Hutewald im Solling

Heckrinder sehen ungefähr aus wie die ausgestorbenen Auerochsen. Sie sind nur etwas kleiner

Hutewald im Solling

Exmoorponys haben sich im "Außeneinsatz" bewährt - etwa im New Forest im Süden Englands

Hutewald im Solling

Stellenweise ist noch gut zu erkennen, dass die Eichen schon im 18. Jahrhundert im Abstand von neun mal neun Metern gepflanzt wurden

Hutewald im Solling

Tot oder lebendig: Eichen bieten Scharen von Lebewesen einen Lebensraum

Hutewald im Solling

Ein Glied in der Nahrungskette: Ein Wald-Mistkäfer labt sich an Rinderdung

Hutewald im Solling

Fichten-Monokultur trifft Eichenhutewald: Damit die neu gepflanzten Eichen unbehelligt wachsen können, müssen sie eingezäunt werden

Hutewald im Solling

Vor allem die Ponys machen den Buchen das Leben schwer. Das ist gut für die Eichen