Bürgerinitiative Rheinpassagen

"Die Fähren sind Kernbestandteil des öffentlichen Verkehrs im Mittelrheintal.
Sie allein stellen für die Menschen die Verbindungen zwischen den Städten
und Gemeinden über den Fluß dar, und nur mit diesen Fähren ist diese Qua-
lität der Flußquerung weiterhin sichergestellt." -- Erklärung der Bürgerinitiative

Derzeit kann zwischen Koblenz und Bingen durchschnittlich alle 9 Kilometer
der Rhein im 63 Kilometer langen Welterbetal überquert werden.

Wichtig ist dies insbesondere für Schüler, Azubis und Arbeitnehmer die täglich
den Rhein queren müssen. Ebenso liegen Arztpraxen (respektive Krankenhäuser)
oftmals auf der anderen Seite des Rheins welcher zudem ein Wandergebiet mit
seinem Flußbett durchschneidet.

Fährzeiten, Einbindung in den ÖPNV, gemeinsame Fahrscheine sowie ein verbessertes
Tarifsystem stehen auf dem Spiel für eine "gemeinsame" Zukunft.

www.rheinpassagen.de