Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Reisebericht

Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Reisebericht: Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai

Es standen uns nur 3 Wochen Zeit für den Norden Indiens zur Verfügung, wir hatten uns deshalb auf Delhi, Agra und die Haupt-Sehenswürdigkeiten Radjasthans beschränkt, zumal wir noch die letzten Tage ans (ferne) Meer wollten. Der Rückflug war dann ab Mumbai gebucht. Angesichts der riesigen Entfernungen blieb uns wirklich nur Zeit für die Highlights, aber diese waren dann wirklich große Erlebnisse!

Seite 2 von 7

Agra – Taj Mahal und Rotes Fort

Den Touristenverkehr im Taj Mahal hatte ich mir schlimmer vorgestellt, dagegen übertrafen die happigen Eintrittspreise alle meine Erwartungen. Ich kannte das Bauwerk natürlich von Fotos, aber das Original war dann doch sehr beeindruckend. Vor allem auch die absolut symmetrische Anordnung der gesamten Anlage. Eine tolle Atmosphäre, niemand sprach uns dort an, um uns etwas zu verkaufen, man hätte Stunden dort verbringen können …



Kontraste



Als nächstes ein Rundgang durch das Rote Fort, das sich so völlig anders darstellt als das Fort in Delhi: Etwas weniger Rasen- und Freiflächen, dafür aber interessante Gebäude, die zusammen hängen und ineinander über gehen, so dass man überrascht ist, an einem ganz anderen Ort wieder ins Freie zu treten.



Innenhof



Jaipur – im Zentrum Rajasthans

Am Nachmittag brachte uns unser Fahrer nach Jaipur, wo sich die Zimmersuche etwas schwieriger als üblich gestaltete, da unser Fahrer offenbar erst einmal die mit ihm kooperierenden Hotels und Guesthouses abklapperte. Diese waren aber entweder ausgebucht oder entsprachen nicht unseren (Hygiene-)Vorstellungen. Schließlich landeten wir etwas ausserhalb des Stadtkern im Hotel Sajjan Niwas. Hier haben wir es recht gut zu annehmbaren Preis (700 Rp. pro Nacht) getroffen. Etwas aufdringlich empfand ich das Restaurant-Personal im Dachgarten (der im übrigen sehr schön ist!), auf der anderen Seite stellte mir der Hotelbesitzer jedoch sein persönliches Notebook für unbegrenzte Zeit zur Verfügung, als die WiFi-Verbindung mit meinem iPhone nicht klappen wollte.
Bevor wir unseren Fahrer wieder nach Delhi entließen, besichtigten wir noch den Palast von Amber, etwa 10 km ausserhalb von Jaipur gelegen. Eine wirklich prächtige Anlage, noch sehr gut erhalten. Man kann sich in den vielen kleinen Kammern und Fluren hervorragend verlaufen, und eine Unmenge von kleineren oder größeren Treppen erschwert die Orientierung zusätzlich. Ich denke, dass der Besuch des Palastes ein unbedingtes Muss darstellt, wenn man in der Nähe ist.



Der erste Eindruck



Zu Fuß waren wir dann am Nachmittag wir in der quirligen Altstadt von Jaipur unterwegs und sahen uns vor allem den Palast der Winde an. Leider wurde im Inneren ziemlich viel renoviert (wie andernortes übrigens auch, was sehr auffällig war). Ich gelangte bis in das oberste Stockwerk – manchmal sehr luftig und ausgesetzt – und hatte dadurch aber einen guten Einblick in die Struktur dieses Palastes wie auch einen hervorragenden Überblick über die Stadt. Sehr bemerkenswert ist im übrigen die Bauweise der dortigen Handelshäuser, die ihresgleichen sucht.



Das Wahrzeichen


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • RdF54

    Sehr schöner und informativer Bericht Deiner Indienreise! Es muss wirklich ein faszinierendes Land sein!

    LG Robert

  • shootingstar

    Habe alles bis zum Ende gelesen und der Bericht und Bilder haben mir gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Blula

    Ein sehr guter, informativer und inhaltsreicher Bericht, in denen Du diesen Teil Indiens in hervorragender Weise darstellst. Habe ich sehr gerne gelesen, weil ich auch noch nicht dort gewesen bin, es aber vielleicht doch noch einmal vorhabe, wenigstens die Highlights kennenzulernen.
    Viele Grüße! Ursula

  • female42

    Hallo,
    sehr schöner ausführlicher Bericht! Ich durfte in einem top roof restaurant in Udaipur die Diwali-Nacht 2009 feiern - unvergesslich!!

    Gruss
    Sonja

  • sitagita

    Lieben Dank für Deinen hochinteressanten Bericht. Du hast alles sehr anschaulich geschildert. Die erwähnten Rooftop-Restaurants werde ich mir merken und sie bei meiner nächsten Reise im kommenden Februar besuchen. Plane eine 23tägige Fahrer/Mietwagenreise durch Rajastan. Dies ist bei weitem nicht mein erster Besuch in Delhi und Indien. Ich freue mich darauf alles wiederzusehen.
    Deine Fotos sind wunderschön. Bin selbst Fotografin und kann gar nicht abwarten all die herrlichen Motive aufzunehmen.
    LG Brigitte

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Indien – Durch Rajasthan nach Mumbai 4.75 12

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps