Kreuzfahrt von Bangkok nach Sydney im November und Dezember 2008

Reisebericht

Kreuzfahrt von Bangkok nach Sydney im November und Dezember 2008

Reisebericht: Kreuzfahrt von Bangkok nach Sydney im November und Dezember 2008

Vom 20. November bis zum 17. Dezember 2008 haben meine Lebensgefährtin und ich eine Kreuzfahrt mit der DIAMAND PRINCESS von Bangkok nach Sydney unternommen. Sowohl die Tage auf See als auch an Land sind für uns ein unvergeßliches Erlebnis, an das wir uns sicher gerne erinnern werden.

Seite 2 von 11

Bangkok



Der Reiseverlauf / 2 Tage in Bangkok

Am 20. November 2008 ist es soweit. Wir starten um 14:10 Uhr mit dem Flug TG 921 der THAI AIRWAYS von Frankfurt nach Bangkok, wo wir nach gut 10 Std. Flugzeit um 06:20 Ortszeit am nächsten Morgen auf dem internationalen Flughafen SUVARNABHUMI landen. Nach Abholung unseres Gepäcks finden wir problemlos ein Taxi, was uns zu unserem Hotel RAMADA PLAZA MENAM RIVERSIDE bringt. In dem 4 Sterne-Hotel beziehen wir unser großes, sauberes Zimmer mit Blick auf den CHAO PHRAYA RIVER. Das amerikanische Frühstück läßt keine Wünsche offen, der Service ist vorbildlich.

Da meine Lebensgefährtin und ich Bangkok bereits aus einem Thailand-Urlaub des Jahres 2007 kennen, verzichten wir auf die sonst obligatorische Stadtrundfahrt und erobern uns hauptsächlich abends das aufregende Leben und Treiben der Metropole auf eigene Faust.

Am 22. November nutzen wir das Angebot der PRINCESS CRUISES im Hotel eines sogen. Vor-Einchecks, da unsere sämtlichen dafür erforderlichen persönlichenDaten ja bereits vor Wochen online an den Veranstalter übermittelt waren. Nach kurzer Zeit sind die Formalitäten erledigt, und wir bekommen bereits unsere Cruise-Card, die unsere persönlichen Daten enthält und als Bordausweis beim Betreten und Verlassen des Schiffes und zur Bezahlung sämtlicher Nebenkosten an Bord dient, ausgehändigt.

Am 23. November fahren wir nach dem Frühstück in einer ca. 2-stündigen Fahrt direkt zum Hafen LAEM-CHABANG, wo die DIAMOND PRINCESS uns erwartet.
Unser erster Eindruck ist einfach überwältigend als wir das riesige Schiff vor uns an der Kaimauer zum ersten Mal sehen.

Dank unseres Vor-Einchecks vom Tag zuvor genügt ein Blick auf unsere Cruise Card, und wir werden von einer freundlichen Cruise-Hostess in Empfang genommen und direkt zu unserer Balkon-Kabine mit der Nummer B 734 auf Deck 11 geleitet. Auch unsere Koffer sind nach kurzer Zeit bereits verfügbar. Sehr schnell lernen wir unseren Kabinensteward, einen sehr freundlichen jungen Thailänder kennen, und richten uns für die nächsten 3 Wochen häuslich in unserem Domizil ein.
Die Kabine läßt kein Wünsche offen; sie ist relativ geräumig und bestens ausgestattet. Der Balkon ist mit einem Tisch und 2 bequemen Terassensesseln möbliert.

Bis zum Auslaufen gegen 18:30 Uhr bleibt noch viel Zeit, die wir mit ersten Rundgängen auf dem Schiff verbringen. Natürlich wird auch zum ersten Mal an Bord gegessen. Das machen wir heute im Buffet-Restaurant HORIZON COURT auf Deck 14, wo wir auch während unserer gesamten Reise frühstücken werden und mittags meistens Salat, Obst und andere Kleinigkeiten genießen. An dieser Stelle ist zu erwähnen, daß wir uns für die Dinner-Variante "anytime dining" entschieden haben und somit im Gegensatz zu festen Essenszeiten jederzeit zum Dinner gehen können. Und diese Variante können wir in 7 verschiedenen Restaurants nutzen. Neben diesen Restaurants bietet das Schiff im Bereich der Pool-Decks zum Frühstück eine "Egg-Station", wo Eier in allen Variationen zubereitet werden, zur Mittagszeit eine Pizza- und eine Burger-Station, eine Eisbar und nachmittags ein Kuchen- und Tortenbuffet, das keine Wünsche offenlässt.

Gegen 18:30 Uhr legen wir ab, wobei wir uns dieses Schauspiel natürlich nicht entgehen lassen. Es ist schon etwas Besonderes, wenn die Leinen gelöst werden und das riesige Schiff sich erst im Zeitlupentempo, dann zügiger, meistens mit einer Drehung auf der Stelle um 360 Grad, im Hafenbecken bewegt und Kurs auf das nächste Ziel nimmt.

Nach dem Dinner gehen wir in der Abendstimmung auf weitere Entdeckungstour, um das Schiff kennenzulernen, bevor wir irgendwann relativ erschöpft von den vielen neuen Eindrücken in unserer "Koje" verschwinden.


Teilen auf

Kommentare

  • emhaeu

    Der Bericht macht tatsächlich Lust darauf, auch eine solche Kreuzfahrt zu unternehmen - aber warum sind die Bilder oft so unscharf??

  • hans-bindestrich

    Hallo emheu,

    ich freue mich natürlich über Deine Reaktion und kann auch nach gut 3 Monaten mit ruhigem Gewissn behaupten: die Reise war wirklich Super. Kreuzfahrten sind ja im Augenblick groß im Kommen, die Preise werden fallen, da der Wettbeerb sehr groß ist und das Angebot ist riesig.

    Die Fotos sind teilweise unscharf, da meine Lebensgefährtin mit ihrer nur mittelmäßigen Kamera und noch dazu nur ungern fotografiert hat. Ich selbst war meistens mit Videofilmen beschäftigt.

    Viele Grüße

    hans-bindestrich

  • RdF54

    Eine wunderschöne Reise habt Ihr da gemacht und Dein Bericht ist beschreibt auf leichte Weise Eure Eindrücke, so dass man sich mit an Bord vorkommt!

    LG Robert

  • ilbi25

    Der Reisebericht ist zwar einige Jahre alt, aber noch immer aktuell. Sehr nett ge-beschrieben.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Kreuzfahrt von Bangkok nach Sydney im November und Dezember 2008 4.33 6

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps