Lebendgewicht

Veterinär-Check für ein Huhn. Veranlasser: eine Tierschutzorganisation. Hintergrund: Kritik an den Mastmethoden

Desinfektion

Ein Bild aus einem Schlachthaus, in dem alljährlich 350.000 Kälber sterben

Computereinsatz

Ein Mitarbeiter an der "Werkbank" des weltweit fünftgrößten Milchproduzenten

Beiprodukt der Milchindustrie

Da dieses Kalb männlich ist, ist es Fleisch zum Verzehr. Von 45 Kilogramm Lebendgewicht wird es innerhalb von sieben Monaten auf das Sechsfache gepäppelt. Dafür nötig: 200 Kilo Mais, 120 Kilo Trockenfutter, 20 Kilo Stroh, 350 Kilo Molkereiabfall

Lebensmittelsicherheit

Jedes Jahr werden in der niederländischen Fleischindustrie mehr als vier Millionen Labordiagnosen erhoben, darunter 800.000 Bluttests an Tieren. Das in Gefrierlagern in Deventer gesicherte Serum wird jeweils zwei Monate lang archiviert, zur Rückverfolgung bei Problemen

Kalbsleber

Auf einen Grad Celsius heruntergekühlte Kalbslebern in Apeldoorn, beim weltweit größten Kalbfleischproduzenten

Eifabrik

In den drei Ställen einer Brutanstalt in Putten haben 120.000 Legehennen Platz. Tagesproduktion: 100.000 Eier

Chicken Nuggets

Das in Asien und Südamerika populäre Schenkelfleisch von Hühnern wird maschinell vom Knochen getrennt

Selektion

Mit der Selektion von Küken (die männlichen wandern in den "Vergaser") sind Experten beschäftigt. Anhand der Federkiele können sie pro Tag das Geschlecht von 25.000 Tieren bestimmen. Zwei mehr oder weniger sind egal

Forschung

Um den Salatanbau gegen Mehltau immun zu machen, wird in Enkhuizen Forschung an Blättern betrieben. Ziel: die Verhinderung von Produktionsausfällen

Künstliche Sonne

In Middenmeer wachsen Tomaten auf 240.000 Quadratmetern unter Glas. Zwischen Oktober und März werden sie bis zu 2500 Stunden lang aus Lichtquellen beschienen, die die Sonne ersetzen. Und auch künstlich gewärmt