Alle Reiseberichte von sfintu

Reiseberichte sortieren

  • Augsburg: Ene, mene, miste - was zappelt in der Kiste?

    ...Deshalb sind die Vorstellungen im ehemaligen Heilig-Geist-Spital oft lange im Voraus ausverkauft. Spontan an Karten zu kommen, ist schwierig. Weil viele Menschen von außerhalb in der Vergangenheit enttäuscht wieder nach Hause fahren mussten, ... mehr

  • Simbabwe: Victoria-Gefälle

    ... 19. Jahrhunderts vom britischen Forschungsreisenden David Livingstone entdeckt und nach seiner Königin benannt, sind die Victoriafälle heute die Touristenattraktion Nummer eins in der Region. Das Städtchen Victoria Falls in Simbabwe etwa ist ... mehr

  • Paris: Wir wandern von einem "Bois" zum andern

    ...Bois de Vincennes im Osten oder in umgekehrter Richtung. Dabei beginnt die Wanderung wahlweise an der Métro-Station Porte Dauphine oder an der Station Porte Dorée. Es geht aber nicht auf direktem Weg über die großen Boulevards, sondern im ... mehr

  • Eine Stadt blüht auf: die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz

    ...drei großen Bereiche, die als BUGA-Gelände vorgesehen waren, saniert und aufgepeppt: Rheinufer und Deutsches Eck mit dem Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I., das Kurfürstliche Schloss nebst Vorgarten, der so genannten Schlosskrone, und nicht ... mehr

  • Alaska: Kanuslalom um Eisschollen

    Gletscher (wen wundert's?) gibt es zuhauf in Alaska. Hunderte, vielleicht sogar Tausende. Kleine, mittlere und große. Zu den größten zählt der Columbia-Gletscher in den Chugach Mountains, unweit der Hafenstadt Valdez. Der Eisriese mit einer ... mehr

  • Saar-Hunsrück-Steig: Deutschlands schönster Fernwanderweg 2009

    ...2009 erhielt diese Auszeichnung der Saar-Hunsrück-Steig. Er ist 184 Kilometer lang, führt in zwölf Tagesetappen von der Saarschleife bei Mettlach über die Höhen des westlichen Hunsrücks wahlweise hinunter in die Nahestadt Idar-Oberstein oder ... mehr

  • Fränkische Schweiz: Kreuzfahrt zu Lande mit der Motorkutsche

    ...wie den Dichter Ernst Moritz Arndt oder den Komponisten Richard Wagner. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren es wiederum die Berliner – nämlich die West-Berliner – die den idyllischen Landstrich zur Naherholung entdeckten. ... mehr

  • Ruanda: Sanfte Riesen, zarte Blümchen

    Die Beschreibung des Herzogs trifft großenteils noch heute, ein Jahrhundert später, zu. Milch und Honig fließen zwar nicht mehr so reichlich – das "Land der tausend Hügel" gehört zu den ärmsten Nationen des schwarzen Kontinents – aber ... mehr

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps