Ameisen. Bence Máté, Ungarn 2010

Verschiedene Ameisen des tropischen Regenwalds bei verschiedenen Tätigkeiten: Arbeiter beim Blattschneiden und Wegtragen, winzige Ameisen als Parasitenabwehr und große Soldaten als Wachen

Impalas. Frans Lanting, USA 1991

Aus der Bodenperspektive konnte der Fotograf die Symmetrie der Impalas einfangen - ihre anmutige Pose ebenso wie ihr Spiegelbild auf der Wasseroberfläche

Paradiesvogel. Tim Laman, USA 2010

Kobaltblaue Füße, zinnoberrotes Gefieder, metallisch-grün glänzende Schwanzfortsätze: der Königs-Paradiesvogel macht seinem Namen alle Ehre

Anemonenfisch. Michele Hall, USA 1992

Ein rosa Anemonenfisch lugt zwischen den Tentakeln einer Seeanemone hervor

Elefanten. Martyn Colbeck, Großbritannien 2005

Eine Aufnahme aus dieser Position war nur möglich, weil die Elefanten den Fotografen und seinen Wagen nach diversen Jahren schon gewohnt waren

Wehrhafte Stachelschweine. Barrie Wilkins, Südafrika 1993

Der junge Löwe und sein Bruder hatten bereits stundenlang versucht, eines der Stachelschweine umzuwerfen - zwecklos. Sie gaben auf

Pinguine. Andy Rouse, Großbritannien 2006

Erstaunlich menschlich: zwei rivalisierende Pinguin-Männchen beim heftigen Schlagabtausch. Das linke wird von seinem Weibchen angefeuert

Baumstachler. Carl R. Sams II., USA 1994

Die ausladende blonde Mähne ist für den Nordamerikanischen Baumstachler angesichts der in seiner Heimat üblichen Minusgrade lebenswichtig

Eichhörnchen. Kai Fagerström, Finnland 2010

Wenn der Mensch auszieht, zieht die Natur ein: auf dem Dachboden eines verlassenen Hauses tief im finnischen Wald hat sich ein rotes Eichhörnchen eingenistet

Palmöl statt Regenwald. Daniel Beltrá, Spanien/USA 2010

Ein Bild, das die Tragödie der asiatischen Regenwälder erzählt - gerodet für die Versorgung des Westens mit Palmöl. Im Bildmittelpunkt das Skelett eines Baums. Ein Relikt des üppigen Regenwaldes, der einst den indonesischen Teil Borneos bedeckte