Landeanflug mit Lemming

Eine Schnee-Eule kehrt zu ihrem Nest zurück. Der dramatisch schwankende Bestand der kleinen Nager beeinflusst Bruterfolg und Wanderverhalten der Beutejägerin der Tundra

Kükenblick

Diese Schnee-Eule ist drei Wochen alt. Der kurze Sommer lässt ihr kaum Zeit, die für eine Überwinterung in der Eiswüste nötige Jagderfahrung zu sammeln. Ausweg: der Zug nach Süden, in mildere Gefilde

Eulen-Nistplatz

Die arktische Tundra bei Barrow in Alaska ist Denver Holts Forschungsgebiet. Hier untersucht der Eulenexperte gemeinsam mit Assistentin Simone Welch einen aufgegebenen Nistplatz. Haben die Schnee-Eulen ihren Brutversuch aus Nahrungsmangel abgebrochen?

Es ist noch Lemming da!

Vater Eule hat ganze Arbeit geleistet, es stapelt sich mehr Beute am Nestrand, als die Mutter verfüttern kann. Trotz des Überflusses hat das Paar nur zwei Küken - wahrscheinlich traten die Nager bei Brutbeginn noch nicht in Massen auf

Weibliche Schnee-Eule

Ihr Gefieder ist, anders als das der Männchen, nicht rein weiß. Die Eier hat sie in einer Mulde auf einem Erdhügel abgelegt. Es ist Mitte Juni, und doch sind weite Teile der Tundra noch immer von Schnee bedeckt

Familienbild ohne Idylle

Diese Eltern hatten Not, ihre Jungen durchzubringen. Von anfangs sieben Küken wurden drei flügge; die übrigen verhungerten

Eulen-Junges

Ein Junges kauert sich in die Nestmulde, um im Graubraun der Tundra möglichst unsichtbar zu werden. Die Taktik ist überlebenswichtig, wenn Feinde im Anmarsch sind - Polarfüchse etwa oder Bären

Eulen-Fütterung

Das Weibchen bleibt am Nest und füttert sein Junges. Nur wenn die Lemmingpopulationen explodieren, gibt es reichlich Eulennachwuchs

Ente statt Lemming

Mit diesem Bild gelang Daniel J. Cox ein außergewöhnliches Dokument zur Lebensweise der Schnee-Eulen: Sie fressen nicht nur kleine Nager, sondern können sogar Eiderenten schlagen

Überblick

Von einer Anhöhe aus hält die Schnee-Eule ihre Jungen im Blick - die, noch bevor sie flügge sind, das Nest verlassen und als Fußgänger in der Tundra unterwegs sind. Im Winter suchen die Eulen offene Wasserstellen im Meereis auf, um Seevögel zu jagen

Angriff

Wenn jemand ihrem Nest zu nahe kommt, ob Vier- oder Zweibeiner, gehen Schnee-Eulen zum Luftangriff über. Denver Holt (links) und sein Assistent werfen sich in Deckung. Der Wissenschaftler ist solche Attacken gewohnt, er arbeitet seit 22 Jahren mit den Tieren