Auf der Kante

Basstölpel brüten in den Felsklippen der Shetlandinseln

Waldeidechse

Die Waldeidechse (Zootoca vivipara) ist eines der am weitesten verbreiteten Reptilien weltweit - und damit eines der erfolgreichsten

Fasan

Ein Fasan zeigt sich in seiner ganzen Pracht

Algenfarne

Als Zierpflanzen in Gartenteichen oder Aquarien verwendet, haben sich Algenfarne in vielen Teilen der Welt ausgebreitet

Blinder Passagier

Ein Springschwanz hat sich auf den Kopf eines Froschs gerettet

Blauhaie

In allen tropischen bis gemäßigten Meeresgebieten gibt es Blauhaie. Die Art ist damit wohl die am weitesten verbreitete von allen Knorpelfischen

Wiesenschnake

Mit einer Körperlänge von bis zu 25 Millimetern (Weibchen) ist die Wiesenschnake ein relativ große Mückenart

Kröten

Eng umklammert hält das Kröten-Männchen das Weibchen bei der Paarung

Reh

Das Reh (Capreolus capreolus) ist die häufgste Hirschart in Europa. Rehe sind an die Nähe des Menschen gewöhnt und leben auch auf landwirtschaftlichen Flächen

Stare

Gangs of London: Stare patrouillieren auf der Straße

Für die Jury der British Wildlife Photography Awards 2015 war es eine klare Entscheidung. "Es ist die einzigartige, atemraubende Perspektive dieses Fotos von brütenden und fliegenden Basstölpeln - und seine Fähigkeit, etwas über die Lebenweise dieser Tiere zu vermitteln", sagte Jury-Mitglied Matt Swaine vom BBC Wildlife Magazine.

Auch in diesem Jahr wählte die Jury wieder aus Tausenden Beiträgen von Profi- und Amateurfotografen die Sieger in sechzehn Kategorien aus.

Mehr über den Wettbewerb und die Sieger: www.bwpawards.co.uk

Mehr preiswürdige Fotografie

GEO.de Newsletter