Chicago Shopping: Von Macy’s bis Oak Street

Elegante Malls, Galerien, witzige Boutiquen - es ist schwer, in Chicago nicht dem Kaufrausch zu verfallen. Dabei lohnt sich das Zugreifen meistens wirklich. Wir stellen einige der schönsten Läden und Einkaufsmeilen vor
In diesem Artikel
Die besten Adressen zum Einkaufen

Als amerikanisches Shoppingziel kann sich Chicago mühelos mit New York messen – sogar mit dem Vorteil, dass viele Wege kürzer sind. Die meisten Geschäfte und Einkaufszentren sind nämlich in recht kompakten Vierteln zusammen gefasst.

Und der Kauf in Amerika lohnt sich umso mehr, je mehr der Euro wieder erstarkt: Ob Markenjeans oder Golfschläger, Vitaminpillen, Freizeitklamotten oder Schuhe - das Preisniveau liegt teils deutlich unter dem in Europa. Dazu bekommt man hier oft Trendartikel, die erst Monate später in den Läden in Europa auftauchen: eben erst vorgestellte iPads und iPhones, die neueste Turnschuh-Mode oder Hoodies und T-Shirts von Trendketten wie Abercrombie&Fitch. Wenn dann noch ein "Sale"-Schild im Fenster hängt, ist die Chance groß, beim Sonderverkauf ein Schnäppchen zu finden.

Auch zum Weihnachtsshopping nach Chicago zu fliegen, ist übrigens durchaus eine Alternative zum Trip ins chronisch ausgebuchte New York. Selbst in eisigem Winterwetter muss in Chicago kein Shopper frieren: Im Loop sind viele Malls unterirdisch vernetzt und an der Magnificent Mile, die im Dezember in einem Lichtermeer erstrahlt, fällt man praktisch von einem Laden in den anderen. Tipp: Besonders zu Feiertagswochenenden wie Labor Day oder Thanksgiving bieten die Läden gute "Sales".

5f1dfeb7b5c0ea99a6ded3f8d8e8d9e3

Das größte Kaufhaus der Stadt erstreckt sich auf sieben Stockwerke und 930.000 qm Fläche. Aber auch architektonisch hat es etwas zu bieten. Zum Beispiel die Glasmosaikkuppel von Tiffanys

Die besten Adressen zum Einkaufen

Macy’s Das größte Kaufhaus der Stadt hieß früher Marshall-Fields (so nennen es manche Chicagoer heute noch) und

könnte ebenso gut in der Liste der schönsten Architekturdenkmäler der Stadt stehen. Natürlich wird kräftig verkauft, und auf sieben Stockwerken und 930.000 qm Fläche stapelt sich alles von der neuesten Jeansmode bis hin zu ausgefallenen Badeseifen.

Aber dieses Harrods des mittleren Westens kann auch architektonisch bezaubern: mit einer Glasmosaikkuppel von Tiffany,

gigantischen Säulen in den Innenhöfen, plätschernden Brunnen und dem nostalgischen Restaurant "Walnut Room" im 7. Stock.

Berühmt sind die großartigen alten Uhren an den Außenecken des historischen Baus aus der Zeit um 1900.

111 N. State St., www.macys.com

State Street Rings um Macy’s liegt entlang der State Street das alte Geschäftszentrum von Chicago. Hier standen um 1920 die

größten Kaufhäuser der Welt und hier stehen bis heute – oder besser heute wieder – große Bekleidungsläden wie Old Navy und viele der typischen amerikanischen Kettenläden. Tipp: Hier bieten auch mehrere Discount-Kaufhäuser

wie Nordstrom Rack, Filene’s Basement und TJ Maxx gute und günstige Mode an. Ganz neu an der State Street ist direkt gegenüber von Macy’s der "Block 37", eine elegante Mall, die die Renaissance der State Street weiter voran

treiben soll. www.block37.com

Magnificent Mile So heißt die Michigan Avenue zwischen dem Chicago River und Lakeshore Drive – und dieser Abschnitt ist die

Intensivstation für den Kaufrausch in Chicago. Hier reihen sich die Läden für sämtliche Verlockungen der amerikanischen Konsumwelt: Apple Store und Disney Store, Bloomingdale’s, Nike Town, Levy’s und The Gap. Dazwischen stehen an der "wunderbaren Meile" immer wieder schicke Einkaufszentren, in denen sich auf sechs

Stockwerken und mehr Boutiquen und Spezialgeschäfte drängen. Nicht verpassen: den berühmten Designer-Discount-Laden

Filene’s Basement, wo Sie oft sehr günstige Schnäppchen entdecken können.

www.themagnificentmile.com

Water Tower Place Chicagos ältestes und immer noch schönstes "vertikales" Einkaufszentrum. Auf sieben Stockwerken warten in der

eleganten Mall am Nordende der Michigan Avenue neben dem Hancock Tower rund 100 Geschäfte auf die Shopper. Darunter Trendläden wie Abercrombie&Fitch, Adidas oder Billabong. Faszinierend: der Puppenladen von American Girl. Hier gibt es von der Taucherbrille über handbedruckte T-Shirts bis zum Miniatur-Rollstuhl alle nur denkbaren Accessoires für Puppen. Dazu können kleine Mädchen hier ihre Puppen frisieren lassen und es gibt sogar

ein eigenes Restaurant für die Girls und ihre Dolls. 835 N. Michigan Ave., www.shopwatertower.com

Oak Street Was der Rodeo Drive für Los Angeles bedeutet, ist die Oak Street für Chicago. Die Meile der Luxusläden, passend im

Stadtviertel "Gold Coast" gelegen, an der man am stilvollsten mit dem Chauffeur im Rolls Royce vorfährt. Aber man kann auch gut bummeln, denn es ist nur ein etwas längerer Straßenzug, in dem sich Tür an Tür die internationalen Edeladressen von Vera Wang bis Barneys New York, Hermés und Jil Sander reihen. Nach dem Shopping erholt man sich im Café Spiaggia bei einem Glas Champagner.

www.oakstreetchicago.com

The Oprah Store Amerikas berühmteste Talkshow-Moderatorin verkauft im Laden neben dem Fernsehstudio Kosmetikartikel,

Babysocken und afrikanische Kunst. Und natürlich viel Nippes mit ihrem Namen darauf. Alles gute Gesprächsthemen

für die nächste Party.

37 N. Carpenter, www.theoprahstore.com

Jazz Record Mart Eine größere Auswahl an Jazz-CDs und alten Platten werden Sie in Chicago nicht finden - vielleicht nirgendwo

auf der Welt. Und das Personal kennt sich aus. Auch gute Blues-Auswahl.

27 East Illinois St., www.jazzmart.com

The Alley So würde wohl eine Shopping Mall der alternativen Art aussehen: Ein Labyrinth kleiner Läden für Punks und Goths,

Bikers, Gays und alle andere Szene-People: Alles von Lederklamotten zu Tatoo-Designs, Piercing-Accessoires und schrillen Gürtelschnallen.

585 W. Belmont Ave., www.thealley.com

Chicago Premium Outlets

Wer das Shopping in amerikanischen Outlet-Malls liebt, muss ein Stück in die Vororte. 45 Minuten

westlich der Innenstadt wird man in Aurora fündig: Banana Republic, Gap, Nike, Armani, Calvin Klein, Ralph Lauren und etwa 120 weitere Markenläden locken mit Discount-Verkauf. Ein Ziel für Hardcore-Shopper. Aurora, www.premiumoutlets.com

GEO Reise-Newsletter