GEO schützt den Regenwald e.V.

Indonesien: Frauenfortbildung im Raja Ampat Archipel

Die Frauen von Arefi und Yensawai im Raja Ampat Archipel von Indonesien haben eine enge Beziehung zum Wald. Viele Materialien für ihre kunstvoll hergestellten Hüte, Körbe, traditionellen Taschen und Rattanmatten finden sie hier.
ca28f38ca58f8cd7154ef8150d46b4a6

Einige Arbeiten der Handarbeits-Kooperative im Dorf Arefi

Aus vielen verschiedenen gesammelten Materialien des Waldes wie Pandanusblätter oder Kokosfasern stellen die Frauen aus den Dörfern Arefi und Yensaway wunderschöne Hüte, traditionelle Taschen, Rattanmatten und Körbe her. Nur auf nachhaltige Weise werden die Rohstoffe gesammelt, denn die Frauen wissen ihren Lieferanten, den Wald, als wichtige Ressource für ihr Leben sehr zu schätzen und haben aufgrund dessen eine enge Beziehung zu ihm. Doch die Frauen konnten von ihrem Kunsthandwerk nicht leben, da der Verkauf der Produkte nur zu einem bescheidenen Einkommen der Familien beitrug. Das Projekt half, dies zu ändern.

 

Die Frauen möchten die Vermarktung ihrer handwerklichen Kunst verbessern und effektiver verkaufen. Doch zur Verbesserung der gesamten Organisationsstruktur fehlte ihnen noch die nötigen kaufmännischen und marktwirtschaftlichen Grundlagen. Eine Fortbildung vermittelte den jungen Unternehmerinnen gerade diese und darüber hinaus ihre handwerklichen Kenntnisse im Bereich des Produktdesigns zu vertiefen.

Ziel des achtmonatigen Trainingsprogrammes war es, die Frauen in ihrer Organisationskapazität zu stärken, sie in Marketing, Produktdesign und Produktkalkulation zu schulen sowie ihnen grundlegende Geschäftskenntnisse im Bereich der Kleingewerbeorganisation zu vermitteln. Insgesamt nahmen 50 Frauen aus zwei verschiedenen Dörfern an dem Training teil.

 

Das Ergebnis der Fortbildung sollte eine organisierte Frauengruppe, die strategisch und geplant an die Produktion ihrer Kunsthandwerke arbeitet und von der Herstellung bis zur Förderung des Absatzes alles selbstständig verfolgt, sein. Die überregionale Vermarktung sollte zur Verbesserung des Einkommens und damit für eine bessere Ernährung der Familien beitragen.

Erster Fortschrittsbericht

Im Juli 2008 erreichte uns ein erster erfreulicher Zwischenbericht aus dem Projektgebiet: In den zwei Pilotdörfern Arefi und Yensawai fand im März dieses Jahres das erste Training zum Thema "Management, Produktion und Vermarktung" statt. Mit professioneller Hilfe und mit modernen Methoden wurden zunächst grundlegende theoretische Hintergrundkenntnisse vermittelt und dann in Gruppenarbeiten praktisch umgesetzt. Bei der Preiskalkulation wurde deutlich, dass die Frauen bisher kaum Gewinne erwirtschafteten und neue Preisbildungen für ihre Produkte berechnen mussten. Um eine stärkere Zusammenarbeit aufzubauen und den Teamgeist zu stärken, wurden spielerische Wettkämpfe inszeniert. Dadurch wurde das wechselseitige Vertrauen und die Arbeitsteilung gestärkt. Außerdem wurden die Trainingsteilnehmerinnen mit nachgestellten Verkaufssituationen konfrontiert, um ihr Reaktionsgeschick auf Kundenwünsche und -fragen zu testen und zu verbessern.

 

Die anfänglichen Bedenken der beteiligten Frauen, dass die Kursinhalte zu kompliziert oder zu anspruchsvoll sein könnten, waren dank der interaktiven Art der Veranstaltung und der ausführlichen Erklärungen durch die Trainer schnell verflogen. Der erste Workshop bestärkte und motivierte die Frauen in ihrem Vorhaben, die Entwicklung der Region selbst in die Hand zu nehmen.

Erfolgreicher Abschluss des Projekts Ende 2008

Die Frauen des Raja Ampat Archipels in Indonesien erhielten Schulungen zu kaufmännischen Grundlagen und verkaufen nun ihre nachhaltig gefertigten Produkte wie Rattanmatten. Sie sichern so die Lebensgrundlage ihrer Familien, ohne Raubbau am Regenwald zu betreiben.

f40d80cc669ced9767ac438a469181c4

Viele der Menschen von Raja Ampat leben in abgelegenen Pfahlbau-Siedlungen und haben kaum Zugang zu Märkten, in denen sie ihre Produkte verkaufen könnten

Unser Projektpartner in Deutschland

Die als gemeinnützig anerkannte Stiftung konzentriert sich auf konkrete, dauerhaft wirksame Beiträge zur Erhaltung der Tropenwälder. Hier geht's zu ihrer Homepage.

Mehr Informationen zu Raja Ampat

Die Reportage über Raja Ampat zeigt die reichsten Korallenriffe der Erde. Ein Genuss und schönes Gesamtkunstwerk in beeindruckenden Bildern und Videos.