7. GEO-Tag der Artenvielfalt in Berlin: Fotoshow

Sehen Sie hier die spannenden Fotos von der Expedition durch den Berliner Tiergarten
ed90ebb0507e6ee62420d341018bf1df

Der Käferkundler Joachim Schulze beim Einsammeln von Käfern in seinem Fangschirm

f0e1946bb1df4b25c7bce78c929ed89b

Aaron und Aron sammeln Käfer mit ihrem so genannten "Insektenstaubsauger"

ccc64bd13ef14e2d3c3c71ee672965a3

Der Technische Leiter des Berliner Grünflächenamtes a. D. führt den GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede (re.) und Bundesumweltminister Jürgen Trittin durch den Tiergarten

716cdb31ed2b3d408c101358bd0c3b8d

GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede und Bundesumweltminister Jürgen Trittin begutachten die von den Experten gesammelten Pilze

b97fcaf36ff2ab0952e215d0dc420077

Carl aus der Kindergruppe des "GEO-Tages der Artenvielfalt" hat sich gerade mit seiner Becherlupe die Blattunterseiten angeschaut. Bundesumweltminister Jürgen Trittin tut es ihm gleich um den Baum bestimmen zu können

22db06945cc23e4526257c2b76aa8a43

Bundesumweltminister Jürgen Trittin und GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede beobachten die Funde der Sammler unter dem Binokular

1addf35b17e7ab3d3c40e7c6e6da2780

Der freie Biologe Karsten Callasch präsentiert eine in den Abendstunden gefangene Fledermaus 

2a3ece9e0df1aaa5da16e91f4308654d

Eine Expertin versucht mit dem Exhaustor, einer Art Insektenstaubsauger, ein interessantes Objekt zu erhaschen

878f53888c450a02900378eb644091dc

Teilweise werten die Experten ihre pflanzlichen und tierischen Funde auch direkt vor Ort, mitten im Berliner Tiergarten, unter dem Mikroskop aus

cc05d7e78e51de8568d11e670123715e

Der Baumexperte Nicolas A. Klöhn misst die Widerstandskraft der Restwandstärke eines bereits geschädigten Baumes. Dadurch kann er feststellen, ob ein Baum gefällt werden muss oder erhalten werden kann

1aa2fda401b4cff49c4c60f28620ceab

Fischexperten untersuchen die Fauna eines Gewässers im Berliner Tiergarten

83261d09eeb446c6a2141725b8d27d07

Am Grünflächenamt wurde das Mikroskopierzentrum aufgebaut. Hier können die eifrigen Sammler ihre Funde unter dem Binokular untersuchen und begutachten

b23cdebe5d4a0aaba548b0f044d06e94

Auch zahlreiche Kinder nahmen am GEO-Tag der Artenvielfalt teil

992488bd504d79bd11c86935c37da80d

Der Fliegenexperte Dr. Joachim Ziegler "nadelt" seine Funde, d. h. nach dem Abtöten der Fliegen werden sie auf feine Nadeln gespießt um sie in eine endomologische Sammlung einzugliedern

0cc1cf706f0a4d719bf5c0c41452fd3f

Der vielfältige Tagesfund von Dr. Joachim Ziegler. Um Insekten für längere Zeit aufzubewahren, müssen sie genadelt und getrocknet werden

d3c3b8c9a5848f0c48dafa5fae6f44bd

Auch die Pilzexperten hatten einen erfolgreichen Tag - doch die wenigsten der bunten, vielformigen Funde dürften zum Verzehr geeignet sein

2ff9811393564c44fe95efe240e41fe4

Ein paar Handvoll Boden können bereits tausende winzige Lebewesen enthalten - eine der vielen Lektionen, die die Teilnehmer des "GEO-Tages der Artenvielfalt"  mit nach Hause nehmen

025618c595874c512fd98e62d0c0758a

Zwei der 100 Experten stapfen durch das Grün im Tiergarten. Den Blick immer nach unten gerichtet, damit kein Fund übersehen wird

GEO.de Newsletter