Reisetipps: Reise

Reisetipps sortieren

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Osteria del Carcere

    Italien: San Gimignano | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:16 Uhr

    Eine Mailänderin und ein Brasilianer führen die urige Osteria im Ortszentrum, die unberührt scheint vom touristischen Gewimmel. Am Tresen gibt es Käse und Wurst. Als primi werden in bester toskanischer Tradition ausschließlich Suppen (Dinkel-Bohnensuppe, Kichererbsensuppe und ribollita, die „Aufgewärmte“) serviert, danach bietet die kleine Karte z. B. Perlhuhn mit Kastanien oder Truthahn mit Pistazien und Orangen. Gute Weinauswahl. Mi und Do mittags geschl. sowie 10. Jan. bis 20. März.mehr

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Ristorante Bagatelle

    Italien: Cecina | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:17 Uhr

    Gepflegter Service, kreative Küche, ein bisschen Schnickschnack in der Einrichtung: Das „Bagatelle“ an der Straße von Cecina zum Meer ist eine verlässliche Adresse vor allem für Fischgerichte, wenn man von den üblichen Standards abweichen will. Mit Stockfisch gefüllte Tortelli auf einer Tintenfisch-Salbei-Creme beispielsweise gibt es sicher nirgendwo anders. Eine Überraschung: der gelungene cheese cake zum Dessert. Mi und Do mittags geschl.

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Ristorante Zi´ Martino

    Italien: Castagneto Carducci | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:18 Uhr

    Lastwagenfahrer kehren hier ebenso ein wie die Ferienhausbesitzer aus der Umgebung. An manchen Tagen herrscht großer Andrang. Doch das Lokal unterhalb von Castagneto Carducci stellt souverän die vielen Gäste zufrieden, die angezogen werden durch die gute Küche bei sehr günstigen Preisen: Perlhuhn, Kaninchen in allen Varianten, frittierte Artischocken …Okt. bis Mai Mo geschl. sowie Nov.

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Il Garibaldi Innamorato

    Italien: Piombino | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:11 Uhr

    Es lebe die Substanz: Das Lokal ist in einer ehemaligen Fleischerei untergebracht, die Einrichtung ganz schlicht, aber das Essen vorzüglich. Die kurze Karte (ausschließlich Fischgerichte) wechselt täglich und richtet sich konsequent nach dem Marktangebot. Vorzüglich das Antipasto mit acht verschiedenen Gängen, die Fischsuppe, der in Rotwein gekochte „betrunkene Tunfisch“ (tonno briao); kein Ruhetag.

  • Restaurants, Cafes & Bars

    La Frateria di Padre Eligio

    Italien: Cetona | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2007, 14:50 Uhr

    Es gibt nur ein festes Menü, im schlichten Restaurant lenken weder Musik noch Dekor vom kulinarischen Genuss ab. Dennoch geht es in der „Frateria“ keineswegs asketisch zu. Schon zum Aperitif am riesigen Kamin werden große Platten mit Delikatessen gereicht: Salami und Schinken aus eigener Produktion, Kapernpaste und hausgebackenes Brot. Danach serviert Walter Tripodi, der brasilianische Koch mit dem deutschen Vornamen und dem Gespür für italienische Aromen, lauwarmen Mangoldflan mit zweierlei mehr

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Il Canto, Hotel Certosa di Maggiano

    Italien: Siena | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:31 Uhr

    Die Küche der Toskana ist konservativ, doch vor den Toren von Siena gibt es einen Hort der Moderne: Im ehemaligen Kloster „Certosa di Maggiano“ trifft Mittelalter auf das 21. Jahrhundert, denn dort hat Paolo Lopriore seine Küche eingerichtet. Der Schüler von Altmeister Gualtiero Marchesi ist einer der wenigen italienischen Köche, die Spaß finden an der vom Spanier Ferran Adrià inspirierten Molekular-Küche. Zumindest in abgemilderter, italienisierter Form, die die Herkunft ihrer Zutaten nie mehr

  • Restaurants, Cafes & Bars

    La Pineta

    Italien: Bibbona | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:13 Uhr

    Von außen eine schlichte Bretterbude am Meer, drinnen ein elegantes Restaurant mit Riedelgläsern und weißer Tischwäsche – Luciano Zazzeri hat Sinn für Understatement. Aus dem Strandkiosk seiner Eltern machte er eines der besten Fischrestaurants der Toskana. Bei ihm habe ich zum ersten Mal Ravioli mit Stockfischfüllung und Meeräscherogen gegessen. Mit seinen Rotbarben alla livornese habe ich schon viele meiner Hamburger Freunde beeindruckt, und seine Spaghetti mit halbrohem Tunfisch, mehr

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Il Falconiere

    Italien: Cortona | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:33 Uhr

    Nov. bis März Mo und Di Mittag geschl. sowie im Januar; Hauptgerichte ab 25 €; DZ/F ab 270 €.

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Ristorante Badia a Coltibuono

    Italien: Gaiole in Chianti | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 1. November 2007, 09:32 Uhr

    Die 1000 Jahre alte Benediktiner-Abtei Coltibuono im Chianti hat Familie Stucchi Prinetti zu einem erfolgreichen Weingut umgewandelt, in den ehemaligen Stallungen betreibt sie ein Restaurant. Für mich ist es der Landgasthof schlechthin, mitten im Wald gelegen, mit herrlicher Aussicht, gehobener Regionalküche und guten Weinen (nicht nur aus eigener Produktion). Im Sommer sitzt man unter einer Laube aus Glyzinien- und Rosenblüten, im Winter im lichten Saal. Auf den Tisch kommen feine mehr

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Trattoria Mario

    Italien: Florenz | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2007, 12:24 Uhr

    Der immer wieder als ultimative Neuheit gefeierten offenen Küche huldigt die winzige Trattoria schon seit 1953. Genau so lange füllt sich der Saal jeden Mittag bis auf den letzten Platz. Man sitzt Schulter an Schulter mit anderen Gästen in vergnügter Runde und sieht zu, wie vom freundlichen Personal die bistecca alla fiorentina zurechtgehauen wird – es beben Teller und Gläser. Minuten später kommt das Steak auf den Tisch: rot und zart, wie es sich gehört. Danach reicht es nur noch für ein Glas mehr

Seite:

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps