Durchsganzeland: Reiseberichte, Reisetipps, Bilder

Sie interessieren sich für Durchsganzeland?

Stöbern Sie in den Reiseberichten, Fotos und Reisetipps von Mitgliedern der Reisecommunity von GEO oder werden Sie kostenlos Mitglied und berichten selbst von Ihren Reisen.

  • NAMIBIA - „Von WINDHOEK bis in den CAPRIVI“

    Namibia hat eine Fläche von 824.292 km2 (mehr als 2 x so groß wie Deutschland) und 1,8 Millionen Einwohner. Hauptstadt ist Windhoek mit 220.000 Einwohnern. Der Name Namibia wurde von der Namib, der ältesten Wüste der Welt abgeleitet. Als wir um ... mehr

  • ... endlos...

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    Die Namib besteht aus Bergen, Kiesflächen und Dünen, die bei Swakopmund bis 3 ½ km breit und bis 100 m hoch sind, bei Conceptionsbay und Sussosvlei sind sie bis 120 km breit und bis 500 m hoch. 90 % der Dünen besteht aus Quarzsand, dann haben sie...
    veröffentlicht am 6. November 2014 07:35 Uhr
  • "Dollarbusch"

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    Bild zum Reisebericht; "NAMIBIA - von Windhoek bis in den Caprivi".
    veröffentlicht am 9. November 2014 06:26 Uhr
  • Schakalbusch in den Dünen

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    Bild zum Reisebericht; "NAMIBIA - von Windhoek bis in den Caprivi".
    veröffentlicht am 9. November 2014 06:26 Uhr
  • ..war schon erfolgreich...

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    Bild zum Reisebericht; "NAMIBIA - von Windhoek bis in den Caprivi".
    veröffentlicht am 9. November 2014 06:26 Uhr
  • ... im Größenvergleich...

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    Am "Lehrpfad" durch die Dünen vor Swakopmund. Das Chamäleon legt 6-22 Eier dreimal im Jahr. Es wechselt die Farbe bei Sonne und Schatten und hat an den Beinen 5 Finger vorne und zwei hinten. Es wurde mit schwarzen Käfern gefüttert und...
    veröffentlicht am 6. November 2014 07:35 Uhr
  • "Fingerling"

    von reisefreudig

    Ort: Namibia: Swakopmund

    PALMATO, lebt in den Dünen bei Swakopmund. Der Gecko wurde anschließend unversehrt von "Tommy dem Wüstenfuchs" wieder in den Sand zurückgesetzt. Bild zum Reisebericht; "NAMIBIA - von Windhoek bis in den Caprivi".
    veröffentlicht am 7. November 2014 06:35 Uhr
  • Tommy suchte nun einen Palmato Gecko im Sand. Er hielt Ausschau nach kleinen Dellen im Sand, wo sich die Tiere eingegraben hatten und nach einigen vorsichtigen Grabversuchen konnte er uns ein putziges Tierchen zeigen. Diese weißen Geckos sind ca....
    veröffentlicht am 6. November 2014 07:36 Uhr

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps