Le Four

Reisebild

Le Four

Der Leuchtturm Le Four steht auf einer Granitinsel von 25 Meter Durchmesser, die sich etwa zwei Seemeilen von der unbewohnten kleinen Halbinsel Saint Laurent aus dem Meer erhebt. Die Granitinsel markiert den ins Meer vorgeschobenen Punkt, den Schiffe umrunden müssen, die vom Ärmelkanal in die Iroise im Westen der Bretagne (oder umgekehrt) fahren. Hier gibt es starke Strömungen und oft einen hohen Wellengang. Die Wellen, die an der Granitinsel brechen, reichen nicht selten bis über die Laterne des Leuchtturms. So hätte ich gerne den Leuchtturm fotografiert, aber leider war der Atlantik zur Zeit unseres Bretagne-Urlaubes mehr als zahm. :-)

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Auch "zahm" macht er sich gut auf diesem Foto, der Leuchtturm Le Four. Man sieht ihn so in seiner vollen Größe. Danke auch für die interessante Beschreibung.
    LG Ursula

  • Aries

    So ein Mist aber auch... :-)
    Ich hätte da ein paar Vorschläge!
    LG Hedi

  • BuWe

    Ein sehr schön positionierter Leuchtturm. Die Gefährlichkeit der Wasserstraße bei Sturm und Nebel ahnt man bereits beim Betrachten des Fotos. LG AnneDo

  • Wilfried_S.

    Ziemlich "un-atlantisch", aber mit den Felsen im Vordergrund ein *****-Bild!
    lg Wilfried
    PS: Ich kenne den Atlantik eher so: http://www.geo.de/reisen/community/bild/429280/La-Rochelle-Frankreich-Die-Wucht-der-WellenMein-Einstandsbild-fuer-die-Leuchtturmgruppe#gallerySlider

  • stini

    So ist das in der Bretagne, wir hatten dicken Nebel, man konnte nichts sehen! Ebenso am Point du Raz ( Cap Sizu)!! Trotzdem ist es ein wunderbarer Teil Frankreichs... oder einfach die Bretagne! Ansonsten isst man ein Coin Aman, wenn die Butter auch aus allen Poren tropft!!
    Grüsse
    stini

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Le Four 4.95 39

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps