Earth on Fire

Der Erta Ale (Äthiopien) ist einer der wenigen Vulkane, in dessen Caldera sich ein aktiver Lavasee befindet

Earth on Fire

Der aktive Vulkan La Soufrière ist mit 1467 Metern der höchste Berg der kleinen Antillen. Zuletzt brach er 1977 aus. Zu Schaden kam niemand

Earth on Fire

Der Ätna auf Sizilien ist nicht nur der höchste (3350 m), sondern auch der aktivste Vulkan Europas. Hunderte von Metern hoch türmt sich die Aschewolke, die beim Ausbruch vom Oktober 2002 einem neuen Krater an seiner Südflanke entströmt

Earth on Fire

Auch wenn die Eruption im Juli/August 2001 nur wenige Tage dauerte, spie der Ätna mehr Asche aus als in vielen hundert Jahren zuvor

Earth on Fire

Mehr als 270 Schlacke- und Aschekegel bedecken die Flanken des Ätna - manche von ihnen sind über 250 Meter hoch

Earth on Fire

An einigen Tagen im September 2004 traten unterhalb des rauchenden Südostkraters des Ätna schwefelhaltige Gase aus - und hinterließen einen Teppich aus dunkelgelbem Schwefel

Earth on Fire

Bis zu 675 Grad heiße Gase steigen aus dem Fossa-Krater auf. Mit den Nachbarinseln Lipari, Stromboli, Salina, Panarea, Filicudi und Alicudi gehört die Insel Vulcano zum Archipel der Liparischen Inseln vor der Küste Siziliens

Earth on Fire

Vor rund 2300 Jahren entstand diese Halbinsel im See Mývatn auf Island - aus erstarrter Lava

Earth on Fire

Hveravellir ist eines der größten Geothermalgebiete Islands - übersäht mit zahlreichen heißen Quellen wie der Bláhver ("Blaue Quelle")

Earth on Fire

Im Süden Islands, auf dem schwarzen Lava- und Aschefeld Mælifellsandur, zaubert hellgrünes Moos einen Farbfleck in die Landschaft

Earth on Fire

Guyots, wie dieser am Awash-See in Äthiopien, sind an der Spitze abgeflachte, ehemals unterseeische Vulkankegel

Earth on Fire

Der Mutnovsky-Vulkan auf der russischen Kamtschatka-Halbinsel speit große Mengen Schwefel, die seine Flanken grüngelb färben

Earth on Fire

Geologisch gesehen, ist der Mutnovsky-Vulkan ein kompliziertes Gebilde. Er besteht aus vier Stratovulkanen, die auf dem Gebiet eines ehemaligen Schildvulkans entstanden sind

Earth on Fire

Das Wasser der Grand Prismatic Spring im Yellowstone-Nationalpark (USA) hat eine konstante Temperatur von 80 Grad

Earth on Fire

Die Painted Hills in Oregon, USA, bildeten sich aus der Asche von Vulkanen, die vor rund 30 Millionen Jahren aktiv wurden

Earth on Fire

Wie der Arenal steht auch der Rincón de la Vieja in Costa Rica unter genauester Beobachtung. Sein Kratersee hat einen Durchmesser von 500 Metern und befindet sich in über 1800 Metern Höhe

Earth on Fire

Eine Lavakuppel erhebt sich am Rand des Kratersees im Vulkan Poás (Costa Rica). Der See, die Laguna Caliente, ist stark säurehaltig

Buchtipp

Earth On Fire

How Volcanoes Shape Our Planet

von Bernhard Edmaier (Fotos) und Angelika Jung-Hüttl

Gebundene Ausgabe

220 Seiten

Phaidon Press

c18f2dee42ab6a7608bea632b65db3fa

Vulkane: Die Macht des Magmas
Naturgewalten
Vulkane: Die Macht des Magmas
Feuerberge sind die mächtigsten aller Naturgewalten, die den blauen Planeten prägen - und damit auch unser Leben
GEO.de Newsletter