund der feuchten Witterung sie nur von unten zu bewundern und durchstreiften noch das angrenzende Viertel, die modernisierten Docklands.

Mittlerweile war es Abend geworden und die Sehenswürdigkeiten hatten alle soweit geschlossen, bis auf eine: Harrods. Wir hatten nicht mehr viel Zeit bis auch dieses unglaubliche Kaufhaus schließen würde und konnten nur einen Bruchteil des Angebots in Augenschein nehmen. Das genügte jedoch…

Da wir mittags schon königlich geschlemmt hatten, begnügten wir uns an diesem Abend mit fertigen Sandwichs aus dem Supermarkt, die ich durchaus weiter empfehlen kann


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • trollbaby

    Schöner Bericht, der Lust auf einen erneuten England-Urlaub macht!
    LG
    Susi

  • RdF54

    Schöner Reisebericht, nett geschrieben, informativ und angenehm zu lesen.

    LG Robert

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. London und Cumbria 3.67 3

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps