Seit an Seit

Ein männlicher Bär und eine junge Wolfs-Dame streifen gemeinsam durch den finnischen Nebel. Der Fotograf taufte das ungleiche Paar Romeo und Julia

Immer auf der Hut

Auch wenn Lassi Rautiainen kein agressives Verhalten zwischen den beiden Tieren beobachtete, näherte sich die Wölfin dem Bären stets mit Vorsicht - immer bereit zur Flucht

Fressfreunde

Rautiainen beobachtete auch, wie sich Romeo und Julia ihre Beute teilten

Größenunterschied

Im direkten Vergleich wird klar: der Bär hätte die Wölfin jederzeit mit einem Hieb schwer verletzen können

Langsame Überwindung

Es habe einige Zeit gedauert, bis Julia den Mut aufbrachte vom selben "Teller" wie Romeo zu essen, berichtet der Fotograf

Zwei Jäger, aber keine Feinde

Auch andere Bären bedrohten die Wölfin nicht. Es sei keineswegs so, dass sich Wölfe und Bären immer bekämpfen, so Rautiainen

Die Trennung

Warum Romeo und Julia mehrere Tage gemeinsame Wege gingen, sich dann aber plötzlich "trennten", bleibt ungewiss

Der Fotograf

Lassi Rautiainen arbeitete viele Jahre als Naturfotograf und veröffentlichte mehrere Bücher zum Thema Bären. Irgendwann erreichten ihn so viele Anfragen anderer Fotografen, die mit ihm auf Bären-Safari gehen wollten, dass er beschloss, ein Geschäft daraus zu machen. Allein in dieser Saison besuchten ihn 650 Gäste aus 27 Ländern. Mehr über seine Workshops erfahren Sie auf der Website wildfinland.org