Das größte Landraubtier Afrikas: der Löwe, Duba Plains, Okavango Delta, Botswana

Nilpferde gehören zu den größten Landsäugetieren, Duca Plains, Okavango Delta, Botswana

Die Sprinter Afrikas: Impalas (Schwarzfersenantilopen) im Morgenlicht im Linyanti Reserve, Botswana

Rote Moorantilopen auf der Flucht, Okavango Delta, Botswana

Eine Herde von Gnus bei der Überquerung des Mara Flusses, Masai Mara, Kenia

Elefanten in der Wüste, Doro Nawas, Damaraland, Namibia

Nach kräftigen Regenschauern wird die ausgetrocknete Landschaft plötzlich grün, Sossusvlei, Namibia

Elefant beim Baumschütteln, Chikwenya Forest, Zimbabwe

Krokodile beim Verspeisen eines Nilpferds, Masai Mara, Kenia

Eine Leopardin döst in der Mittagshitze, Mombo, Okavango Delta, Botswana

Giraffe am Wasserloch, Linyanti Reserve, Botswana

Pavian-Mutter trägt ihr Junges spazieren, Okavango Delta, Botswana

Michael Poliza war Kinderdarsteller im deutschen Fernsehen und gründete später überaus erfolgreiche IT-Unternehmen in den USA und in Deutschland. Seine "Starship Millennium Voyage", eine Reise, die ihn in einem 23 Meter langen Expeditionsschiff einmal rund um die Erde führte, wurde im Internet von vielen Millionen Menschen verfolgt. Poliza ist heute vor allem auf den Gebieten Film und Fotografie tätig, unter anderem für den Discovery Channel.

Bei einem Kurzbesuch in Afrika vor vier Jahren ist der Funke dann übergesprungen. Poliza organisierte einen schnellen Umzug von Hamburg nach Kapstadt. Er ließ sich treiben von dem Zauber des Kontinents und reiste durch Namibia, Simbabwe und Botswana – natürlich immer seine Digitalkamera mit im Gepäck.

Michael Poliza: Bildband "Africa", 180 doppelseitige Farbfotografien im Großformat (29x37 cm) auf 408 Seiten, Text in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch, 98 Euro, ISBN 3-8327-9127-2, erschienen im teNeues Verlag (www.teneues.com), Kempen 2006

GEO.de Newsletter