Reisetipps: Reise

Reisetipps sortieren

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Duft-Museum Farina Haus

    Deutschland: Köln | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 21. November 2007, 09:11 Uhr

    Das „Original Eau de Cologne“ mischte Johann Maria Farina im Jahre 1709 aus Ölen von Zitrone, Orange, Bergamotte, Mandarine, Limette, Zeder, Pampelmuse und einer Vielzahl von Kräutern. Hundert Jahre später kam der Duft der Konkurrenz auf den Markt, das „Echt Kölnisch Wasser N° 4711“. Die Häuser beider Firmen stehen nach wie vor in Köln, in dem der Familie Farina wurde ein Duft-Museum eingerichtet, in der Glockengasse 4711 gibt es noch ein Parfümgeschäft. Glockengasse 4711, Köln, Tel. 0221-572 mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Etablissement Thermal d´Avène

    Frankreich: Avène les Bains | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 21. November 2007, 09:06 Uhr

    April–Okt. 500 € kostet die dreiwöch ige Kur, zzgl. Unterkunft. Zum Beispiel im Hotel Val d´Orb, Avène les Bains, Tel. 0033-467 23 44 45, www.valdorb.com; DZ/VP ab 110 €, Studio ab 525 € für drei Wochen.

  • Shopping

    Red Door Salon & Spa

    USA: New York City | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 21. November 2007, 08:59 Uhr

    Zehn Parfüm-Muster standen ihr 1921 zur Auswahl, Coco Chanel entschied sich für das fünfte. Und daher rühre der Name des Parfüms „N° 5“. So weit die Legende. Tatsächlich wollte Mademoiselle Chanel einfach modern sein – mit einem gradlinigen Flacon und einem Duft, der nur eine Nummer trägt. Der Flakon steht im Museum of Modern Art in New York. Nur ein paar Schritte sind es von dort zur 5th Avenue. Elizabeth Arden eröffnete hier 1915 ihren Kosmetiksalon „Red Door Spa“. Für das „Signature Spa mehr

  • Shopping

    Nivea Haus

    Deutschland: Hamburg | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:50 Uhr

    Das Nivea-Haus in Hamburg ist auf Anhieb zum Erfolg geworden – hinter der gläsernen Fassade mit einer 6,50 Meter messenden blau-weißen Cremedose können sich täglich 150 Gäste auf drei Ebenen verwöhnen lassen. 40 Beauty-Experten bieten Anwendungen wie „Kaufrausch“ an, die aus einem Makeup und einem Haarstyling besteht und (äußerlich) optimal auf den Shopping-Tag in der City vorbereiten soll (kurzes Haar 24 €, mittellanges und langes Haar 29 €). Buchbar sind aber auch die Gesichtsbehandlung mehr

  • Sport, Gesundheit und Wellness

    Sebastianeum

    Deutschland: Bad Wörishofen | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:45 Uhr

    Durch Sebastian Kneipp wurde Bad Wörishofen zum bekannten Kurort – bis heute wird in manchen Hotels und Kliniken nach den Methoden des „Wasserdoktors“ behandelt. Im „Sebastianeum“ kann man sogar sein einstiges Sprechzimmer besichtigen. Zu einer modernen Kneipp-Kur gehören allerdings Massagen, Kräuterbäder, Gymnastik und autogenes Training sowie drei gesunde Gerichte am Tag. Auch Meditationen und Gottesdienste werden angeboten. „2 Wochen Individualkur“, pro Person ab 1225 € im DZ/VP.mehr

  • Hotels & Unterkünfte

    Ringhotel Villa Margarete

    Deutschland: Waren an der Müritz | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:41 Uhr

    Seit mehr als 5000 Jahren ist Aloe vera als Heilpflanze bekannt. Die Wüstenlilie pflegt und kühlt die Haut, wirkt aber auch wohltuend auf die Verdauung und das Immunsystem ein. Rundum versorgt werden damit die Gäste der „Aloe-vera-Kurzkur“ im „Ringhotel Villa Margarete“. Zudem stehen Massagen, Peeling, Fußbad, Trinkgel und Nordic Walking auf dem Programm. „Aloe-vera-Kurzkur“: 3 Tage DZ/HP pro Person ab 370 €.

  • Hotels & Unterkünfte

    Hotel Sighişoara

    Rumänien: Sighişoara | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:22 Uhr
    Hotel Sighişoara

    Das Hotel Sighişoara gilt als das beste Haus am Ort; DZ/F ab 55 €.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Stundturm

    Rumänien: Sighişoara | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:17 Uhr

    Der Ort aus dem 12./13. Jahrhundert ist ein architektonisches Juwel. Die Wehranlagen der Burg mit ihren neun Türmen und drei Basteien ist komplett erhalten. Der 64 Meter hohe Stundturm ist das Wahrzeichen der Stadt. Bekannt ist Schäßburg aber noch aus einem zweiten Grund: Hier soll 1431 Fürst Vlad Tepes geboren worden sein, jener grausame Herrscher, der Bram Stoker zu seiner unsterblichen Gruselfigur Dracula inspiriert hat.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Kultur- und Begegnungszentrum Friedrich Teutsch

    Rumänien: Sibiu | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 22:13 Uhr

    Die Einrichtung der evangelischen Kirche befindet sich im Stadtzentrum. Gerade wurde dort eine Dauerausstellung eröffnet, die nach der Abwanderung der Siebenbürger Sachsen zurückgelassenes und gerettetes Kircheninventar zeigt. Geöffnet Mi–So 10–18 Uhr.

  • Restaurants, Cafes & Bars

    Art Café

    Rumänien: Sibiu | von geo-saison | zuletzt aktualisiert am 20. November 2007, 14:23 Uhr

    Sehr alternativ geht es im Kellergewölbe zu, wo sich nachmittags und abends junge Avantgarde-Künstler oder solche, die sich dafür halten, treffen. In seiner eigentümlichen Mischung vereint es Elemente eines gestylten Designer-Cafés und einer schmuddeligen Bahnhofskneipe. Nett!

Seite:

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps