Fotoshow: Riesenotter

Sehen Sie hier weitere Bilder von den verspielten Fischjägern
Fotoshow: Riesenotter

Am späten Morgen lassen sich Riesenotter gerne in der Sonne trocknen

Fotoshow: Riesenotter

Riesenotter brauchen fischreiche Gewässer, denn sie fressen täglich bis zu vier Kilogramm Fisch

Fotoshow: Riesenotter

Bevorzugte Jagdreviere sind die flachen Uferzonen

Fotoshow: Riesenotter

Wichtig für die Gemeinschaft: das gegenseitige Putzen

Fotoshow: Riesenotter

Riesenotter vergreifen sich nur selten an Piranhas. Dieser hier hatte weniger Glück

Fotoshow: Riesenotter

Wenn die Sicht unter Wasser schlecht ist, helfen dem Riesenotter die Barthaare bei der Jagd

Fotoshow: Riesenotter

Ein Riesenotter-Paar inspiziert einen Eindringling am Otorongo-See. "Periskopieren" nennen das die Fachleute

Fotoshow: Riesenotter

Nach dem Mittagsschläfchen kommt die Gruppe wieder zum Jagen ans Tageslicht

Fotoshow: Riesenotter

Bei der Jagd auf Fischschwärme verbrauchen Riesenotter zwar mehr Energie, aber dafür fangen sie auch mehr Fische

GEO.de Newsletter