Video Starenschwarm weicht elegant dem Angriff eines Falken aus

Unterwegs verfallen viele Tierarten in schönste Schwärmerei. In diesem Video weicht ein Starenschwarm mehrfach erfolgreich einem Falken aus

Lange rätselte man, wie Stachelmakrelen, Schmetterlinge oder Stare derart komplexe Bewegungen koordinieren. Die Erklärung lieferte schließlich der Software-Experte Craig Reynolds, der mithilfe von Computersimulationen das Grundprinzip des Schwarms entschlüsselte. Letztlich ergeben sich die faszinierenden Formationen von Schwärmen dadurch, dass jedes seiner Mitglieder drei simplen Grundregeln folgt:

1. Passe deine Richtung deinen Nachbarn an, 2. halte dich an ihre Geschwindigkeit und 3. vermeide Kollisionen.

Was Stare wirklich bewegt, sich zu riesigen Schwärmen zusammenzuschließen, weiß niemand. Fest steht: Sie sind damit selbst gegen Angriffe von einem Falken gewappnet. Elegant bewegt sich das Kollektiv durch die Luft und formiert sich so immer wieder neu. Beeindruckend!

Mehr zum Thema "Kollektiv auf Tour" über Moschusochsen, Stachelmakrelen, Feuerameisen und Wildgänse, ihre geballte Intelligenz und darüber, was wir von ihnen lernen könnten, gibt es in der aktuellen Ausgabe von WALDEN.

Wal springt
Endlich verstehen
Warum springen Wale eigentlich?
Wenn sich die mächtigen Körper der Wale aus den Tiefen der Ozeane erheben, um sich dann genüsslich zurück in die Fluten fallen zu lassen, ist das ein Spektakel für sich. Doch warum springen die Meeressäuger überhaupt?
Krake gegen Krabbe
Tiervideo
Diese Krabbe wird von einer Krake gejagt - doch das Ende kommt überraschend
Das Schicksal dieser Krabbe scheint schon besiegelt: Unerbittlich wird sie von einer Krake gejagt, Taucher filmen den Showdown. Doch vom Licht wird offensichtlich ein weiterer Gast angelockt - der für einen überraschenden Ausgang des sorgt
GEO.de Newsletter