Patagonien

Der Biologe Günther Försterra erforscht die Unterwasserwelt Patagoniens. Hier zeigt er Solvin Zankl einen neu entdeckten rosa Schwamm

Kaltwasserkorallen

Im Test: Ein Wachstumsvergleich an Kaltwasserkorallen. Reagieren sie auf "saurer" werdende Ozeane?

Seeigel

Über 1000 Arten haben Forscher in den Fjorden von Chile schon gezählt. Im Bild: eine Ansammlung von Gorgonocephalus chilensis

Gorgonenhäupter

In den Fjorden Patagoniens wurden dreimal mehr Arten gezählt als in anderen kalten Zonen

Seeigel

Ein skurriles Geschöpf des Meeres

Magellania venosa

Urzeitwesen: Die an eine Muschel erinnernde Magellania venosa zählt zum über 500 Millionen Jahre alten Tierstamm der Brachiopoden

Käferschnecke

Die Käferschnecke trägt Hunderte kleinster Kristalllinsen auf ihrem Panzer: Sehorgane, mit denen sie am Riff nach Feinden spähen kann

Einsiedlerkrebs

Dieser Krebs okkupiert leere Schneckengehäuse - als Panzer für seinen schutzlosen Hinterleib

Königskrabbe

Krustentiere wie dieses reagieren besonders empfindlich auf Veränderungen der Wasserchemie, die in Chile untersucht werden

Anemonen und Seeigel

Gewaltige Nährstoffmengen aus den nahen Bergen und die spezifische Dunkelheit der Region lassen einen einmaligen unterseeischen Garten erblühen

Nacktschnecke

Schillernde Wesen finden im Fjord ein Refugium. Und Forscher ein ideales Modell für die kaum erreichbare Tiefsee