Nach dem Sturm II

Reisebild

Nach dem Sturm II

Nach einem Taifun sind die meisten Hütten auf der Bondoc-Halbinsel zerstört. Die Bauern können sie nicht reparieren, denn es ist von den despotischen Landbesitzern verboten Holz (auch Zweige oder Blätter) zu sammeln. Sammeln sie doch Baumaterial aus den Kokosplantagen zusammen, droht ihnen Vertreibung. Weil die meisten Kokospalmen ebenfalls zerstört sind, erwarten sie für die nächsten zwei Jahre kein Einkommen. Die internationale und nationale Hilfe konzentriert sich jedoch auf die Region Bicol, wo Mudslides am Mayon Vulkan große Zerstörung anrichteten. Die Bauern harren in ihren Dörfern aus und versuchen sich als Fischer zu ernähren.

Teilen auf

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Nach dem Sturm II 3.78 9

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps