Die Shwedagon Pagode im Abendlicht - Yangon, Myanmar im November 2017

Reisebild

Die Shwedagon Pagode im Abendlicht - Yangon, Myanmar im November 2017

Die Shwedagon-Pagode ist der wichtigste Sakralbau und das religiöse Zentrum Myanmars in Yangon Sie gilt als Wahrzeichen des ganzen Landes und ist eine der berühmtesten Pagoden der Welt. Erbaut auf dem stark befestigten und mit zwei Terrassen geschmückten Hügel Pegu-Joma, überragt die Pagode auch heute noch die Stadt Yangon. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie mit Gold und Edelsteinen reich verziert. Die 60.000 Quadratmeter grosse Plattform besteht aus Marmorplatten. Das Gewicht der Goldplatten, mit der die Stupa gepflastert ist, wird auf 60 Tonnen geschätzt. Ihr Schirm ist mit tausenden Diamanten, Rubinen und Saphiren verziert, an der Spitze befindet sich ein 76-karätiger Diamant. Der Legende nach ist die Shwedagon-Pagode mehr als 2500 Jahre alt. Aufzeichnungen buddhistischer Mönche bezeugen, dass die Pagode bereits vor dem Tod des historischen Buddha Siddhartha Gautama im Jahre 486 v. Chr. erbaut wurde. Die Pagode steigt auf einer achteckigen Basis mit einem Umfang von 413 m zu einer Höhe von 116 m auf. Sie trägt als Schirm ein kegelförmiges vergoldetes eisernes Netzwerk und ist überall mit Glocken behängt. Im November 2017 dürfte ich diese Aufnahme in Yangon auf unsere Myanmar Reise, beim Besuch der Pagode mit meine Kamera machen. (Info aus Wikipedia)

Teilen auf

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Die Shwedagon Pagode im Abendlicht - Yangon, Myanmar im November 2017 4.86 7

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps