Unterwegs im Cirque de Navacelles

Reisebild

Unterwegs im Cirque de Navacelles

Der LKW fuhr tief unten, aber der Schall wurde durch die trichterförmige Wand weit nach oben getragen.

Teilen auf

Kommentare

  • bezi

    Ein tolles Bild ist das geworden. Zwei Sekunden später hätte man diesen LKW nur noch gehört;-) LG Claudia

  • Blula

    Gibt es auf dieser Straße auch genügend Ausweichstellen?? Sonst geht es ab in den Trichter :-(((
    LG Ursula

  • Aries

    Gibt es! :-))
    Wenn man ganz hinunter fährt, dann kommt man zu dem kleinen, unschuldig dahin fließenden Flüßchen mit dem glasklaren Bergwasser, der Vis, die diesen ganzen Krater verursacht hat.
    LG Hedi

  • Blula

    Eine ganz schön wilde Landschaft, gefällt mir !
    LG Ursula

  • yunnanfoto

    Ah, mal wieder Fronkreisch, wie schön. ich muss da auch mal wieder hin, zumal unser Sohn jetzt Französisch als Lieblingsfach in der Schule entdeckt hat, das erleichtert die Reise, er ist nämlich in der Familie der Einzige der diese Sprache kann.
    Tolles Foto, Hedi, und eine grandiose Landschaft.
    LG, Herbert

  • Aries

    Dankeschön!
    Und, Herbert, dein Sohn ... Französisch Lieblingsfach - der lag doch vor kurzem noch in den Windeln???
    Die Aussprache der Südfranzosen ist allerdings gewöhnungsbedürftig: Aus dem elegant-nasalen "Demain matin" wird dort ein knüppelhartes "Demengg matengg"!
    LG Hedi :-)

  • yunnanfoto

    Die Zeit vergeht, Hedi. Er ist jetzt gerade 11 geworden und nachdem er Inder Grundschule eine Klasse überspringen durfte ist er eben jetzt schon in der 2. Klasse des Gymnasiums. Und da kommt bei uns in NRW eine weitere Fremdsprache neben Englisch dazu und er hat eben Französisch gewählt. Eigentlich ist es ja schon seine 3. Fremdsprache.
    Die Windeln trägt er also nicht mehr .....:-))) Da siehst Du mal wie lange Du hier weg warst. :-))))
    LG, Herbert

  • nach oben nach oben scrollen
  • Aries

    Oh, Mann!
    Ein schlaues Bürschlein, ganz offensichtlich. Kommt bestimmt nach der Mutter. ;-)
    Aber im Ernst: Im Kindesalter Fremdsprachen zu lernen, hat noch nie geschadet. Bis etwa zum 8. Lebensjahr nehmen Kinder spielerisch Sprachen auf - sie "lernen" sie nicht.
    Meine beiden älteren Töchter sind ja auch zweisprachig aufgewachsen, oder besser gesagt, die zweite hat nur Spanisch gesprochen, aber wenigstens Deutsch verstanden ( wenn sie denn wollte, was beileibe nicht immer der Fall war) und es hat ihren Horizont enorm erweitert. Die "Große" spricht Englich, Französisch, Spanisch absolut fließend. Tochter Alice, die Jüngste ( du weißt, die ehemalige rc-Redakteuerin ) hat auch eine schöne Portion Verstand und Empathie mitbekommen.
    Natürlich. Die eigenen Kinder sind immer die Tollsten. Aber wenn ich an meine älteste Enkelin denke - die absolute Granate... :-))
    LG Hedi

  • yunnanfoto

    Natürlich, liebe Hedi, die Intelligenz und Schönheit hat er von seiner Mutter, ich hab´ ja beides noch :-)))))
    Jetztduckundwech
    LG, herbert

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Unterwegs im Cirque de Navacelles 5.00 10

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps