Reisetipps: Reise

Reisetipps sortieren

  • Hotels & Unterkünfte

    Palmizana Meneghello

    Kroatien: Sveti Klement bei Hvar | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 14:25 Uhr

    Die Anreise ist ein kleines Abenteuer: Flug nach Dubvronik, Fähre nach Hvar, dann mit dem kleinen Fischerboot der Familie Meneghello zur Nachbarinsel Sveti Klement. Manche kommen gleich mit dem eigenen Boot. Denn unter Seglern ist die Bucht von Palmižana mit ihren 16 Villen, Apartments und Bungalows, dem dichten Wald und dem herrlichen Strand seit langem bekannt. Familie Meneghello empfing schon vor 100 Jahren Touristen auf dieser einsamen Adria-Insel, auf der sie stolze 300 Hektar Land mehr

  • Hotels & Unterkünfte

    s’Abeurador

    Spanien: Artà | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 14:17 Uhr

    Dieses bezaubernde Haus liegt nicht direkt am Meer. Es gibt auch keinen Shuttlebus. Die 15 Minuten zur sandigen Cala Torta müssen Sie auf der alten Schotterstraße selbst fahren. Trotzdem empfehlen wir die kleine Pension im Zentrum von Artà, im Osten der Insel. Wegen der großen, teilweise mit Antiquitäten ausgestatteten Zimmer in dem fast 800 Jahre alten Haus. Wegen des Gartens mit seinen Treppen, Tümpeln, Terrassen, exotischen Blumen und Sonnenliegen, in dem man wunderbar frühstücken kann. mehr

  • Hotels & Unterkünfte

    Arkadas

    Türkei: Çavuşköy, Adrasan | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 14:12 Uhr

    „Arkadas“ bedeutet „Freund“ – das sagt eigentlich schon alles. Wer sich in der kleinen Pension von Tahir Arslan einquartiert, gehört zur Familie. Das Haus liegt einsam am Nordende der Bucht von Adrasan, in einem Garten mit Pool und Kinderplanschbecken. Bis zum Strand geht man fünf Minuten. Wer unternehmungslustig ist, fährt mit Tahir zum schönen Markt in Adrasan oder begleitet ihn auf seinen Bootsausflügen. Vielleicht nicht der richtige Platz für Urlaub mit pubertierenden Jugendlichen, aber mehr

  • Hotels & Unterkünfte

    Baumhaus-Hotel

    Deutschland: Zentendorf | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 13:34 Uhr

    „Nix für Warmduscher“, sagen die Betreiber des ungewöhnlichen Hotels in der Oberlausitz klipp und klar. Denn in acht Meter Höhe gibt es nur eine kalte „Schockdusche mit Windtrocknung“. Bis zu vier Personen finden in jedem der liebevoll gestalteten Wipfel-Apartments Platz, bei Gewitter muss man in ein Tipi umziehen. Die behausten Bäume stehen auf der Kulturinsel Einsiedel in Neißeaue/Zentendorf in der Nähe von Görlitz, in einem Freizeitpark, in dem sich alles um den künstlerischen Umgang mit mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Szklarska Poręba / Riesengebirge

    Polen: Szklarska Poręba | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:44 Uhr

    Schon vor dem Zweiten Weltkrieg war das frühere Schreiberhau eine der Top-Winterdestinationen. Heute lockt der ehemalige Literatentreff mit reizvollem Ortsbild und mit dem Berg Szrenica, einem von November bis Mai schneesicheren Skigebiet. Der Szrenica ist typisch für das Riesengebirge: eine sanfte, dicht bewaldete Kuppe. 15 Kilometer zumeist einfache Pisten schlängeln sich seine Flanken hinab; bei einer Kapazität von nur 1500 Personen pro Stunde am Hauptlift muss man Wartezeiten mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Zakopane / Hohe Tatra

    Polen: Zakopane | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:38 Uhr

    Polens berühmteste Winterfrische ist eine urige Kleinstadt am Fuß der Hohen Tatra. Das bis zu 2655 Meter hohe Gebirge bietet mit seinen Almwiesen und den hochalpinen Felszinnen ein vielfältiges Bild. Im Ort dominieren Holzvillen, gemütliche Kaffeehäuser und polnische Haute-Volée im Pelz. Zwischen 930 und 1960 Höhenmetern kann man in mehreren Gebieten alpin Ski laufen. Sie bilden jedoch keinen Verbund, und man benötigt verschiedene Skipässe. Am interessantesten sind die Pisten auf dem Kasprowy mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Poiana Braşov

    Rumänien: Braşov | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:32 Uhr
    Poiana Braşov

    Rumänien lässt sich noch nicht aus vollem Herzen für den Wintersport empfehlen. In den Karpaten um die Stadt Braşov gibt es einige Skigebiete, allen voran Poiana Braşov mit 12 Kilometer präparierten Pisten, modernen Liften, vielen Restaurants und Hotels. Der Ort ist beliebt bei Bukarestern, die am Wochenende im Geländewagen anreisen und vor der Ferienvilla gern einen Bodyguard patrouillieren lassen. Hier wie anderswo trifft man auf gastfreundliche, herzliche Rumänen; andererseits lässt der mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Špindlerův Mlýn / Riesengebirge

    Tschechien: Špindlerův Mlýn | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:25 Uhr

    April noch die breiten Waldabfahrten hinuntergleiten kann. Zu den Nachteilen gehört, dass sich die Pisten auf vier Areale verteilen, die Die „Perle des Riesengebirges“, auf Deutsch Spindelmühl oder schlicht Spindl, liegt schön am Oberlauf der Elbe und ist das bekannteste tschechische Skiresort. Das Gebiet (700–1235 Meter) hat 25 Kilometer Pisten; fast alle lassen sich künstlich beschneien, sodass man auch im nicht miteinander verbunden sind. An den Liften kann es außerdem zu Wartezeiten mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Skiarena Krkonose / Riesengebirge

    Tschechien: Janské Lázně | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:21 Uhr

    Im sanft gewellten östlichen Riesengebirge haben sich zwei Skizentren zu einem Liftverbund zusammengeschlossen. Dank des gemeinsamen Skipasses und der regelmäßig verkehrenden Pendelbusse (40 Minuten Fahrt) kann man nun in den Skigebieten von Pec und von Janské Lázne zusammen 19 Kilometer Pisten genießen. Pec liegt am Fuß der Schneekoppe, mit 1602 Meter der höchste Berg Tschechiens. Janské Lázne dagegen wird vom 1299 Meter hohen Cerná hora („Schwarzberg“) dominiert und erfreut sich bei Berliner mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Velká Rača / Beskiden

    Slowakei: Oščadnica | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 12. November 2007, 12:14 Uhr

    Auf einem dicht bewaldeten Bergrücken in den Beskiden, der sich durch das Grenzgebiet von Slowakei, Tschechien und Polen zieht, hat sich in den letzten Jahren ein modernes, attraktives Wintersportzentrum entwickelt, das viele Wochenendausflügler aus Bratislava anzieht. Die 14 Kilometer Pisten liegen zwischen 630 und 1050 Meter Höhe, können zum Teil beschneit werden und sind durch teilweise hochmoderne Liftanlagen erschlossen. 3000 Betten stehen in Hotels, vielen Pensionen und Privatquartieren mehr

Seite:

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps