Reisetipps: Natururlaub und Naturreisen

Reisetipps sortieren

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Wineglass Bay

    Australien: Freycinet Island | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 11:16 Uhr

    Selbst im Sommer muss kälteerprobt sein, wer hier länger als zehn Minuten badet, aber dafür ist Wineglass Bay ein uneingeschränkter Genuss fürs Auge: Geformt wie ein perfekter Halbmond, friedlich, weil mitten im Freycinet National Park gelegen, ist der Strand zu Recht der meistfotografierte der Insel. Zugang ab Freycinet Drive (Coles Bay) über einen abwechslungsreichen Wanderweg (2 Std.).

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Long Beach

    Australien: Eden | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 11:12 Uhr

    Der stille Strand bei Eden im Süden des Bundesstaates liegt im Ben Boyd National Park mit seinen zerklüfteten Felsen in Ocker, Rot und Gelb, blitzsauberen Buchten und Wanderwegen durch üppige Küstenvegetation. In der Zeit von Ende September bis Ende November besteht die Aussicht, Wale zu sehen. Zufahrt über eine kurze Schotterpiste vom Princes Highway.

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Pebbly Beach

    Australien: Ulladulla | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 11:06 Uhr

    Zwischen Ulladulla und Batemans Bay, zehn Kilometer Schotterstraße östlich vom Princes Highway, wurde der Mythos des „surfenden Kängurus“ geboren. Und zwar dank des Fotos von einem Beutler in den Wellen (in die er vermutlich von einem Hund gejagt wurde). Die frei lebende Kolonie zahmer Kängurus zwischen Zeltplatz, üppig bewaldeten Hängen und Meer ist nicht nur für Kinder eine Attraktion. Häufige Gäste sind außerdem Papageien, Austernfischer, Delfine und Seeadler. Hunde sind inzwischen verboten.mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Bondi Beach

    Australien: Sydney | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 11:02 Uhr

    Australiens bekanntestes Sandstück ist 1000 Meter lang und nur eine halbe Stunde entfernt von Sydneys Oper. Kein Naturidyll, sondern ein Stadtstrand voller Dynamik und Gegensätze, den sich Surfer und Schwimmer mit Joggern, Skateboardern und Backpackern teilen. Für Sicherheit sorgen Hainetze, an 365 Tagen im Jahr hauptamtliche Lifeguards und an Wochenenden gleich zwei Lebensretterclubs. Bondi (sprich „Bonn-dai“) ist ein Ausdruck der Aborigines und bedeutet „Geräusch sich brechender Wellen“. mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Byron Bay

    Australien: Byron Bay | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 10:58 Uhr

    Der östlichste Punkt des australischen Festlandes war in den 1960er Jahren einer der ersten Surf-Orte Down Under und ein Mekka für Rucksackreisende. Heute allerdings sind in dem Städtchen fast mehr gut situierte Sydneysider und Touristen zu treffen als Hippies und Longboarder. Der solide „pointbreak“ vor The Pass, wo die Welle um eine Landzunge herum bricht, ist dennoch unbedingt einen (oft bis zu 300 Meter langen) Ritt wert.

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Cape Brett Walkway

    kein Ort angegeben | von miriam | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 11:25 Uhr
    Cape Brett Walkway

    Wie könnte man die "Bay of Islands" im äußersten Norden Neuseelands wohl besser als solche wahrnehmen als von oben? Doch was, wenn ein Rundflug zu teuer und ein Fallschirmsprung zu nervenaufreibend sind? Genau: Wandern! Vom Cape Brett Walkway aus nämlich hat man immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Inselwelt und kann sie voll genießen! Ohne eigenes Auto und die Zeit den Weg (kein Rundweg!) hin- und zurück zu laufen ist es ein wenig komlizierter und teurer, aber jeden Cent wert! So mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Springbrook National Park

    Australien: Brisbane | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 10:52 Uhr

    Wasserfälle, Felsklippen und tropische Regenwaldvegetation machen den wenig bekannten Nationalpark rund anderthalb Autostunden südlich von Brisbane zu einem faszinierenden Ziel für ruhige Wanderungen. Wer die steile Kurvenstraße auf das Hochplateau nicht selbst fahren mag, bucht eine Tagestour ab Brisbane, z. B. mit Rob’s Rainforest Explorer.

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    North Stradbroke Island

    Australien: Brisbane | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2008, 10:48 Uhr

    Wird es den Brisbanians zu heiß, fliehen sie nach „Straddie“, der stadtnahen Sandinsel, deren Surfstrand selbst an schwülen Tagen eine Brise kühlt. Naturfreunde begeistern die Binnenseen mit raren Orchideenarten. Von Juni bis November kann man von Point Lookout Buckelwale beobachten. Anreise mit Auto oder Bus und Fähre (ca. 1 Stunde) oder per organisierter Tagestour.

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Sunset Coast

    Australien: Perth | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 2. Januar 2008, 15:04 Uhr

    An der so genannten Sunset Coast nördlich von Fremantle reiht sich ein Strand an den nächsten: Zum Schwimmen fahren die Perthites an den beliebten Cottesloe Beach, wo die Wellen im Schutz des Cockburn Sound eher flach sind (mit der Fremantle Line bis Cottesloe Station, von dort ca. 15 Min. Fußweg zum Strand). Wer vor allem surfen will, begibt sich an den nördlich gelegenen Scarborough Beach oder nach South Trigg Beach (am besten per Auto).

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Kangaroo Island

    Australien: Penneshaw | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 2. Januar 2008, 14:37 Uhr

    Australiens drittgrößte Insel (4500 qkm) ist ein Paradies nicht nur für Tiere. Dank der isolierten Lage und nur spärlicher Besiedlung (rund 4500 Einw.) hat sich hier eine einmalige Fauna und Flora erhalten. Anreise: mit dem Flugzeug von Adelaide nach Kingscote (30 Min.) oder mit der Fähre von Cape Jervis nach Penneshaw (www.sealink.com.au, mindestens viermal täglich, Fahrzeit 45 Min., pro Person ab 30 AUD, Auto ab 52 AUD; unbedingt rechtzeitig buchen!). Es gibt auf Kangaroo Island weder mehr

Seite:

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps