Märchenhaft! Wenn Hirsche im Nebel vor dem Windsor Castle grasen

Schon seit 1979 lebt Rotwild im Park von Windsor Castle. Solch märchenhafte Aufnahmen der Tiere, wie sie dem Fotografen Colin Roberts gelangen, sind dennoch eine Seltenheit
Rehe im Windsor Park

Ein nebliger Septembermorgen, keine Touristen weit und breit - perfekte Bedingungen für traumhafte Aufnahmen! Das dachte sich auch Fotograf Colin Roberts, als er sich nach einem Blick auf die Wettervorhersage in den frühen Morgenstunden auf in den Windsor Great Park machte.

Rehe im Windsor Park

Für seine Bilder wartete der Hobbyfotograf im Dunst des Morgengrauens bis eine Gruppe Hirsche die ikonische Long Walk passierte. Die 4,2 Kilomater lange Straße führt direkt auf das älteste und größte bewohnte Schloss der Welt zu. 

England
Reiseführer Großbritannien
Die besten Tipps für Urlaub im Königreich
Schlösser und Burgen, saftige Weiden, aufregende Städte: Wales, Schottland, Nordirland und England vereint vieles, aber dennoch hat jedes Land seine ganz eigenen Charakterzüge. Wir haben versucht diese ausfindig zu machen
Rehe im Windsor Park

Das Rotwild wurden im Jahr 1979 von Prinz Philip, dem Duke of Edinburg, in dem über 2000 Hektar großen Park südlich des Schlosses angesiedelt. Heute umfasst die Herde 500 Tiere.

Mehr Bilder von Colin Roberts finden Sie auf seinem Instagram-Kanal und seiner Facebook-Seite.