Leinen - "blau gemacht" - die Lösung des Rätsels

Reisebild

Leinen - "blau gemacht" - die Lösung des Rätsels

Aus der Blaufärberei stammt der Ausdruck des "blau machens", wenn die Färber nach dem eigentlichen Färbevorgang, der oft Montag früh stattfand, warten mussten (und in dieser Zeit nicht arbeiten konnten) bis aus der ursprünglich gelb-grünen Färbung durch Oxidation die schöne blaue Farbe entstand. Die Färber mussten also warten, weil sie "blau gemacht" hatten. Bevor sie aber den Stoff - ursprünglich immer Leinen - mit Indigo färben konnten, wurden mit einem Model der "Papp" aufgetragen. An diesen Stellen kam der Stoff nicht mit der Farbe in Berührung und nachdem nach der Trocknung der "Papp" weggewaschen war, kam wieder das Weiß des Leinens zum Vorschein. Zum Auftragen des "Papp" wurde ein kunstvoll geschnitztes und teilweise mit Messingstiften versehenes Model verwendet. Das Model aus dem Ratebild ergibt aber natürlich ein anderes Muster.

Teilen auf

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps