Reisetipps: Kultururlaub, Sehenswürdigkeiten und Kunst

Reisetipps sortieren

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Kunst-Handlung Rosa Russo

    Deutschland: Prora | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 9. Januar 2008, 12:22 Uhr

    Mit der Musik von Martin Ertl wird an dieser Stelle das KdF-Monster fast schwerelos. Prora überwinden nennt man das hier. Deshalb wird in wechselnden Ausstellungen auch aktuelle internationale Kunst gezeigt. Maler arbeiten vor Ort. Eine Frischzelle an dem vergangenheitslastigen Ort ohne erkennbare Zukunft; tgl. außer Mi 10–16 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Prora Museum

    Deutschland: Rügen, Prora | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 9. Januar 2008, 12:18 Uhr
    Prora Museum

    Gleich drei Museen unter einem Dach: Im historischen „Prora Museum“ wird die Geschichte des monströsen Gebäudekomplexes bis zur Gegenwart gezeigt. Am belebtesten ist die untere Etage: sichtbare Klänge, Gewitter im Glas im „Museum zum Anfassen“; Spiel mit ferngesteuerten Booten im „Erlebnismuseum Wasserwelt“. April–Sept. 10–18, Okt.–März 10–16 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Kulturkunststatt Prora

    Deutschland: Rügen, Prora | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 9. Januar 2008, 12:13 Uhr

    In den Dünen von Prora sollte Deutschlands erste Massentourismusanlage entstehen. Voll gepackt mit Informationen über KdF, NVA und Rügen ist dieses Haus, in dem auch der Geruch Museumswert hat. Wer es bis in die fünfte Etage schafft, erlebt noch eine Überraschung: Heurigenkost im Kaffeestüberl! Tgl. 9–19, im Winter 10–16 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Otto-Lilienthal-Museum

    Deutschland: Anklam | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 13:59 Uhr

    In der Hansestadt Anklam wurde 1848 Otto Lilienthal geboren. Jahrelang konstruierte er mithilfe seines Bruders Gleitfluggeräte, 1893 konnte er 250 Meter weit fliegen. Drei Jahre später holte ihn ein Windstoß für immer vom Himmel. Wie kompliziert der Weg in die Lüfte war, lässt sich im Otto-Lilienthal-Museum mit Hilfe von Simulatoren nachvollziehen. In der Hauptsaison Di–Fr 10–17, Sa/So 14–17 Uhr, Eintritt 2 €).

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Keramikwerkstatt Dannegger

    Deutschland: Morgenitz | von schustersrappen | zuletzt aktualisiert am 4. März 2009, 17:47 Uhr

    In dem ochsenblutroten Bauernhaus entstehen große Fayencen mit kobaltblauer Malerei, handliches lehm- und holzascheglasiertes Steinzeug, figürliche und abstrakte Plastiken.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Denkmalensemble Karnin

    Deutschland: Karnin | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 13:34 Uhr

    Karnin war zwischen 1876 und 1945 Station der ehemaligen Bahnlinie Berlin–Swinemünde. Von der 1933 in Betrieb genommenen Eisenbahnhubbrücke steht heute nur noch das 35 Meter hohe Hubteil im Peenestrom. Ausstellung im restaurierten Bahnhofsgebäude.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Pommersches Bettenmuseum

    Deutschland: Peenemünde | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 13:29 Uhr

    Puppenbetten, Totenbetten, Lotterbetten, Gefängnisbetten – 240 Liegestätten wurden in der ehemaligen Flugzeugwartungshalle zusammengetragen. Darüber hinaus versucht Joachim Saathoff sämtliche 67 ihm bekannten „Bettworte“ zu vergegenständlichen, z. B. mit Bettpfannen oder Bettfederreinigungsmaschinen. April–Okt. tgl. 10–17 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Tropenhaus

    Deutschland: Bansin Dorf | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 13:26 Uhr

    In der Urwalddämmerung können sich Kinder schön gruseln, etwa beim Anblick des grünen Leguans, der aussieht wie ein Drache. Lustiger ist es, wenn sich die kleine Steppenschildkröte ins Salatmenü stürzt. April–Okt. 10–18, sonst 10–16 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Maritim-Museum (U-Boot)

    Deutschland: Peenemünde | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 13:21 Uhr

    Das schwarze Monstrum namens „Juliett“ aus den 1960er Jahren ist eines von 16 für die sowjetische Nordmeerflotte gebauten U-Booten mit Marschflugkörpern. Frühling u. Herbst 10–18, Sommer 9–21, Winter 10–16 Uhr.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Historisch-Technisches Informationszentrum

    Deutschland: Peenemünde | von geo-special | zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2008, 11:38 Uhr

    Ehemalige NVA-Offiziere trugen 1991 vieles über die einstige Heeresversuchsanstalt zusammen und eröffneten in der alten Bunkerwarte ein Museum. Jahrelang laborierte man an einer angemessenen Präsentation. 2001 wurde unter der Leitung des Ulmer Kunsthistorikers Dirk Zache im Kraftwerk eine neue – historisch wie politisch korrekte – Ausstellung eröffnet. Juni–Sept. tgl. 9–18 Uhr, sonst eingeschränkte Zeiten.

Seite:
Direktnavigation: vergrößern

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps