Biologie Zwitschern Vögel in ganzen Sätzen?

Können Vögel sprechen? Erste Hinweise darauf fanden Wissenschaftler bei Meisen
Zwitschern Vögel in ganzen Sätzen?

Japanmeisen: Vögel unterhalten sich offenbar komplexer als bislang angenommen

Menschen können mit einer begrenzten Anzahl Wörter unzählig viele Sätze bilden. Und Tiere? Eine Studie von Wissenschaftlern aus Japan, Schweden und der Schweiz zeigt: Zumindest auch Vögel sind in der Lage, Rufe nach Regeln zu kombinieren - und so komplexe Nachrichten an Artgenossen zu übermitteln.

Der Evolutionsbiologe Toshitaka N. Suzuki und sein Team bestimmten dazu zwei Rufe der Japanmeise Parus minor, die für ihr großes Repertoire an Ruflauten bekannt ist. Der erste bedeutet so viel wie "Untersuche die Umgebung auf Gefahr" und erklingt meist dann, wenn ein Feind, etwa ein Sperber oder ein Nesträuber, sich in der Nähe aufhält. Der zweite Ruf steht hingegen für "Komm her". Er ertönt zum Beispiel, wenn eine Futterquelle entdeckt wurde oder der Partner ins Nest gelockt werden soll.

Die Biologen nahmen nun diese Rufe auf und spielten sie einem Schwarm Japanmeisen vor. Dabei zeigte sich, dass die Vögel beide Rufe offenbar auch kombinieren können: Werden sie nacheinander gezwitschert (erst: "Untersuche die Umgebung", dann: "Komm her"), suchen die Meisen die Umgebung alarmiert nach Feinden ab und nähern sich anschließend dem Rufenden. Suzuki und seine Koautoren vermuten, dass die Singvögel die beiden Rufe kombinieren, wenn sie sich im Schwarm Eindringlingen nähern und diese vertreiben wollen.

Als die Forscher die Rufe in anderer Reihenfolge abspielten, zeigten die Vögel keine Reaktion. Anscheinend ergibt also nicht jede Rufkombination der Meisen Sinn - genauso wenig wie jede Wortkombination bei Menschen.

Mehr zum Thema

Orcas können "Delfinisch" lernen
Sprachbegabte Wale
Orcas können "Delfinisch" lernen
Orcas übernehmen Delfinlaute, wenn diese länger miteinander zusammenleben. Das haben Forscher in San Diego in Kalifornien entdeckt
GEO
Physik: Sprechen Delfine in Bildern?
Forscher entwickeln das erste Bildwörterbuch der Sprache der Meeressäuger