Makrelenschwarm

Ein riesiger Schwarm Makrelen wirbelt wie ein Tornado über dem Meeresgrund. Das dramatische Foto gelang dem Unterwasserfotografen Christian Vizl im Schutzgebiet Cabo Pulmo (Golf von Kalifornien, Mexiko)

Nächtlicher Streifzug

Eine Hyäne auf ihrem nächtlichen Streifzug, aufgeschreckt vom Blitzlicht des Fotografen Will Burrard-Lucas. Die Aufnahme mit den funkelnden Sternen im Hintergund gelang dem Fotografen mit einem Fernauslöser

Verkleiden für den Artenschutz

Was die Fotografin Ami Vitale ablichtete, ist keine skurrile Maskerade. Die Aufnahme entstand in einer Aufzuchtstation in Zentralchina. Hier werden die sehr seltenen Riesenpandas, die in Gefangenschaft geboren wurden, auf das Leben in der Wildnis vorbereitet. Um sie nicht an Menschen zu gewöhnen, arbeiten die Pfleger mit einer Panda-Verkleidung. Die Bemühungen wurden vor kurzem belohnt: Die IUCN strich die Art von der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten

Gefährliche Schönheit

Schön, aber gefährlich: Die Portugiesische Galeere ragt mit einem Teil ihres Körpers aus dem Wasser - und lässt sich vom Wind durch die Ozeane treiben. Was auf dem Bild von Enrico Villa wegen der Reflexionen nicht zu sehen ist: Die Staatsqualle hat bis zu 30 Meter lange Tentakel, die Beutetiere betäuben und beim Menschen starke Schmerzen verursachen können

Termiten-Räuber

Im brasilianischen Emas Nationalpark gelang Marcio Cabral diese Aufnahme von einem Ameisenbären. Das Tier raubt mit seiner bis zu 60 Zentimeter langen, klebrigen Zunge die Brutkammern von Ameisen und Termiten aus. Bioluminiszente Insekten auf den Termitenhügeln der Savanne beleben die Szene zusätzlich

Farbenfroher Insektentod

Ein Bienenfresser spielt mit seiner Beute. Das Foto gelang dem Fotografen ZawZaw Aung aus Myanmar mitten in der Millionenstadt Singapur - auf der Insel Punggol Barat

Büffel an der Tränke

Kapbüffel trinken im Schutz der Nacht. Das Foto gelang dem Schweden Andreas Hemb, indem er zweimal belichtete und fokussierte: einmal die Büffel (mit Blitzlicht) im Vordergrund, einmal die Sterne des Nachthimmels über der südafrikanischen Provinz KwaZulu Natal

Übermütiger Sprung

Vor der Nordküste von Hokkaido, Japan, gelang dem Fotografen Natsumi Handa dieses Foto eines springenden Schwertwals

Fluffige Delikatesse

Ebenso süß wie selten: Ein Europäischer Ziesel mit seinem Frühstückssnack, einem Löwenzahn-Fruchtstand, fotografiert von Perdita Petzl in Österreich

Spitzmaulnashorn am Wasserloch

Im flachen Wasser dieser Tränke im Etosha Nationalpark stehend, vergewissert sich ein Spitzmaulnashorn, ob es unbeobachtet trinken kann. Den Fotografen, den Schweizer Jan Ryser, hat es dabei offenbar nicht bemerkt

Schwalbenkonzert

Junge Schwalben warten fiepend auf Insekten-Nachschub. Das Bild gelang dem Chinesen Fan Chen

Geschickte Jäger

Delfine bei der Jagd zu beobachten, gehört wohl zu den seltenen Freuden von Tauchern. Eugene Kitsios aus den Niederlanden lichtete diese Zügeldelfine auf den Bahamas ab, während sie im Sand des Meeresbodens verborgene Beutefische aufstöbern

Helikopter-Frosch

Einen ungewollt komischen Anblick bieten diese beiden Teich-Anwohner. Eine Libelle hat auf dem Kopf eines Froschs einen Zwischenstopp eingelegt

Dramatisches Bad

Ein Pelikan nimmt ein ausgiebiges Bad - und bietet damit einen unvermutet dramatischen Anblick. Fotografiert von Jan Knot, Tschechische Republik