Friaul-julischvenetien: Reiseberichte, Reisetipps, Bilder

Sie interessieren sich für Friaul-julischvenetien?

Stöbern Sie in den Reiseberichten, Fotos und Reisetipps von Mitgliedern der Reisecommunity von GEO oder werden Sie kostenlos Mitglied und berichten selbst von Ihren Reisen.

  • Ausrüstung & Bücher

    Buchtipp Oberitalien von DuMont

    Italien: Milano | von mosaik (RP) | zuletzt aktualisiert am 26. März 2012, 17:06 Uhr
    Buchtipp Oberitalien von DuMont

    Wer kreuz und quer durch Oberitalien reisen und sich dort und da etwas ansehen möchte, für den ist dieser Führer ideal: In einem Buch acht Regionen, von jeder das Wichtigste beschrieben. Man schleppt nur ein Buch für mehrere Regionen mit sich herum und kann doch sich ein Bild der entsprechenden Provinz oder eines Ortes machen. Praktisch, nicht in die Tiefe gehend, aber mit vielen Tipps und Besichtigungshinweisen (zum Nachlesen im Internet oder Detail-Reiseführer).

  • Ausrüstung & Bücher

    Weinführer Friaul

    Deutschland | von mosaik (RP) | zuletzt aktualisiert am 16. August 2014, 17:25 Uhr
    Weinführer Friaul

    1987 bereiste ich das Friaul zum ersten Mal. Damals war es in Österreich lediglich für ein Erdbeben bekannt, Wein- und Esskultur weitgehend unbekannt. Heute, mehr als 25 Jahre später, ist das Friaul, korrekt “Friaul-Julisch Venetien”, ein überaus beliebtes Reiseziel für Kurzurlaube. Ein Kenner der Region, der Kärntner Hans Messner, hat einige Bücher über diese italienische Region geschrieben. Heute möchte ich sein neueste Buch über die Weine der Region vorstellen. Umfangreiche Informationen mehr

  • Ausrüstung & Bücher

    Grado, der Strand Mitteleuropas - ein Buchtipp

    Italien: Grado | von mosaik (RP) | zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2017, 17:10 Uhr
    Grado, der Strand Mitteleuropas - ein Buchtipp

    Grado, das bedeutet: Strandvergnügen und Jugendstil-Villen, verträumte enge Gässchen in einer bis heute perfekt erhaltenen historischen Altstadt, Fischerdorfidylle und regionale Küche – und nostalgische Kindheitserinnerungen. Das traditionsreiche Seebad an der nördlichen Adria hat eine turbulente kulturhistorische Vergangenheit. Der Herausgeber des Buches, Peter Weinhäupl ,folgt den Spuren des Wiener Secessionisten Joseph Maria Auchentaller, der um 1900 Grado in seinen Gemälden festhielt mehr

  • Das Seebad Grado einst und jetzt

    von mosaik

    Ort: kein Ort angegeben

    Das Titelbild des Buches "Grado, der Strand Mitteleuropas" zeigt oben ein Plakat des "Seebad Grado. Österreichisches Küstenland" von Josef Maria Auchentaller aus dem Jahr 1906. Unten sieht man ein Bild vom Hauptstrand...
    veröffentlicht am 22. Mai 2017 17:03 Uhr

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps